Trägt ihr einen Fahrradhelm?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 16 ABSTIMMUNGEN

Ich trage keinen Helm 50%
Ich trage einen Helm 43%
Ich trage Kopfhörer 6%

17 Antworten

Ich trage einen Helm

Zur eigenen Sicherheit EINEN Helm und KEINE Kopfhörer. 

Helm ist klar, um Kopfverletzungen im Falle eines Sturzes zu vermeiden, keine Kopfhörer deswegen, damit ich mich mit "allen Sinnen" auf den Verkehr konzentrieren kann z.B. herannahende Autos, Tatütata usw. höre und nicht abgelenkt bin.... 

Ich trage einen Helm

Ich bin Mountainbiker. Da ich dort natürlich einem erhöhten Risiko ausgesetzt bin, fahre ich mit Helm.

Chris56946 08.06.2016, 15:01

und sonst so im Alltag/Verkehr?

0
elenano 08.06.2016, 15:08
@Chris56946

Ich wohne auf dem Land, wo kaum Verkehr ist. Auf kurzen Strecken ins Fußballtraining (< 5 km) verzichte ich daher auf den Helm. Bei größeren Strecken, Touren oder mal in der Stadt setze ich ihn schon auf.

0
Ich trage keinen Helm

Der Ansatz, das durch die Kopfhöhrer extrem erhöhte Verletzungsrisiko durch das Tragen eines Helmes wieder etwas zu vermindern ist komplett unlogisch.

Ein Helm kann in begrenztem Umfang das Risiko für Kopfverletzungen mindern. Er hat keinen Einfluß auf Verletzungen am restlichen Körper, die genauso tödlich sein können. Da schlägt das erhöhte Unfallrisiko durch die Kopfhörer voll durch!

Wesentlich besser ist es, die Unfallisiken erstmal zu kennen und damit entsprechend umzugehen, d.h.:

- Das Fahrrad ist technisch immer in Ordnung (funktionierende Bremsen und gutes LED-Licht, Spikesreifen bei Glätte).
- Ich kann damit umgehen (z.B. starkes Bremsen und Ausweichen ohne Sturz)
- Ich kenne die größten Unfallrisiken (Fahren auf innerörtlichen Rad- und besonders auf GEHwegen neben der Fahrbahn, Geisterfahren, tote Winkel) und handel entsprechend.

So fahre ich seit Jahrzehnten völlig unfallfrei überall hin; mache mich nicht verrückt, bin mir aber des Restrisikos, welches man NIE auf Null bekommt, bewußt.

Und manchmal trage ich sogar Kopfhörer, aber nur auf außerörtlichen Nebenstrecken im Dunkeln (damit man dank der Autoscheinwerfer auf Sicht fahren kann).

Ich trage einen Helm

Ich träge keinen Helm, aber ich trage einen.

Und dass du Kopfhörer trägst und von der Umwelt nichts mehr mitbekommst ist eine Straftat. Auch als Radfahrer hast du dich an die STVO zu halten und dazu gehört auch, dass du von der Umwelt etwas mit bekommst.

Ich trage keinen Helm

Ich trage keinen Helm, da ich ihn einfach unschön finde, und so blöde es jetzt klingen mag, es Statistiken gibt die besagen, dass es sich einfach nicht rechnet einen zu tragen. 

Kopfhörer zu tragen dagegen finde ich unverantwortlicher als keinen Helm zu tragen. 

Chris56946 08.06.2016, 09:59

Erst vor kurzem hatte mein Nachbar ein Fahrradunfall. Er hatte kein Helm auf und deswegen liegt er jetzt im Krankenhaus mit einer Gehirnerschütterung. 

0
tactless 08.06.2016, 10:01
@Chris56946

Ja und? Deshalb sind Fußgänger zum Beispiel statistisch in mehr tödliche Unfälle verwickelt als Radfahrer! 

0
tactless 09.06.2016, 13:16
@Chris56946

Frag doch nicht wenn dir die Antworten dann letztendlich nicht passen!

0
Ich trage keinen Helm

Helm--> nur bei lang Strecken

Ansonsten wenn ich schnell mal zum Supermarket fahre ziehe ich eigentlichen keinen an, aber das mit den Kopfhörer das geht gar nicht, selbst wenn du auf dem Bürgersteig fährst es kann immer ein anderes Fahrrad oder ein Passant von hinten kommen.

Ich trage keinen Helm

Ist natürlich besser mit einem Helm, das weiß ich. Aber es ist leider so, dass alle in meinem Alter dumm gucken wenn man mit einem Helm Fahrrad fährt... Und da füge ich mich dem Zwang der jugendlichen Gesellschaft, obwohl es falsch ist :-/

Einen Helm trage ich gelegentlich beim Longboard Fahren, wenns über das normale rumcruisen hinausgeht.

1.) Kopfhörer sind etwas vollkommen anderes als ein Helm :D

2.) Helm ist auf jeden fall besser als ohne, aber ich fahre meist ohne, da ich mich damit irgendwie freier fühle

3.) hätte ich aber Kinder, würde ich ein Vorbild sein und immer mit Helm fahren :)

PS: Kopfhörer sollte man generell nie im Verkehr tragen !

Trage Helm und Kopfhörer, praktischerweise bekommt man über die Apple Kopfhörer sehr viel von seiner Umgebung mit, weshalb ich trotz Musik auch lch andere Autos anfahren höre

Ich trage einen Helm

Also ich trage auch Helm, auf dem Rennrad und auf dem MTB sowieso. Kopfhörer? Ja, wenn ich allein fahre schon.
Mal abgesehen von den Rennen, da ist ja sowieso Helmpflicht.

Würde ich jeden Tag durch die Stadt zur Arbeit fahren, würde ich da auch Helm tragen.

Nur so beim Spazierenfahren,  setz ich keinen auf.

Ich trage keinen Helm

Ich weiß es ist falsch, aber der Helm nervt mich beim Fahren immer ... vor allem wenns ohnehin schon so warm ist im Sommer.

Chris56946 08.06.2016, 08:41

Du musst es so sehen, ein Helm schützt vor der Zerstörung der Frisur, die durch den Fahrtwind ausgelöst wird^^

1
Ich trage einen Helm

Ganz klar Helm!

Ich bin einmal sehr sehr schwer beim Rennradfahren gestürzt. 3 Brüche, schwere Schürfwunden und mein Helm war komplett Zerstört, aber der Kopf blieb heil. Seither nur noch Helm auch wenns nur zum Supermarkt geht.

Chris56946 08.06.2016, 08:32

Gut das überzeugt mich!

1
Chris56946 08.06.2016, 08:38
@Chris56946

Also nicht "gut" in dem Sinne was dir passiert ist, sonder dass ich jetzt gewarnt bin. Ich sollte mich besser ausdrücken^^

0
Rishek 08.06.2016, 08:43
@Chris56946

Ist schon richtig rüber gekommen, keine Sorge ;)

Ich kenne eben viele die keinen Helm anziehen, weil es "sch****" aussieht.

Ich meine, ich mache ja auch Sport und gehe nicht auf einen Laufsteg. Des weiteren, sollte man eben genau aus solchen Gründen einfach lieber seine Sicherheit im Vordergrund sehen.

1
GluecklicheKuh 08.06.2016, 08:50
@Rishek

aber selbst mit helm bekommt man schürfwunden oder knochenbrüche. Wenn es danach geht, müsstest du dir auch Schoner überall anziehen

0
Rishek 08.06.2016, 08:57
@GluecklicheKuh

Der Kommentar ist doch jetzt total überflüssig. Knochenbrüche und Schürfwunden heilen in der Regel, aber hast du erst mal was am Kopf oder am Hirn, schaut das ganze schon wieder anders aus.

Nach Einschätzung des Doktors nach der Begutachtung des Helmes, wär es bei einer Gehirnerschütterung nicht geblieben. Schon allein mit Helm hatte ich unheimliches Glück.

Lieber Breche ich mir 10 Knochen, bevor ich dauerhafte Schäden am Kopf habe.

1
GluecklicheKuh 08.06.2016, 09:08
@Rishek

1.) hattest du rennsport betrieben und somit warst du in einer anderen situation als jeder normale Radler

2.) wenn man sich im Verkehr korrekt verhält, kommt man sicher durch die stadt

3.) und kommt es mal zu einem schweren unfall, dann glaub mir, da hilft auch kein helm mehr ( siehe LKW unfälle )

Und ja, ich weiß schon was du meinst, eben mit hinfallen und so, aber das risiko ist mir bewusst und ich habs für mich abgewogen.


0
Rishek 08.06.2016, 09:29
@GluecklicheKuh

Dann verstehe ich nicht, wieso du das nicht für dich behältst. Ob ich jetzt beim Rennsport stürze oder bei 20km/h in der Stadt, macht keinen unterschied.

Ich frag mich, wieso du so darauf aus bist, hier deine Meinung so stur zu vertreten.

Da kann ich genauso andere Beispiele bringen.

1.) hattest du rennsport betrieben und somit warst du in einer anderen situation als jeder normale Radler

1.) hätte die gute Dame bei uns im Geschäft einen Helm angehabt und wäre nicht den Gehsteig runtergefahren und gestürzt, wäre sie vermutlich noch am leben. Dazu braucht es keinen Rennsport.

2.) wenn man sich im Verkehr korrekt verhält, kommt man sicher durch die stadt

2.) auch wenn man sich korrekt verhält, gibt es immer wieder Einwirkungen von anderen, die du selbst nicht im Griff hast. Gibt genug Unfälle dazu.

3.) und kommt es mal zu einem schweren unfall, dann glaub mir, da hilft auch kein helm mehr ( siehe LKW unfälle )

3.) wenn ich ständig vom Schlimmsten ausgehe (LKW Unfälle), geh ich am besten gar nicht mehr auf die Straße mit dem Rad!

Das können wir jetzt noch 10 Kommentare so weiterführen. Du hast deine Meinung und ich gebe dem Fragesteller die Antwort, nach der er gefragt hat. Da brauche ich keine Klugen Kommentare, die mir veranschaulichen, was wäre wenn, wie wärs anders etc.

Ich sags nochmal, verletzt du dich erst mal am Kopf und trägst bleibende Schäden davon, wirst du dein Leben nicht mehr froh. Dagegen verzichte ich gerne über eine bestimmte Zeit auf mein Arm.

Mein Unfall war Selbstverschulden, dennoch war ich heilfroh, dass ich den Helm anhatte, weil ich zuvor auch die Meinung geteilt habe:

Helm muss nicht unbedingt sein.

0
GluecklicheKuh 08.06.2016, 09:37
@Rishek

Ich frag mich, wieso du so darauf aus bist, hier deine Meinung so stur zu vertreten.

Haste Verfolgungswahn ? das nennt man Diskussionen führen, die gerade bei öffentlichen Kommentaren vorkommen können. Ich will hier nichts stur durchziehen, sondern andere Blickwinkel aufzeigen, wo danach jeder selbst für sich entscheiden muss :)

Wenn du keine reaktionen auf deinen Kommentar möchtest, dann solltest du keine veröffentlichen....


0
Rishek 08.06.2016, 10:19
@GluecklicheKuh

Habe ich nie behauptet. Ich vertrete hier meine Meinung dem TE gegenüber. Mir ist durchaus bewusst, dass andere anderer Meinung sind und das ist auch völlig ok.

Ich habe dem Fragesteller dargelegt, dass ich ohne einen Helm vielleicht eine Störung davongetragen hatte, wenn nicht schlimmer. Daher ist für mich, seit diesem Vorkommnis, ein Helm Pflicht.

Weder gehst du auf meine Antwort ein, noch versuchst du die Meinung anderer zu verstehen und bringst nur Gegenargumente.

Daher kann ich nicht nachvollziehen, wieso du so auf Teufel komm raus, mir deine Meinung aufbrummen willst. Ich schreibe doch auch nicht unter jedem Kommentar, der sich ganz klar gegen einen Helm ausrichtet, ein wenn und aber.

Deiner Ansicht nach, sollten also alle Helm träger, Schoner mit sich führen. Dass ein richtiges Verhalten im Verkehr, dich von jeglichen äußeren Einwirkungen befreit. Dass ein Helm bei schweren Unfällen nicht hilft, was meiner durchaus war, und ich deswegen keinen tragen müsse, weil es dann eh zu spät wäre ... ähm hallo?

Ich bin gerne für eine SACHLICHE Diskussion offen, doch bezweifle ich, dass dies mit dir zu Stande kommt, da du meines Erachtens darauf gar nicht aus bist.

Auf weitere Kommentare von dir werde ich mich enthalten. Für mich ist das weder eine Diskussion noch sonst was.

0
Ich trage einen Helm

Du bist ja ganz schön "lebensmüde" würde ich mal sagen...Deine Verantwortung! Ich würde einen Helm tragen und KEINE Kopfhörer.

Ja sicherheit geht vor.
Ich meine mal gehört zu haben dass Kopfhörer im Straßenverkehr verboten sind.

Chris56946 08.06.2016, 08:33

Generell sind sie nicht verboten, man darf die Musik nur nicht so laut stellen, dass man vom Umfeld nichts mitbekommt. 

0
Ich trage keinen Helm

Man muss schon den schweren Schlüssel des Schlosses mit sich rumschleppen dann auch noch den Helm O.o ne ne ne

Griesuh 08.06.2016, 08:10

Jo und dann kommen wir vom Rettungsdienst um deine Schädelverletzungen zu versorgen.

1
Ich trage keinen Helm

Mit dem Helm fühle ich mich immer so... "träge" :)

Ich trage einen Helm

Sicherheit geht vor!

Was möchtest Du wissen?