Traber - galoppiert jedoch nur im Kreis?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du schreibst nicht, wie alt Dein Traber ist, aber auch wenn er nicht mehr ganz jung ist, kann es durchaus sein, dass er noch nicht komplett unter dem Reiter ausbalanciert ist. Bei jungen Pferden hat man das, dass sie auf gebogenen Linien galoppieren, auf der ganzen Bahn jedoch ausfallen, weil es ihnen noch an Balance und auch an Kondition und Muskelkraft fehlt.

Für den Galopp braucht ein Pferd viel Kraft, deshalb ist es wichtig, es mit Plan zu gymnastizieren und sein Training gut und sinnvoll aufzubauen. 

Manchmal liegt der Fehler aber auch beim Reiter, der bewusst oder unbewusst mit den Oberschenkeln klemmt. Zu dem Thema gab es mal in der Cavallo den Tipp 2 Wollsocken auszustopfen und an der offenen Seite zusammenzunähen und diese "Wurst" dann mit auf beiden Seiten vorn e über den Vorderwiesel zulegen, weil damit damit das Klemmen verhindert werden würde und sich so auch Blockaden lösen und den Reiter locker schwingen lassen würden.

Aber mal ganz ehrlich - bevor ich das mit dem Socken ausprobieren würde, würde ich mir qualifizierte Hilfe von unten holen - guten Unterricht. Denn der richtige Trainer/ Lehrer erkennt, woran es bei einem Pferd--Reiter-Team hapert und gibt auch entsprechende Hilfen, das Problem zu beheben.

Hier, wo Dich keiner reiten sieht, sind im Prinzip alle Tipps genau so wie Fischen im Trüben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er scheint sich auf der Geraden schlecht ausbalancieren zu können. Da solltest du mit viel Geduld und Verständnis trainieren.

Reite ihn doch mal auf einer Wiese und versuche den Kreis immer ein bisschen größer werden zu lassen. Achte darauf, dass du ihn nicht am inneren Zügel festhältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

wie bereits gesagt, beim Traber ist das so antrainiert und es wird schwierig ihm Galopp beizubringen, aber es ist nicht unmöglich. 

Hierbei brauchst du einen sehr guten Trainer, der Erfahrung damit hat Traber´n Galopp beizubringen. Zudem muss das Pferd erstmal richtig in Dressur geritten und gymnastiziert werden. Dabei wirst du noch zusätzlich auf Unterstützung eines Bereiters angewiesen sein. 

Mach da lieber nix alleine. 

Ich wünsche euch viel Erfolg! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es, die Kreise immer größer zu ziehen, so dass die Biegung immer flacher wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingAngie
30.05.2016, 11:36

Hab ich schon probiert.

0

Manche Traber tun sich auf der Geraden leichter mit dem Galopp, andere eben wie deiner auf dem Zirkel/Volte.

Könnte auch an der Balance liegen. Vermutlich kann sich dein Traber auf der Geraden im Galopp noch nicht gut genug ausbalancieren, dann fällt er wieder in den Trab.

Hast du denn schon mal einen Reitlehrer um Rat gefragt? Das wäre wohl am sinnvollsten bevor du hier irgendwelche Sachen liest und rumprobierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trabern wird ja abtrainert, zu galoppieren. Wahrscheinlich ist er wie jedes andere Pferd im Kreis an der longr galoppiert, auf der "Rennstrecke" bzw auf der Geraden durfte er das aber natürlich nicht mehr. Es wird schwer sein, dass wieder abzutrainieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von netflixanddyl
30.05.2016, 12:02

Longe* Bzw. Galopp wieder anzutranieren :)

0

Was möchtest Du wissen?