Traben und Galoppieren

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also ich reite jetzt seid etwa 15 Jahren und bei mir war es ähnlcih, meine mutter hatte als ich 10 war einen schweren reitunfall und ab da hatte ich mich auch immer v erkrampft. das macht natürlich alles nur noch viel schlimmer... Ich hatte Glück dass ich eine Reitlehrerin gefunden hatte die mir die Angst wieder genommen hat. also entweder du hast selbst ein Pfewrd dem du 100'%ig vertraust und mit dem du langsam stück für stück an die Sache rangehst oder vielleicht würde es dir helfen wenn dich jemand an die Longe nimmt. So kannst du sicher sein dass dein Pferd nciht durchgeht und kannst dich ganz darauf konzentrieren wie du sitzt und wie es sich anfühlt. Oder (was die wenigsten schaffen) du sagst dir während dem reiten einfach mal sche** drauf wenn ich runter flieg isses halt so... und entspannst dich... aber das is eher unwarscheinlich dass des funktioniert. Wenn die Hauptschwierigkeit ist dass du in nem teufelskreis steckst ( du hast angst , verkrampst dich dadurch wirds noch unbequemer und du hast noch mehr angst und verkrampfst dich mehr... usw) dann versuch mal im leichten Sitz zu Traben und zu Galoppieren... dann wirfts dich nicht so aus dem Sattel und du kommst vllt aus dem Teufelskreis erst mal raus.. Und an sonsten lass dir Zeit geh schritt für Schritt vor und gib nicht auf... Immer dranbleiben... du Schaffst das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aalina336
31.03.2012, 13:01

Danke für die Hilfe :) Ich hab Reitunterricht bei einer S-Dressurreiterin , ich reite ein Endmaßpoy , allerdings geht die selbst an der lange durch , und das andere Pferd das ich eventuell reiten würde macht immer beim angaloppieren einen heftigen Bocksprung...Ich weiß nicht wie ich so richtig auf dem Pony reiten soll , sie versucht immer mir die zügel aus den händen zu ziehen und wenn ich trabe oder galoppiere nimmt sie selbst an der lange immer innernhalb von 2 sekunden das tempo zu...was soll ich machen ? LG

0

Hast du Vertrauen zu dem Pferd? Erstmal solltest du nochmal an die Longe, und dann überschlage mal deine Steigbügel und halte dich mit beiden Händen am Sattel fest, dann soll deine Longenführerin dein Pferd antraben lassen, und du musst einfach nur locker mitschwingen, wenn du dich sicher fühlst, kannst du mal eine Hand vom Sattel nehmen, und dann auch bald die andere, im Galopp genauso fortfahren ;) Frag deine Lehrerin nach weiter Tricks ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz ehrlich? Du gehörst noch etliche Stunden an die Longe.

Unter Aufsicht wird Dir da ein unabhängiger (!) Sitz beigebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?