Träume und Unterbewusstsein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wie kommt es, dass in unseren Träumen Dinge aus unserem Unterbewusstsein an die Oberfläche kommen, von denen wir geglaubt haben, dass wir sie nie aufgenommen haben?

Das Unterbewusstsein verarbeitet und sortiert Informationen zu bestimmten Schemen. Zu den "Informationen" gehören u.a.: 

  • Gefühle
  • Gedanken
  • Erinnerungen
  • Erfahrungen
  • akustische, sensitive und visuelle Reize 

Während diesem Sortiervorgang träumen wir sehr viel Schwachsinn, was meistens nichts mit unseren tatsächlichen Gedanken und Vorlieben zu tun hat. Normalerweise vergessen wir das Geträumte instant. Die Informationen in unserem Unterbewusstsein werden im Traum zusammengewürfelt wiedergespiegelt. Es ist also möglich alles zu träumen, auch wenn du behauptest nie über sowas nachgedacht zu haben. Das Unterbewusstsein rechnet 1 und 1 zusammen und es entsteht etwas neues. 

Zudem kommt noch hinzu, dass das Unterbewusstsein alle oben genannte Informationen aufnimmt. Das heißt, dass dein Unterbewusstsein z.B. weiß, wie die Handtasche der Frau, die du neulich im Kino gesehen hast, aussieht. Alles was du siehst, fühlst ect. speichert sich unbewusst in deinem Unterbewusstsein ab. Es ist möglich, dass du dann von solchen Dingen träumst. 

Habt ihr Erfahrung mit Wachträumen?

Ich träume so ziemlich jede Nacht luzid, da meine REM-Phase länger dauert, als bei einem durchschnittlichen Menschen, also über 20% des Schlafes. Dies kann ich seit meiner jüngsten Kindheit an und musste es nie erlernen. 

Stimmt es, dass das Wachtraum weniger erholsam ist als das "normale" Träumen?

Das kommt darauf an, was du meinst. Das Gehirn? Der Körper? Klarträume finden überwiegend in der REM-Phase statt. In dieser Phase träumt man am intensivsten und empfindet seine Träume als real. Zudem kommt noch hinzu, dass der Körper stark durchblutet wird und heftige Augenbewegungen vorhanden sind. Dadurch erholt sich das Nervensystem. Trotzdem bleibt der Fakt, dass währenddessen Gamma-Wellen vorhanden sind, über die sehr wenig bekannt ist und hohe Gehirnaktivitäten zeigen.  


Und wie ist das mit Schlafwandeln?

Hier ist mal ein Artikel: 

http://web.de/magazine/wissen/ursache-schlafwandeln-14646828

MfG, Mara!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Izzyxxxx
07.12.2015, 19:12

Vielen Dank für den informativen Text! Auch ich habe in meiner Kindheit viele luzide Träume gehabt. Irgendwann hat das aufgehört und vor einem halben Jahr habe ich es mir wieder beigebracht. Ich habe nicht jede Nacht Wachträume, aber ich finde es sehr praktisch und vor allem interessant. 

0

Was möchtest Du wissen?