Tragen die Krankenkassen die Kosten der Behandlung von Ptosis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Warum sollen sie das nicht tun? Das ist eine Erkrankung, wie andere auch. Wenn es eine Besserung bringt, dann wird da sicher etwas gemacht. Hast du das von Geburt an, oder ganz plötzlich? Man muss ja auch andere Erkrankungen in Betracht ziehen, die das verursachen. Ich kenne ein Mädchen, die das hat, die kann aus einem Auge fast nicht mehr gucken. Aber man macht da wohl erst was, wenn sie erwachsen ist... . Den genauen Grund weiß ich aber leider nicht. Ich vermute, weil sich dann nichts mehr verändert... . Sprich doch am besten mal deinen Arzt darauf an.

Schau mal da:

http://www.netdoktor.de/symptome/ptosis/

yahoo23 29.12.2016, 20:16

Ich bin als Student gesetzlich versichert. Muss ich Antrag bei der Krankenkasse erstellen ? oder entscheidet sich der Arzt sofort ob die krankenkasse bezahlt oder nicht ?

0
polarbaer64 29.12.2016, 20:29
@yahoo23

Wenn du gesetzlich versichert bist, entscheidet das der Arzt. Außer es gäb da irgendwelche Zweifel, dann bekommst du vermutlich sowas wie einen Kostenvoranschlag wie bei einer Zahnersatzbehandlung, was du bei der Krankenkasse einreichen musst. Aber das kann ich mir nicht vorstellen.

Wieso gehst du nicht einfach zum Arzt und besprichst das mit ihm? Der Hausarzt wird das sicher auch nicht entscheiden, der wird dich zum Augenarzt oder zu einem Gesichtschirurgen überweisen... . 

Dein Arzt weiß auf jeden Fall, was die Kassen bezahlen und was nicht. 

0

zunächst wird eine OP bei Ptosis als kosmetischer Eingriff gesehen und daher von der Kasse nicht bezahlt.

wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel. dafür müssen aber bereits sehr stark einschränkende Sehprobleme vorliegen und/oder schwerwiegende chronische Entzündungen des Auges. und selbst dann muss zunächst eine Kostenübernahme beantragt werden.

eine Freifahrt zur Kostenübernahme ist das alles noch nicht. zudem muss ein medizinisch fundiertes Attest/Gutachten des Facharztes vorliegen, aus dem hervorgeht, dass ein OP unbedingt medizinisch notwendig ist.

eine Anmerkung zum Schluss. dein Versicherungsstatus bei der Kasse ist egal. ob du nun Hausfrau, Student oder Gutverdiener bist. alle Versicherten müssen gleich behandelt werden.

Was möchtest Du wissen?