trab wieder beibringen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

fang doch beim longieren an, mach viel mit Stimme und wenn er gar nicht reagiert dann läufst du in der Mitte so mit, dass er zwischen Longe und Gerte läuft und dann "trabst" du Anfangs mit und wenn er im Trab ist klickerst du mit, dass er versteht dass das klickern bedeutet das er traben soll.. Wenn du dann oben sitzt und das klickern einsetzt wird er verstehen was du von ihm willst. Ich hoffe Ich konnte dir helfen, viel Glück!

Also Hallo erstmal (:

Dein Problem kenn ich gut. :) Bekommen oft Ponys vom Tierschutz mit den unterschiedlcihsten macken. Habt ihr eine koppel auf der ihr beobachten könnt ob er dort trabt? Oder macht er es dort auch nicht? Pferde können das traben nicht verlernen, therapiepferde gehen normalerweise auch nur schritt und trab, deswegen wundere ich mich das er nicht gallopiert :P Also ihr habt nur das problem das er nicht trabt wenn ihr das wollt? Ich denke entweder weiß er einfach nicht was ihr von ihm fordert. Ihr solltet jmd draufsetzten der die hilfen gibt, jemanden der führt und jemanden der mit einer gerte longierpeitsche etc. von hinten treibt. Der der führt sollte darauf achten das er trabt, nicht angallopiert. sobald er ein paar takte getrabt ist anhalten und loben. und weiterversuchen, auf hilfen achten und wenn er trabt anhalten und loben. dann sollte er es bald wieder drin haben ;)

LG Lea

dustywoman88 08.10.2010, 11:06

ja auf koppel trabt der... longenarbeit...wir wollten es versuchen..und ich stellte fest..wir fangen besser bei null an und machene rstmal longenarbeit und lernen das richtig...ohh je

0

Ok, erstmal in das Pferd hineinversetzen! Es verhält sich nämlich seinem Job nach mustergültig!!! Wenn es jetzt 4 Jahre mit Behinderten auf dem Rücken nur den Anweisungen seines Besitzers folgen sollte handelt es jetzt bei dir ganz streng nach Vorschrift! Also würde ich jegliche "Prügel", um das Pferd in Bewegung zusetzen ablehnen, es macht ja im Grunde nichts falsch! Wenn ein Pferd zum Beispiel in verschiedenen Disziplinen geritten wird,(Hunterklasse im Westernreiten) hilft es ihm, wenn es schon an der unterschiedlichen Ausrüstung erkennen kann was jetzt von ihm verlangt wird! Nimm also ein anderes Kopfstück und verändere den Ablauf beim putzen und Satteln, wenn du einen anderen Sattel für dich zum reiten zur Verfügung hast, dann nimm auch den, vorausgesetzt der paßt! Hast du schon mal von einem Giddy Up Rope gehört?! Das ist ein locker geflochtener Zopf aus Baumwollfasern! Den kannst du dir um dein Handgelenk binden und ihn dann über das Pferd hin und her pendeln, wenn du draufsitzt und es nicht vorangeht. Den Druck, den du damit machst, kannst du langsam steigern bis das Pferd trabt. Wenn du keine Baumwollfasern zur Verfügung hast, nimm einfach ein par Strohbänder, wichtig ist nur, daß es nicht peitscht und dem Pferd Schmerzen zufügt. Ich spar mir jetzt den Text über das richtige Timing, wenn du schon Pferde ausgebildet hast müßtest du darüber bescheid wissen, ich denke, du suchst hier nur eine Alternative, das Tier in Bewegung zu setzen ohne im Wehzutun!

Bei jungen Pferden würde ich sagen das Vertrauen zum Reiter fehlt. Bodenarbeit, Dominanztraining. Eine Portion Dickfelligkeit kann schon auch mit drin sein. Du bist der Chef, lass es dem Pferdchen merken. Geht sicher auch ohne Gewalt!

dustywoman88 06.10.2010, 14:00

ne der is net mehr jung...der müsste um die 13 rum sein..is aber gecheckt also gesund...

0
malschaun 06.10.2010, 14:14
@dustywoman88

Ferndiagnose schlecht möglich, müsste man sehen. Was macht das Pferd unter einem anderen Reiter? Umfeld abchecken, abgelenkt durch andere Pferde in der Nähe etc. Ein Pferd was zum Therapiereiten geeignet ist muss eigentlich sehr vertrauensvoll und ruhig sein - eigentlich ist Dein Pferdchen etwas besonderes :-))

0
dustywoman88 10.10.2010, 17:30
@malschaun

sind nich meine pferde...auch unter anderen reiter sieht es so aus...naja haben mit longenarbeit begonnen...

0

evtl hat er rückenschmerzen und will deswegen nicht traben !? oder aber er ist einfach so abgestumpft das du wie du schon gesagt hast einen "ignoriert"... wenn er doch an der hand trabt.. dann setzt doch mal eine leichte person drauf und einer führt ihn im trab.. der reiter unterstützt mit treiben.. macht er das, setzt ihr einen etwas schwereren als den ersten reiter drauf und versucht es nochmal genauso.. trabt er dann auch, ist er wohl einfach faul^^ wenn er jedoch ab einem gewissen gewicht nicht mehr trabt, hat er wohl schmerzen :/

hoffe ich konnte mit dieser etwas eigenen idee helfen ;)

dustywoman88 08.10.2010, 11:05

hallo

ja das haben wir gemacht an der hand trabt der mit allem auf dem rücken

0
Kati2295 08.10.2010, 16:11
@dustywoman88

seltsam.. :/ dann scheint er dich anscheind echt zu ignorieren.. oder aber er versteht es nicht.. wobei du ja sagtest er wurde nur länger nicht geritten.. :/

blöde frage , aber hast dus mal mit ner gerte versucht ?

und wenn das auch nix bringt versuch doch mal das ihn wieder jmd an die hand nimmt, mit dir drauf antrabt und er dann iwann los lässt und du alleine weiter trabst.. mehr fällt mir leider auch nich ein.. :/

viel glück :)

0

bei so einem Pferd ist erst wieder einmal Bodenarbeit angesagt bevor man es wieder reiten kannst. Es muss genauso dann wieder ausgebildet werden wie ein junges Pferd - nur es wird halt schneller wieder es lernen.

LG Carina

Wie wärs mit Sporen? & Einfach mal die Beine zu machen. Auch denke ich nicht, das das Pferd nicht mehr traben kann.. Das ist ja als wenn ein Mensch verlernt zu laufen.. Zügel erst mal aus der Hand kauen lassen & dan die Trabhilfen geben. Die Beine geschlossen lassen. Wenns nicht hilft,Gerte benutzen. Und wenn DAS nicht hilft gibts ja auch noch Sporen. Die Jungpferde bei uns in der Halle machen das auch manchmal. Bei denen ligt es an Mangelndem Respekt. & den muss man sich verdienen. Wie man das macht bleibt dem Reiter überlassen :)

dustywoman88 08.10.2010, 11:11

sporen...reite eigentlich generell ohne sporen....ist glaub ich eher nicht der richtige weg...die merken ja die hilfen aber der kann nichts damit anfangen

0

Schreib einmal zurück wie es bei Dir weiter gegangen ist! Tiere kosten einfach Zeit und Liebe - aber die sind es uns ja wert :-))

Du hast schon selbst Pferde ausgebildet und willst nichts mit der Gerte machen?? grübbel dann müssen das aber sehr sehr brave Pferdchen gewesen sein ...

Körperlich alles in Ordnung bei dem Pferd?

Sattel in Ordnung und passt?

kann es sein dass das Pferd beim therapiereiten für Trab bestraft wurde?

Würde erst mal longieren und viel traben lassen, mit Stimmkommando arbeiten und jaaaaa-- auch eine Peitsche nutzen. Nicht zum Schlagen sondern um Dir den nötigen Respekt zu verschaffen. Sonst lacht es sich ins Fäustchen wenn Du rumhampelst. Lieber einmal deutlicher Hilfen gegeben und danach friedlich sein als ständig klopfende, abstumpfende Schenkeltraktion! Wenns an der Longe gut klappt, Reiter drauf sitzen, immer noch an der Longe nur mit Stimmkommando und dazu dann auch Schenkelhilfen. Viel loben dann klappt in der Regel alles ganz leicht

dustywoman88 08.10.2010, 11:10

ich meinte nicht sc hlagen oder verprügeln mit gerte.... haben letztens mal paar ründchen an longe gemacht...grübel...nichts könne die mehr.. haben dann einen in mitte mit peitsche gestellt...peitsche?? was is das warum tippt die mich an...ich mutt sagen ich habe dann einmal!!!!! kurz eine übergebraten und schon wusste er wenigstens das man bei ner peitsche respekt haben muss und wenn da jemand treibt man sich auch bewegen sollte....habe das wirklich nur als notlösung einmal gemacht....und er hat keine angst vor der peitsche bekommen sondern nur wieder respakt vor ihr....werdne jetzt richtig longenarbeit trainieren denn nicht mal das könne die...

0

Vielleicht drückt sein Sattel? Dann könnte er ja an der Hand ohne Reiter schon traben.. Oder an der Satteldecke klebt Dreck und scheuert oder so..

dustywoman88 26.06.2011, 09:45

ohhjaaa....wir haben einige probleme dort festgestellt.....abgesehen davon das die tiere total "versaut" sind.vielleicht nicht das richtige wort aber was andres fällt mir nicht ein...und ja sattelzeug passt überhaupt nicht...da wird ein hafi??-pony mix mit westernsattel geritten...der viel viel viel zu groß ist...und die stute mit nem sattel der einfach mal mega scheiße aufliegt...ooghhhh gott....daher hat es keinen sinn noch viel zeit reinzustecken...dem besitzer brauchst da nichts sagen der sagt für seine zwecke zum therapeutischen reiten üfr kinder reicht das so...also!!!!...sorry ich ha keinen nerv ne halbe stunde bis dahin zu fahren und mit den pferden kannste net richtig arbeiten..und kommst einfach nicht vorran...

0

versuch sie doch mal zu longieren?!

dustywoman88 08.10.2010, 11:10

siehe oben....könne sie nicht...oder irgnorieren es

0

Was möchtest Du wissen?