Träume aus der Kindheit in der Schule. Wie zu bewerten?

2 Antworten

Ich denke, dass beides der Fall ist. LG.

Würdest du gern wieder zu der Grundschulzeit? Es war ein "normaler" Traum, der nichts zu bedeuten hat. Oder hast du in letzter Zeit oft an diese Zeit zurückgedacht?

Habe ich das Zeug zum Schriftsteller?

Schon als kleines Kind liebte ich es Geschichten zu schreiben. Mein größter Traum war es immer, Schriftsteller zu werden. Es wäre ein Traum ein erfolgreicher Schriftsteller wie Stephen King zu werden, jedoch glaube ich nicht, dass ich so viel Potenzial aufweise, deshalb wäre es schon ein erfüllter Traum mein Lebensunterhalt damit zu verdienen. Ich weiß das ist schwer und da steckt viel Arbeitr hinter, jedoch steigt meine Hoffnung immer weiter: Schon früh in meiner Kindheit, bevor ich das Geschichten-Schreiben für mich entdeckte, erfand ich relativ komplexe Geschichten mit Stofftieren. Sie hatten Namen, jeder eine eigene Geschichte, untereinander Freundschaften, usw. Klingt erstmal normal. Ich meine welches Kind gibt seinen Tieren nicht Namen und lässt sie miteinander reden? Aber bei mir und meinem Bruder begann es mit einem oder zwei Jahren, dass sie anfingen Freundschaften zu schließen auf Abenteuer zu gehen, die natürlich auch mit verschiedensten Geschichten verbunden waren, etc. Meine Familie meinte immer, ich habe eine große Fantasie. In der Grundschule hieß es immer ich sei unterfordert, da mich der Unterricht nicht wirklich forderte. Das einzige wo ich immer mit Elan Stundenlang mitarbeitete war, wenn wir eigene Geschichten schreiben durften. Meistens artete dies in Seitenlange Geschichten, mit Dramatik, EIN WENIG Spannung und auch oftmals Todesfällen unter den nicht wenigen Charakteren aus. Auch heute blitzen meine Augen auf, wenn ich höre "Ihr sollt eine eigene Geschichte zu dem Thema schreiben". Ich liebe das Schreiben einfach. Ich lasse meiner Fantasie freien Lauf, lasse alles raus, was in meinem Kopf vor sich geht. Und das ist nicht wenig. Viele nennen mich verückt oder anders, jedoch bin ich einfach nur ein Mensch, der zu jedem realen Szenario seiner Fantasie freien Lauf lässt und ein Paralleluniversum erschafft, indem die realen Geschehnisse des Momentes in dramatischer oder anders interessanter Form wiedergegeben werden und nach und nach eine Geschichte bilden. (Hab ich jetzt komisch ausgedrückt, aber ihr wisst, was ich meine :D)

Ich habe Schmerzen im Kopf und in meiner Seele, wenn ich eine Geschichte erschaffen habe, Personen, Orte oder anderes zu dem mein Sschräger Kopf etwas kreatives erschaffen hat. Ich muss es zu Papier bringen. Ich kann das nicht beschreiben, aber es reicht, wenn ich es in einen Internetblog schreibe, einfach nur damit es raus ist. Ich fühle mich sonst unwohl und kann nicht mehr still sitzen.

Ich werde für meine zwar angeblich schrägen aber trotzdem super Geschichten immer und immer wieder gelobt. Meine Lehrer wissen, dass ich nicht der beste Schüler bin, ich jedoch viel Fantasie habe und Geschichten schreiben kann. Neulich hat mein Englischlehrer meine Geschichte der ganzen Klasse vorgelesen, weil er sie so toll fand und er ist ein sehr strenger Lehrer!!!

Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber das hört sich doch ganz gut an um seinen Traum weiter zu verfolgen, oder?

MfG Judo

...zur Frage

Vom kinder traum verfolgt

Ich hab da mal ne frage ! Als ich ungefähr 5 -7 jahre war welches alter weiß ich nicht genau habe ich mit meinem vater und bruder den film e.t der ausserirdische geguckt von den tag an habe ich als kind träume gehabt als würde ich der junge ihn diesem film sein mir kam der traum so real vor und ich glaube das bis heute immer noch als würde das kranken haus im film bei uns zuhause im flur sein ich fühle mich damit verfolgt und trau mich den film nicht zu gucken aus angst ich komme mir selber blöd vor und andere lachen mich aus den ich das erzähle ist das angst weil ich das aus meiner kindheit herraus nicht richtig verarbeiten konnte oder was ist das ?

...zur Frage

Mein Schwarm im Traum?

Hey

Zuerst einpaar Infos ich und mein Schwarm sind nicht auf der selben Schule wir kennen uns aber aus der Grundschule damals waren wir gute Freunde aber in meinem Traum hat er nur Augen für die anderen Mädchen aus meiner Klasse gehabt am Ende hatte ich ein paar Tränen in den Augen und dann kam er erst auf Mi h zu und umarmte mich dabei sagte er aber im Traum wow  (mein Name) kann ja auch traurig sein... weiß jemand was der Traum bedeuten könnte?

...zur Frage

Unendliche x fragen?

Was ist es, wenn man einen Menschen nach 2 Jahren das letzte mal Kontakt nicht vergessen kann?

was ist es wenn man sich ab und an sieht, doch sich so ignoriert als wäre der andere nicht da. Nicht weil es Streit gab, sondern weil man einfach Angst davor hat, dass die Augen sich wieder treffen. Angst davor es zuzulassen, über die Augen, enttarnt zu werden. Enttarnt zu werden, dass man sehr wohl noch nicht drüber hinweg ist. Was ist es wenn man den anderen nur anschaut, wenn er nicht guckt. Unfinished Business. Es gab kein Ende. Ist es das was uns beide nachts nicht schlafen lässt ? Es war keine Beziehung. Spürten beide etwas, ja oder? Wenn beide lachten, die Augen strahlten und man auch mal rot wurde oder weggesehen hat, weil man sich an jenem Tag schon zu oft angeschaut hat. Das kann nicht einseitig sein.

Ist es möglich trotz geregelter Tagesstruktur und Alltagsstress immer wieder im Kopf in diese Welt zu fliehen? Mit Mitschülern, Kollegen oder der Familie zu reden und sie niemals merken lassen, dass man vor zwei Minuten noch woanders war? Ist es okay sich zu fragen, was wäre wenn.. oder sich auf das schlafen zu freuen, weil man hofft wenigstens im Traum Klarheit zu bekommen?

...zur Frage

Aufwachen bewegungslos, Megaangst

Ich bin heute morgen aufgewacht und konnte mich eine ganze Weile nicht bewegen, rund 20 Minuten, hab gemerkt ich war halb im Traum halb Wach, ich wollte mich unbedingt bewegen und es ging nicht, was war das? Ich hab unglaublich angst gehabt und geschwitzt, mein ganzes bett war nassgeschwitzt, ich hab sowas noch NIE erlebt, was war das?!

...zur Frage

Im Traum aufgewacht, Übelkeit und fast erbrechen?

Heute nacht wars voll komisch.. 

ich habe was geträumt was ich am tag zu vor erlebt hab ( nicuhts schlimmes ) 

ich bin während dem Traum aufgewacht und mir war richtig übel...meine augen waren aber dann öfters wieder zu und dann kamen wieder die bilder vom traum.. und dann ist meine übelkeit noch stärker geworden so dass ich mich fast übergeben hätte. hatte auch bauchkrämpfe aber nicht so richtige.. bin dann in die küche gelaufen... und dann irg wann wieder ins bett... bin dann auch wieder eingeschlafen... 

der traum und das aufwachen liegt ca. 9 - 19 stunden zurück... ich musste mich in der nacht nicht erbrechen oder so .. 

kann man sowas vom träumen bekommen? 

ich trau mich jetzt nicht wirklich was zu essen, vlt ist es ja ein magendarminfekt.. ich weiss es nicht.. aber hab ja in den 9 stunden nichts aufregendes mehr gehabt... ????? 

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?