Tragische klassische Musik?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

  • Valse (a-Moll) von Frédéric Chopin

  • Schäfers Klage von Johann Friedrich Reichardt
  • Für Elise von Ludwig van Beethoven
  • Walzer (h-Moll) von Franz Schubert
  • Knecht Ruprecht von Robert Schumann
  • A Tear von Modest Mussorgskij
  • Toccatina von Dimitrij Kabalewskij

um einige zu nennen, die ich gerne höre :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich höre bzw. Spiele ja auch gerne sowas in die Richtung und ich liebe: Beethoven, Chopin, Schubert, Liszt, Makler, Bruckner, Ravelle, Rachmaninoff und Co.  Ich spiele/ höre vorallem Romantik nicht unbedingt Klassik. Das ist nämlich ein Unterschied. Romantik ist viel ausschweifender und hat viel 'größere Gefühlsbögen' ich hab keine Ahnung wie ich das nennen soll aber man kann wundernbar zuhören und richtig mitfühlen 

P.S: hab meinen Vater mal zu Tränen gerührt mit einem Stück😉

Hoffe ich konnte dir helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beethovens Mondscheinsonate.
Und mal zum guten Johann Sebastian Bach zugehen: Toccata und fugue in d Moll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Generell kannt du immer Mahler dafür suchen. der ist für sowas bekannt. Z.b. seine erste Sinfonie 3. Satz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mahler - Kindertotenlieder

Schubert - Winterreise, die schöne Müllerin

Mozart - Requiem, Don Giovanni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst dir praktisch die halbe russische Romantik anhören. Ein bisschen was ist am Klischee dran. 

Meine Empfehlung: Rachmaninov Klavierkonzert Nr. 2 c-moll. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör mal beim Richard Wagner vorbei - da könntest du fündig werden:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Elise - Beethoven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beethovens 7. Sinfonie, 2. Satz

Beethovens 3. Sinfonie (Eroica), vor allem der 2. Satz "Marcia funebre"

Gorecki : 3. Sinfornie,  Lento.

Mozarts Requiem

J.S. Bach: Die Choräle aus der Matthäus-Passion

Und natürlich das traurigste Stück überhaupt:

Mozart, Klavierkonzert Nr. 23, 2. Satz. (kann einem die Tränen in die Augen schießen lassen...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich mal bei den Orchesterwerken von Franz Liszt umhören, die Ungarischen Rhapsodien oder die Symphonischen Dichtungen könnten dir gefallen; z.B.:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tod und das Mädchen - Franz Schubert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die üblichen Verdächtigen...

Und als Alternative mal was anderes...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Händels Sarabande:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShadowHow
11.09.2016, 21:30

Von Purcell zur Beerdigung der Queen Mary (vor allem die ersten zwei Minuten sind gut, der Rest gefällt mir weniger): https://youtu.be/AYELAu9hqdU

2

Der Doppelgänger - Schubert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Purcell: Dido and Aeneas.

Schon der Anfang, aber eigentlich ist fast die gesamte Oper todtraurig.

Hör doch mal rein. Und bade im Leid.

(Es gibt übrigens eine Choreographie von Sasha Waltz, in der tatsächlich im Leid GEBADET wird.)

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?