trafe bei Missbrauch vom Namen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...bei Vertragsabschlüssen muss man ja oftmals eine Ausweiskopie schicken, aber in solchen Fällen würde das unter Betrug oder/und Urkundenfälschung fallen. Wer ist nun minderjährig? Der, dessen Namen benutzt wird, oder der, der den Vertrag abschließt? Es kommt trotzdem bisschen aufs Alter an- so gibt es bei der "Bestrafung" durchaus Unterschiede zwischen 12jährigen und vielleicht 17jährigen... Du könntest das dem Telefonanbieter melden oder aber direkt zur Polizei gehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt sich Betrug und kann in schweren Fällen zu einer Haft führen, sowie Verpflichtung zur Zahlung von Schadenersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Erachtens kommen mehrere Straftatbestände in Betracht!

Zum einen täuscht der falsche Name die Telekom, somit ist es Betrug! Durch die Unterschrift etc. ist die Urkundenfälschung dann mit dabei!

Zur Polizei und anzeigen/ Strafantrag stellen!

Nichts mit auffordern, dass er das nicht mehr machen soll und dann warten! Wenn ich sowas immer lese! Er hat sich strafbar gemacht und das gehört angezeigt!

Grüße

T.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wie? Hat jemand deinen Namen und dein Geburtsdatum verwendet oder wie? Du musst ihn dann schriftlich auffordern das nicht mehr zu tun ! Dann warten und wenn er es nochmal macht oder immer noch ab zur Polizei ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?