Traditionelles Taekwondo Pro und Contra

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einerseits gut, wegen der selbstverteidigung die man dort lernt. Aber damit kannst du auch nur was anfangen wenn du den Sport dann auch jahrelang betreibts sonst bringt dir das alles nichts. ich hab selber mal 4 jahre unterricht gehabt und erst dann war ich wirklich in der lage mich zu verteidigen im fall der fälle. überlegs dir gut, ansonsten hat das keinen sinn.

Beim Taekwondo ist der Weg, Do, wichtig. Du lernst dich und deinen Körper kennen und kannst eine Kampfkunst-, sportform ausüben. Ob dir dein Wissen und Können auf der Straße helfen wird, kommt auf die Stärle des Anderen an. Aber du lernst auch, einem Kampf aus dem Weg zu gehen.

Kunibert33 29.08.2013, 13:30

Ja das sehe ich auch so....

0

Traditionalles Taekwondo würde ich dem sportorientierten vorziehen. Vielseitiger und es wird auch ein Fokus auf die mentale Entwicklung gelegt.

Kunibert33 29.08.2013, 21:46

Aber was macht die Kampfkunst denn noch so aus ... ?????

0

Was möchtest Du wissen?