Trainiere ich meinen Bauch richtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

20 Situps/24 h sind für ein Sixpack nicht der Weg zum Ziel.

Zunächst sollte klar sein, dass ein Sixpack erst dann zur Geltung kommen kann, der der Körperfettanteil 13 % unterschreitet und auch ausreichend Muskeln aufgebaut wurden.

Muskelaufbau erfolgt in aller Regel nur dann, wenn wir unseren Körper mit Intensitäten von über 50 % 1 RM belasten.

Ich stelle in Abrede, dass das mit bloßen Situps gelingt. Diese Belastung ist viel zu unterschwellig, als dass diese einen maßgeblichen Trainingseffekt bewirken kann.

Es gibt durchaus alternative Übungen oder verschärfte Übungen für den Bauch:

- Situps mit Hantelscheibe, je nach Leistungsfähigkeit 10, 15 , 20 ... kg

- Plankvariantionen (statisch / dynamisch)

- Rückenlage, jetzt gestreckte Beine nach oben und Beckenheben - das haut richtig rein

- V-Sitsups

- L-Sit

- Toes to Bar

- knee to ellbow

- Leg Lifts aus unterschiedlichen Körperpositionen (mit und ohne Zusatzlast)

Bei allem Bauchtraining den Rücken als Gegenspieler nicht vergessen!

- Kreuzheben

- Backextensions

- Langhantelrudern

- Klimmzüge

Günter

Es ist egal, wie und wie oft und ob überhaupt du den Bauch trainierst. Ändere die Ernährung, baue Fett ab und du bekommst das Sixpack. 

Hallo wewf12,

ein Sixpack oder definierte Muskeln allgemein sieht man immer dann wenn der Körperfettanteil so niedrig ist, dass sich die Muskelumrisse durch die Haut drücken. Das geht nur wenn zwischen Muskel und Haut relativ wenig Fett ist. Logisch oder?

Dein Training ist wichtig um die Muskeln aufzubauen aber es ist nur die halbe Miete. 

Damit dein 6-Pack perfekt rauskommt musst du auch auf deine Ernährung achten.

Bauchtraining kannst du problemlos jeden Tag machen... 20 Sit-Ups alle 48 Stunden sind eher zu wenig.

Wenn du rasche Erfolge sehen möchtest ohne viel nachzulesen, dann würde ich dir eines der vielen Trainingsprogramme im Internet empfehlen, z.B. von Julian Zietlow.


LG

Bella






wewf12 26.02.2017, 01:49

Dankeschön für die schöne und schnelle Antwort!

1
reverse95 26.02.2017, 01:56

Naja, jeden Tag sollte man den Bauch aber nicht trainieren.

Eine Muskelgruppe, egal ob Beine, Brust, Rücken oder auch Bauch, braucht nach einem Training eine gewisse Zeit zur Regeneration - das sind mindestens 48 Stunden.

Du solltest das Trainingsvolumen erhöhen, also mehr Übungen für den Bauch machen. Beispielsweise nicht 20 Situps, sondern so viele wie du schaffst. Und das in drei oder vier Sätzen. Also drei oder vier mal hintereinander so viele Situps, wie du schaffst - mit ein, zwei Minuten Pause dazwischen.

Dann kommt die zweite Übung, dann die dritte. Und dann 48 Stunden Pause für den Bauch.

0

Du musst auch andere Übungen machen. Mit nur Situps ein Sixpack zu bekommen ist Irrglaube.

wewf12 26.02.2017, 01:41

Was den alles wenn ich fragen darf.

0
reverse95 26.02.2017, 01:45

Es ist ein Irrglaube mit Übungen allgemein einen Sixpack zu bekommen.

Ein Sixpack hat jeder - weil jeder Bauchmuskeln hat. Die Sache ist nur die: Wenn eine gewisse Menge Körperfett über den Muskeln liegt, sind die Bauchmuskeln nicht zu sehen, das Sixpack zeichnet sich nicht ab.

Um es also sichtbar zu machen, muss das Körperfett verbrannt werden. Das geht nur über die Ernährung - ein Kaloriendefizit muss her, damit der Körper Fett verbrennt.

Übungen sind schön und gut, können die Bauchmuskulatur auch stärken, werden aber kein Sixpack sichtbar machen. Man kann Fett nicht gezielt "wegtrainieren".

1

Hallo! Experten brauchen Informationen  - fehlen hier. Alter , Geschlecht, Gewicht/BMI/KFA. 

Als Training passen im Prinzip sit-ups und / oder Crunches. Jeweils 1 Tag trainieren und dann 1 Tag Pause.

Aber : Ein Sixpack kann nicht allein durch ein Muskeltraining erreicht werden. Dies liegt daran, dass die Muskulatur kaum oder gar nicht auf die Fettspeicher in der Körpermitte zurückgreift. 

Bedeutet Ausdauersport oder eine Diät / ein Kaloriendefizit neben dem normalen Training.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Dir sollte klar sein dass es weniger um dein Training als um deine ernährung geht

Was möchtest Du wissen?