Trainingsmethoden zur Verbesserung der Ausdauer - Asthmaprobleme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bezweifele, dass du hier den richtigen Tippgeber finden wirst. Landesliga ist ja schon Fußball auf hohem Niveau, aber auch Fitness auf sehr hohem Niveau. Also bräuchtest du hier schon einen versierten Mediziner oder eben einen gleichsam hochklassigen Spieler mit gleichem Problem und viel Erfahrung. Oder eine professionelle Leistungsdiagnostik mit Laktattest und Gedöns.

Wie alt bist du denn und seit wann in der Landesliga und in dieser Mannschaft? Wenn du zuvor schon auf diesem Niveau Training + Liga gemeistert hast, dann mag deine Frage berechtigt sein. Wenn du hingegen erst seit dieser Saison dabei bist und zuvor in der Jugend oder einem Team niedrigerer Klasse aktiv warst, stellt sich mir die Frage, ob du vielleicht einfach noch nicht auf dem Level bist.

Beim Atmen ist es, glaube ich, normal, dass das Ausatmen länger dauert. Eingeatmet wird mit Muskelkraft, ausgeatmet meistens nicht. Wenn auch beim Ausatmen Muskulatur "zugeschaltet wird" (etwa beim Hecheln) ist diese nicht ganz so stark. Die Lunge könntest du vielleicht mit Ausdauertraining verbessern (bei Kreisliga C stünde hier kein "vielleicht"^^), was aber nicht so wirklich zu Fußball passt. Wenn du einen Mangel an Zucker oder Eisen hast, wäre dieser auch ein Grund für eine gehemmte Sauerstoffaufnahme.

Den Oberschenkel zu trainieren.... also ich habe mächtige Obeschenkel und Waden, die mich aber nicht in die Landesliga gebracht haben. Der starke Oberschenkel zeugt einerseits von einseitiger Muskulatur, was schon ein Problem ist, bringt zusätzlich Gewicht mit, und letzteres schleppt man dann in jeder Aktion mit über das Spielfeld, wofür man also auch wieder mehr Sauerstoff benötigt. Ich denke, Oberschenkeltraining fruchtet nichts, der wird bei Spiel + Training genug trainiert.

Trainieren mit Muskelkater ist kontraproduktiv. Vielleicht solltest du, wenn du so angeschlagen bist, mal beim Training aussetzen und stattdessen eine moderate Laufeinheit ansetzen? Wenn dein Trainer die Probleme schon kennt, sollte er dahingehend ja kooperativ sein.

zur Antwort von Plugi. Der Kommentar lautet: war das jetzt inklusive Erfahrungsbericht oder nur eine weitergegebene Werbung? :P Ich, plugi, antworte darauf: Das war beides. Vor 7 Jahren kam ich zufällig in Kontakt mit der Methode. Ich fand als Naturwissenschaftlerin diese so interessant und neu, dass ich "infiziert" war und alles las, was möglich war und die Methode natürlich auch erlernte. Zuhilfe kam die Bekanntschaft mit einer russisch sprachigen Frau, wodurch wir sehr nah an die Thematik herankamen. Da ich Lehrerin war, habe ich es zu meiner Aufgabe gemacht, auch andere Menschen zu informieren, ich richtete die "Atmosana Atemschule" ein, eine Internetseite, die ich in Zukunft auch weiter ausbauen will. Auch Therapeuten habe ich schon ausgebildet und ab und zu zeige ich einzelnen Menschen, wie es geht und wie es funktioniert. Super Sache. Beste Wünsche, Gisela

Mit dem Atemtraining „Atmosana“ verhinderst du nicht nur Asthma, sondern steigerst deine physiologischen Reserven und hast noch viele Vorteile mehr davon für Fitness, Gesundheit und mentale Kraft. Das ist nicht teuer, aber es erfordert Ausdauer und auch Geduld. Das Atemtrainingsgerät kostet gerade mal 50 € und wie es gemacht wird, steht ganz brauchbar in der beiliegenden Anleitung. Es gibt auch ein Buch: Pneumobalance. Und, wenn du es magst, auch ein CD-Set mit Musik, die das Training fortlaufend unterstützt. – Ich wünsche dir viel Erfolg und einen langen Atem. Gisela

kleinbode 24.02.2012, 15:07

war das jetzt inklusive Erfahrungsbericht oder nur eine weitergegebene Werbung? :P

0

Das wichtigste hatte ich natürlich vergessen -.-. Bin 17 Jahre alt und spiele in der A-Jugend. Spiele erst seit einem Jahr auf diesem Niveau und mit der Intensität. Vorher in der Kreisliga. Dass ich Ausdauertechnisch noch nicht auf dem Niveau bin ist mir bewusst (technisch aber sehr wohl! :P), ich muss nur halt das beste draus machen und spielerisch glänzen :).

Das mit dem Ausatmen hatte ich angeschnitten, weil glaub ich das Problem bei Asthma nicht das Einatmen, sondern gerade das Ausatmen ist.

Gibt es denn Möglichkeiten Muskelkater vorzubeugen? Magnesium nehme ich schon nach dem Training ein. Die Laufeinheiten hätte ich zugegebenermaßen auch schon früher anfangen müssen. Jetzt ist es halt schwierig, weil ich wie gesagt mehr oder weniger ständig Muskelkater habe und nur zwei mal die Woche Training bringt mich auch nicht wirklich nach vorn.

Danke für deine schnelle Antwort. Freue mich über weitere Kommentare

Hey...versuchs mit Apneotauchen...das wird deine Ausdauer nicht direkt verbessern aber du wirst ein etwas größeres Lungenvolumen bekommen.

Such dir nen Freund, geht ins Hallenbad und fangt an mit 25 Meter...du wirst sehen, bald schaffst du 50 Meter...ich werd bald die 50+ Versuchen Mein Rekord unter Wasser sind 3 Minuten Luft anhalten, an Land 4:30, und dass schon nach kurzer Zeit. Wichtig - Nie Hyperventilieren sonst kackts du unter Wasser ab und wenn dir dann keiner hilft : /

ich hab allergisches Asthma und mache das...ich hoffe es hilft. Probieren geht über Studieren ; )

Was möchtest Du wissen?