Trainingsplan für Bundeswehr - Ausreichende Vorbereitung?

2 Antworten

Sport ist immer gut. Zudem ist es kaum relevant, wie der Stand deiner körperlichen Fitness zu Beginn des Militärdienstes ist, wenn die Tauglichkeit gegeben ist. Je nachdem, in welcher Verwendung und in welcher Einheit du stationiert wirst, bereitet man dich entsprechend auf deine zukünftige Aufgabe vor. Ob du im FWD im Ausland eingesetzt wirst, ist wohl eher fraglich.

Mein Karriereberater meinte, dass es sehr wahrscheinlich sei, da ich bei der Marine bin und gerade im Navigationsdienst FWDLer in den Auslandseinsatz geschickt werden.

1
@germanprepping

Marine ist gut, allerdings solltest du nicht allzuviel Zeit in das Training "investieren".

Nach der GA wirst du wahrscheinlich nur noch wenig mit Sport konfrontiert werden. ;-)

Kommst du in ein Bordkommando und dort auf ein "Dickschiff" und damit vielleicht in einen Einsatz wie z.B. UNIFIL, kannst du dich von einem großen Teil deiner aufgebauten Kondition verabschieden.

Stattdessen gibt es Verpflegung in Hülle und Fülle, wenig Schlaf und viel Dienst.

2
@ponter

Ich sollte vielleicht noch erwähnen: schwimmen ist auch gut, da du eventl. in den Genuss einer Schiffssicherungsausbildung kommst und da darfst du auch im Schwimmbecken "planschen". :-)

3
@ponter

Ok :D Das hört sich schon mal gut an :P Ja denke trotzdem, dass zu viel Sport besser ist als zu wenig :) Danke für deine Antwort bin auf jeden Fall schon mal gut informiert :P

1

Diese Vorbereitung ist mehr als ausreichend für die Bundeswehr, speziell, wenn Du "nur" den FWD ableisten willst. Du wirst schnell sehen, welche körperlichen Wracks da in der AGA auftauchen.

Muss man sich nach der Musterung bei der BW sofort verpflichten?

Hey, mich würde mal interessieren, ob man sich nach der Musterung bei der Bundeswehr sofort verpflichten muss.

Mich würde interessieren, wo ich unterkommen würde, wenn ich denn wirklich zum Bund gehen würde.

...zur Frage

1,75 km geschwommen (Brustschwimmen) innerhalb 80 min. ohne pause ist es gut?

Hallo, ich wollt nur eure Meinung wissen, ob es gut ist für jemanden, der kein Schwimmer ist ...

...zur Frage

Fitness - Bundeswehr Vorbereitung?

Nabend Leute,

was haltet ihr von meinem aktuellen Trainingsplan, fange am 4.01.2016 meine Jäger / Scharfschützen Ausbildung an und bereite mich seit 2 Monaten streng mit diesem Trainingsplan dafür vor :

Montag: Morgens Training, 1km Sprint ( unter 4min ), Brust - Bizeps ( Kraft Training ) Abends nochmal 5 km Ausdauer Training ( Laufband ) unter 30 min

Dienstag: Morgens Training, 1km Sprint ( unter 4min ), Beine ( Kraft Training ) Abends 15 km Fahrradergometer ( unter 20min )

Mittwoch: Morgens Training, Muskelgruppen durchbluten ( Liegestütze .. ) Abends 5 km Ausdauer Training ( Laufband ) unter 30 min

Donnerstag: Morgens Training, 1km Sprint ( unter 4min ), Rücken ( Kraft Training ) Abends 5 km Ausdauer Training ( Laufband ) unter 30 min

Freitag: Morgens Training, 1km Sprint ( unter 4min), Schulter - Trizeps ( Kraft Training ) Abends Kickboxen 2 Stunden

Was haltet ihr von meinem aktuellen Training? Meine Freunde meinen das ich mich zu stark überlaste, bin 1,75m groß und wiege knapp 82 kg. Habe vorm Training 3 Jahre Kickboxen gemacht und mache es nur noch einmal die Woche.

Danke //

...zur Frage

Kann ich durch Schwimmen 3-4 kg in 3 Wochen abnehmen?

Hallo, ich möchte gerne 3 kg abnehmen, da mich nicht mehr wohlfühle. Mit Sport nehme ich relativ gut ab, ohne auf irgendwelche Nahrungsmittel zu verzichten, und das ohne Jojo-Effekt. Ich habe mir vorgenommen in den Sommerferien 3 Wochen lang jeden Tag 20 Bahnen à 50 m (1 km) zu schwimmen. Meine Kondition ist recht gut, das müsste ich also gut durchhalten. Letztes Jahr habe ich das auch gemacht und ich habe ca. 35 min gebraucht.

Schaffe ich es, in 3 Wochen 3-4 kg abzunehmen? LG, sportskanoneLB

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?