Tragedauer von Socken verlängern

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob Du's glaubst oder nicht. Zum Sockenwaschen braucht man nicht unbedingt eine Waschmaschine. Das geht auch von Hand im Waschbecken, Bach, See, Brunnen und sogar kurz nach dem Regen in einer Pfütze.

Ansonsten ein kleiner Test: Socken immer abends hinstellen. Wenn sie nicht stehen bleiben - geht's nochmal. Der Vorteil dabei: Du hast immer genügend Platz um dich herum.

Danke für's Sternchen

0

Man sollte seine Socken wirklich jeden Tag wechseln, vor allen Dingen wegen der Bakterien, die sich auch in den Socken bilden. Ich würde die Socken, wenn wirklich nicht anders geht, maximal zwei Tage tragen, aber nur im Notfall. Ansonsten kannst du dir wirklich Rei aus der Tube mitnehmen und deine Socken mal eben abends waschen. Gegen schwitzige Füße empfehle ich zusätzlich noch Einlegesohlen aus Zedernholz. Die saugen die Feuchtigkeit auf und die Füße riechen angenehm frisch nach Zeder.

Man sollte seine Socken wirklich jeden Tag wechseln, vor allen Dingen wegen der Bakterien, die sich auch in den Socken bilden. Ich würde die Socken, wenn wirklich nicht anders geht, maximal zwei Tage tragen, aber nur im Notfall. Ansonsten kannst du dir wirklich Rei aus der Tube mitnehmen und deine Socken mal eben abends waschen. Gegen schwitzige Füße empfehle ich zusätzlich noch Einlegesohlen aus Zedernholz. Die saugen die Feuchtigkeit auf und die Füße riechen angenehm frisch nach Zeder.

Was möchtest Du wissen?