Trägheit, Vergesslichkeit vom Gehirn

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann sein, dass man mit der Zeit etwas vergesslicher wird. Wenn einen zB ein Buch nicht wirklich interessiert, dann ist es logisch, dass man sich davon nicht viel merkt. Es gibt Gedächnisübungen, die dir dabei helfen, dir Dinge in Zukunft besser zu merken. Zum Beispiel: Dir Dinge bildlich vorzustellen kann dir dabei helfen, sie in Erinnerung zu behalten. Aber wenn du krampfhaft versuchst, dir etwas zu merken, wird es nicht klappen.

Ernährung sieht schlecht aus esse meist nur Fast Food und Chips ^^ Gehe aber jedes Jahr 3 mal zum Arzt und lasse mich durchchecken (immer andere ärzte) und alle sagen das gleiche: Nichts fehlt mir und perfekte Blutwerte etc.

Geh mal zum Arzt und erzähl ihm das. Er wird ein großes Blutbild machen Sowas kann viele Gründe haben und Menschen jeden Alters erwischen. Es kann sich um einen einfachen EIsenmangel handeln, der leicht in den Griff zu bekommen ist. Oder ein Problem mit der Schilddrüse, auch das ist heute kein Problem mehr. Mach dir auf jeden Fall keine Sorgen, du leidest sicher nicht unter spätjugendlicher Demenz ;-) o.ä.

Versuchs mal unter dem Schlagwort Konzentrationstörungen. Lass deine Schilddrüse kontrollieren. Wichtig ist, ob es schon immer so war oder sich in letzter Zeit schlimmer geworden ist? Vielleicht hast du einfach ein schlechtes Gedächtnis und weiter nichts?

wie sieht es mit deiner ernährung aus? hast du niedrigen blutdruck? vielleicht diabetis? Lass dich mal beim Arzt durchchecken.

8 Std. in der Nacht, oder? Kannst es ja mal mit Brain-Training versuchen...

Was möchtest Du wissen?