Trainingsplan - Muskelaufbau - Fitnessstudio

Trainingsplan - (Training, Muskeln, Muskelaufbau)

5 Antworten

Der Plan sieht gut aus und ich denke, dass er auf Deine Wünsche und Deinen jetzigen Körperbau abgestimmt ist - Wichtig ist, dass Du dich selbst beim Training beobachtest, ob Du dich gut dabei fühlst - Viel Erfolg

Ja eigentlich gefällt es mir so sehr gut. Nur zB habe ich beim Rückentraining manchmal das Gefühl es reicht nicht oder es sind zu viele Übungen. Denn viele sagen zB 4 Übungen reichen.

0

Vielleicht gehst du mit dem Plan zu einem Trainer im Fitnessstudio, der kann dir bestimmt sagen, welche Übungen für dich die besten sind

Da bekomme ich auch so Pläne. Ich dachte hier sind ein paar Leute unterwegs die richtig Ahnung haben deswegen wollte ich hier mal fragen ob jemand noch Tips hat. Ansonsten bin ich selbst mit dem Plan zufrieden eigentlich.

0

Hey ich finde es gut, dass du dich gescheit damit auseinander setzt, aber ich würde mich beim muskelaufbau mehr auf die Grundübungen stützen und keinen 4er Split machen.

Besonders bei Brust solltest du mind. eine Übung durch ne Trizepsübung ersetzen.(als Kompromiss vllt Dips?)

Viel ist nicht immer gleich viel.

Konzentrier dich auf Bankdrücken(geht auch mit Kurzhanteln zum variieren, Kreuzheben, squats oder Beinpresse.

;)

Also mit Brust bin ich so sehr zufrieden eigentlich. Die letzte Übung in der Presse ist quasi nur auspumpen. Für Trizeps fangen wir danach meistens mit Dips an, was ja auch nochmal auf die Brust geht. Aber ich finde auf den Rest kann man gar nicht verzichten.


Aber mein Plan war es wie du gesagt hast, den Hauptteil den Grundübungen zu widmen, also hier auch mehr Sätze einzuplanen.

0
@IzzMee

Wenn du damit klar kommst und Erfolge siehst ist es doch gut^^ Wenn du viel aufbauen willst würde ich dir direkt nen 2er Split empfehlen, da musst du allerdings die kleineren Übungen wegfallen lassen für ca. 8 Wochen.ü

0
@DeezNutzHa

Und das "knallt" ? Hast du mal nen Beispiel? Hatte auch schon überlegt mal nur Grundübungen zu machen, habe aber Angst dass es zu wenig ist.

0

Was möchtest Du wissen?