Trainieren Klarträume zu kriegen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt verschiedene Techniken. Allerdings ist das Erlernen der Techniken nicht von heute auf morgen möglich. Zu aller erst ist es hilfreich, sich an Träume zu erinnern. Du solltest dir also schon beim Einschlafen fest vornehmen, dich an deine Träume zu erinnern, wenn du aufwachst. Zum Beispiel einfach durch den Satz, wenn du im Bett liegst: "Heute Nacht werde ich mir meine Träume merken" oder "Ich weiß morgen, was ich heute Nacht geträumt haben werde". Diese Träume, auch nur Bruchteile davon, solltest du in einem "Traumtagebuch" niederschreiben. Im nächsten Schritt geht es darum, dass du deinen Körper beibringst Wach- und Schlafzustände automatisch zu hinterfragen. Wenn du bei deinem normalen Tagesablauf etwas besonderes erlebst, mache dir klar, dass du wach bist und nicht schläfst. So erlernt dein Körper mit der Zeit die entsprechenden Wach-/Schlafzustände zu hinterfragen, wenn etwas besonderes passiert - also wenn du träumst zum Beispiel. Sobald dein Körper von allein feststellt, dass du träumst und dir dieses während des Schlafes klar wird, kannst du deine Träume kontrollieren.

Aber bis dahin ist es ein langer Weg. Nicht jeder hat die Disziplin das ganze auf Dauer so zu trainieren. Andere schaffen dies in Wochen, andere nach Monaten, andere gar nicht...

Das lucide Träumen ist eine sehr komplexe Technik, die sehr viel Übung verlangt. Es ist die Kunst des bewussten Träumens. Ich selbst bin kein Fachmann in dem gebiet und hatte selbst auch nur 3 Klarträume aber das Grundlegende was man lernen muss ist eines: Das erinnern an Träume.

Viele Bücher und auch viele Menschen im Netz meinen, dass der erste und wichtigste schritt zum klaren Träumen ein Traumtagebuch ist.

Dazu nimmst du einen Block und einen Stift, die beiden Utensilien legst du immer auf deinen Nachttisch und schreibst oder malst JEDEN Traumfetzen auf.

Das sollte zur Gewohnheit werden, aufwachen und direkt schreiben bzw malen. Am Mittag des Nächsten Tages schaust du dir dann an was du Geträumt hast und versuchst dich zu Erinnern.

Das ist deswegen so wichtig, weil viele Menschen klar Träumen aber sich nicht daran erinnern können. Gerade Menschen, die immer sagen "Ich träume nicht" sind oft die, die Klarträume haben aber sich nicht daran erinnern.

Dazu gibt es aber im Netzt wirklich super tolle Literatur, zum Beispiel hat Wikipedia auf wikibooks ein Langes Openbook zu der Thematik.

Noch angehängt werden muss, dass es nicht so einfach ist wie es vielleicht klingt, es gibt sehr viele Techniken zum Klarträumen aber keine davon ist in einer Woche zu erlernen (nach meinen Erfahrungen :)

Aber wenn du einen Klartraum hast es ist eine sehr tolle Erfahrung.

Anhang:

Mir ist gerade eingefallen, dass ich mal einen Artikel gelesen habe, über eine Schlafmaske, die lucide Träume herausprovoziert, in dem es einen wärend der REM-Phase(in der du Träumst) daran erinnert, dass man Träumt. Laut den Testern hatte sie eine ziemlich hohe erfolgsquote. Zudem war sie nicht so teuer.

Anyway. Have fun an Sleep Well :)

"sehr komplex"? Na, jetzt übertreib mal nicht.

0
@Isaat

So sehe ich das und so habe ich es wahrgenommen, tut mir leid, wenn es nicht mit deiner Meinung übereinstimmt.

0

Beschäftig dich einfach bissl damit und sieh´s locker. Einschlafen geht auch nicht wenn man unbedingt will.

Ideal wäre, wenn du eine normale Traumsituation öfter träumst z.B. du willst Licht einschalten aber es funktioniert nicht. Das wäre dann z.B. ein guter RC (Reality Check) der dein Tagbewußtsein in den Traum holt.

Klarträume sind bewusste, lenkbare Träume während dem Schlaf, oder?

Natürlich hast du da keine Grenzen xD Du bestimmst deine Träume.. wenn du wie Ruffy werden willst, dann kannst du das in deinen Träumen sein.

Das kann man sich wirklich antrainieren, aber ich weiß nicht wie genau... hab gehört, du musst dir irgendwie ein Signal setzen. Beispiel wenn du im Traum etwas bestimmtes siehst (bsp. einen blauen Hasen oder so) dann weißt du, du träumst. Und ab dem Zeitpunkt, an dem du weißt, dass du träumst, kannst du den Traum lenken.

Ich selber spüre öfters, dass ich träume... bin jedoch zu müde, um ihn klar zu lenken. Tagträume sind die Besten :D Je nachdem, wie intensiv du träumst, spürst du deinen Traum... du bist wach, hast Ablenkung und entkommst der Langeweile, und du steuerst da wirklich jedes einzelne Detail ^^

Meine tagträume sind auf J.D niveau blöd nur wenns ie mitten im Unterricht kommen ^^

0
@Stormer

Ich verfalle alle paar Minuten in einen Tagtraum xD

Bin Tagträumer auf höchste Level, so verpenne ich selbst wichtige Gespräche... bin aber inzwischen so gut, ich kann träumen während ich rede :3

0
@Stormer

Jahrelange Übung xD

Naja... möglicherweise habe ich auch ADS oder sowas... möglicherweise, also fest steht das nicht.

Habe schon als Kind deswegen selten geschlafen :D

0
@CherryBlueberry

Es geht ich wurde im grunde gezwungen zu lernen mich besserzu kontzentrieren. Ich wünschte es wäre nich so wenn ich dann ine inem gespräch abdrifte weil es mich nich interessiert kann ich nich sagen " ja sorry is wegen meinem ads" ^^

0
@Stormer

Naja, ich muss das nicht sagen.. ich hab noch nie gesagt, dass ich ads oder so hab... nur manchen Leuten, dass eine Vermutung besteht xD

Die meisten kennen mich einfach als Tagträumer... bei einer guten Freundin verstehe ich die Hälfte von dem was sie sagt nicht, eben weil ich kurz abwesend bin..

Das ist schlecht. Ich sag meistens nur "aha"... "ok"... "aaahhhh... cool :D" oder "oh... blöd...".... ja xD

0

ja, man kann das Klarträumen lernen. Bei mir hat es ca. 3 Wochen Üben gebraucht.

Grenzen: Deine Grenzen sind wohl deine unbewussten Erwartungen. Im klartraumforum.de gibt es eine Rubrik "klartraumberichte", in der die User ihre Klarträume beschreiben, liest sich sehr inspirierend.

Im traum ist nun mal alles möglich und ja man kann es trainieren es bl0ß schwierig.

ach wo wären wir ohne youtube ^^

0
@Stormer

Youtube kann es dir auch nicht beibringen, die leute zeigen dir eine Möglichkeit wie man es lernen kann, lernen muss man es selber ;)

0
@AtotheG

ja irgendwie ist der kommentar unter die falsche antwort gelandet

0

Ja du kannst es dir antrainieren. Google einfach mal, wikipedia erklärt sogar wie das geht. Ich hab das auch mal probiert, finde es aber anstrengend, da man sich den ganzen Tag immer wieder fragen stellen muss. Aber probier es aus, es ist cool wenn man es mal macht.

du hast zu viel American Dad geguckt xDDD......

Träume sind nur Reflexionen davon was wir in letzter zeit erlebt haben ( nur etwas ausgeschmückter)

wer etwas anderes behauptet ist ein Hippie !

Naja philosophisch gesehen, sind alle Wahrnehmungen vom Gehirn ausgehend. Berührungen, Gefühle, Bilder all das findet im Gehirn statt. Träumen findet auch nur im Gehirn statt, also wo genau ist der Unterschied?

0

Sehr differenzierte Antwort. Man erkennt sofort, dass du dich gründlichst mit der Materie auseinandergesetzt hast.

0

Was möchtest Du wissen?