Tragen Pianisten (beim Klavierspielen) eine Armbanduhr?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

meistens ja. Da Musiker und Veranstalter nämlich oft eng zusammen arbeiten und der Pianist meist auch ein vorgefertigtes Zeitplanblatt erhält, muss er ja auch stets wissen, wie spät es ist.

Falls er wirklich für ihn schwierige virtuose Werke spielen muss, wird er die Uhr eventuell in Blickweite ablegen, damit sie beim Spielen nicht stört.

In seltenen Fällen nutzt der Pianist auch den Sekundenzeiger seiner Armbanduhr, um das richtige Tempo für ein Stück vorweg ungefähr zu ermitteln.

Als Solist mit Dirigent und Orchester braucht er natürlich keine Armbanduhr.

Thomas Weber



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht. Bin selbst Pianist und mich persönlich würde sie auf jeden Fall stören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurpurSound
13.04.2016, 19:53

Das sehe ich ganz genauso. Wüsste nicht warum man beim klavierspiel ne armbanduhr bräuchte, eher manchmal ne stoppuhr :-)

0

ich denke, dass das jeder anders macht... aber - wieso nicht, es stört nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?