Traber Galopp?

5 Antworten

Wie galoppiert sie denn am Boden, also beim Freilaufen oder an der Longe? Wenn sie jahrelang nie galoppieren durfte und das nun neu lernen muss, denke ich dass das ganze einfach eine Gleichgewichtsgeschichte ist und kein durchgehen im klassischen Sinn.

Ich würde da erst einmal von unten probieren sie ihr Gleichgewicht im Galopp finden zu lassen. Mit Reiter ist das für sie ja nochmal schwerer als ohne Gewicht auf dem Rücken ;-) Außerdem kannst du an der Longe gut die Stimmsignale weiter ausbauen.

Wenn du im Gelände unterwegs bist würde ich erst einmal Galoppstrecken wählen die im besten Fall bergauf gehen, da kommt sie dann nicht so sehr ins rennen. Versuche sie auch da möglichst wenig in ihrem Gleichgewicht zu stören. Nimm dir ein zweites Pferd mit welches zu vorausschicken kannst, vll. orientiert sie sich auch beim durchparieren dann am anderen Pferd.

Würde ich an deiner Stelle in Beritt geben.

Warum? Na weil man selbst evtl einen anderen Draht zum Pferd hat, als jemand fremdes. Man hat auch schon den ein oder anderen Schlendrian drin, den ggf auch der Trainer übersehen hat/mit eingeführt hat.

Fakt ist, wenn ein Pferd sich nicht mehr einbremsen lässt, gibt man entweder die falschen Hilfen oder das Pferd ist stumpf/verritten. Ist nicht persönlich gemeint, entspricht aber zu 98% der Realität, dass der Reiter die Schuld trägt. Das kann dir aber nur jemand vor Ort sagen, der dich live und in Farbe reiten sieht bei deinem Problem, wie man das wieder in den Griff bekommt. Deswegen mein Rat mit einem Bereiter.

Gesundheitlich nehme ich an, wurde dein Traber auf Blockaden im Rücken, Zähne etc pp untersucht und auch das Equipment passt?

5

meine Trainerin hat schon viele Traber von der Rennbahn umgeschult, deshalb habe ich sie ja genommen, steht nicht im text drinnen, tut mir leid... sie wurde von oben bis unten kontrolliert von Tierarzt & Chiropraktiker & Blockaden wurden alle Entfernt. naja, sie ist ja nicht stumpf im Maul, da sie sonst eigentlich ganz empfindlich ist. 🤔 aber ich habe auch schon mehr probiert & ich achte wirklich immer auf meinen Sitz, die letzten Male ganz genau weil ich dachte es liegt daran, aber irgendwie nicht.. mit stimme (auf die sie immer sehr gut hört) reagiert sie auch nicht & immer im Maul herrumreißen ist gar nicht meine Art, weil mir das dann selber weh tut.. :-( ich hab mir schon überlegt, das sie einfach länger zum bremsen braucht, da sie denn Galopp noch nicht einschätzen kann. 🤔

0
40
@TraberBesitzer

Aufgabe und Ziel ist es, ein Pferd zu richten, welches alsbald das geforderte umsetzt nicht erst 200m später. Dass das gefährlich werden kann, schreibst du ja selbst, darum auch solange das nicht sitzt, nicht in´s Gelände gehen.

Darum würde ich mir eine zweite Meinung einholen, denn auch Traber  funktionieren nicht alle gleich, auch wenn ich deine Trainerin nicht kenne und sie sicher ihre Sache gut macht.

Hat du´s mal in der Halle mit Volten reiten versucht? Das ist dauerhaft zwar nix, aber man kann zumindest mal abklopfen, in wie weit sich dein Pferd einbremsen lässt im Galopp und wie da die Hilfen ankommen. Und was sagt deine Trainerin zu der Sache?

2
5

sie kann in der halle noch nicht galoppieren, deshalb würde ich das ganze einmal im Gelände trainieren & mich langsam und der Halle vortasten

0

Das Pferd hat nicht, wie andere, gelernt, von Natur aus zu galoppieren, es wurde ihm untersagt. Dementsprechend hat das Pferd nie gelernt, die Balance zu finden...ist immerhin ein ganz anderer Takt als Schritt und Trab, zudem kannte es bis letztes Jahr die Verwendung als Reitpferd, also Reiter oben drauf, nicht. Mit 10 ist dein Pferd nicht jung, für einen Traber ist sie alt. Wenn sie ihr Leben lang bisher Rennen gelaufen ist, dann Respekt, hat lange durchgehalten. Aber es ist unwahrscheinlich, dass so ein Pferd einen taktklaren Galopp lernen kann, geschweige denn ruhig und untersetzt zu galoppieren. Daher rennt es - fahr mal ganz langsam Fahrrad eine gerade Linie llang, und dann mal mit Gas. Was ist einfacher?;) Was ich machen würde, hängt vom Pferd ab - heizt sie sich auf, wenn man kurze Übergänge macht? Wenn nein, würde ich immer nur kurz galoppieren und nicht unbedingt in eine offene Richtung, dass sie schon optisch ausgebremst wird und du die Bremse ziehst, bevors wieder aus den Fugen gerät.

Was möchtest Du wissen?