trainig fürs pferd (springen)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich kann nur immer wieder das Training unseres alten Nationaltrainers  Herbert Meier empfehlen: sowohl den exttrem abwechlungsreichen Dressurteil als auch den darauf aufbauenden Springteil und die Doppel-Y-kombinationen für mehr Gelenkigkeit

Gymnastik für Springpferde -

oder

das genial Muntermachertraining      nach  Herbert Meier

Ist das Pferd warm und gesund und willig, dann kommt ab und an das

Muntermachertraining

das ich mir vom ehemaligen Bundestrainer Herbert Meier abgeschaut hab:

Und man glaubt es kaum, hier werden auch "Schlafmützen" so richtig munter und kernig.

Ob man hinterher noch ausreiten möchte, sollte man sich gut  übrelegen, denn hernach ist das Pferd seeeehr wach!

Wir reiten hintereinander 2mal durch die ganze Bahn wechseln im
Arbeitsschritt, wobei GENAU auf der Wechsellinie fleißig getrabt wird.

Ganze Bahn im Schritt, in der 2. Ecke der kurzen Seite eine fleißige
(!!!) Volte (eher zu groß als zu langsam) und aus der Volte heraus für
die lange Seiten antraben;

in der Ecke eine Kehrtvolte (s.o.) und bei Erreichen des Hufschlags
für 1/2 Runde fleißig traben, dann fleißigen Schritt und das Ganze auf
der anderen Hand wiederholen.

Durch die ganze Bahn wechslen, auf der Wechsellinie Arbeitstrab,
kurze Seite Arbeitsschritt, aus der 2. Ecke der kurzen Seite
angaloppieren bis zur nächsten Ecke, dort Arbeits-Schritt, durch die
ganze Bahn wechslen, auf der Wechsellinie traben  usw. wie oben

Wenn der Galopp nicht auf Anhieb kommt: stattdessen starken Trab
verlangen.  Dann nochmal neu anfangen und korrekten Galopp verlangen.

Ist die Reitbahn schön groß(60 x 20m), kann man auch nur durch die
Halbe Bahn wechseln im Arbeitstrab, 1/2 lange Seite starker Trab, kurze
Seite Arbeitsschritt, lange Seite Arbeitsgalopp oder
versammelter Galopp.

Jetzt kommen Zirkel in allen Gangarten und mit steten Wechseln aus dem Zirkel.

Bei kleinen Reitbahnen, den Galopp Mitte der kurzen Seite beginnen
und die lange Seite galoppieren, mit der kurzen Seite wieder auf den
Zirkel und in X wieder in den Trab gehen.

Seid kreativ, baut es langsam auf,

aber übt keine Lektion öfter als 3mal pro Tag !

Viel Spaß mit den "lustigen" Pferden hernach...

für die Springeinsteiger die üblichen Stnage-Stange-Stange-Cavaletti-Sprung-reihe jeweils im Abstand von 1 GAloppsprung aufbauen

später:

Das Doppel-Y wird aus Stangen, später aus Cavalettis und dann aus Sprüngen so aufgebaut, daß es von oben (vogelperspektive) so aussieht wie 2 Y dire man mit den "Stämmen" an einander baut,

 darum und darüber kann man unendl9ich viele Varianten reiten: im Schritt,Trab und im GAlopp

Es gibt ein paar Bücher über die Dual Aktivierung such mal im Internet danach ist aber sehr gut für die Durchblutung und Muskulatur des Pferdes

Was möchtest Du wissen?