trab aussitzen, pferd wird schneller...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Pferd wurde wohl selten ausgesessen, also nur zum Angaloppieren und so eilt das Pferd der Hilfe vorweg.

Mein Rat: Nur wenige Tritte aussitzen und traben, sofort durchparieren, Richtungswechsel, etwas anderes reiten - immer daran denken, viele Paraden zu geben, um das Pferd bei Dir zu behalten.

Das ist eine reine Übungssache. Wichtig ist auch, dass die Galopphilfe sitzt, so dass das Tier WIRKLICH NUR auf die Galopphilfe angaloppiert.

Schon mal an Deine Beine gedacht bzw diese mal kontrolliert? Könnte es vielleicht sein, dass Du klemmst und das Pferd aus diesem Grund losrennt? Es könnte auch sein, dass Du Dich ein wenig versprannst, wegen der "schlechten" Erfahrungen die du mit Deinem Pferd schon in diesem Bezug gemacht hast und das Pferd dies spürt, unruhig wird und eben losrennt.

Wie wäre es, wenn Du Dich mal an die Longe nehmen lässt um an Deinem Sitz zu arbeiten und alles zu kontrollieren? Da kann auch jemand von unten mal Ratschläge geben. Da kann man dann auch beobachten, ob es wirklich am Sitz liegt, oder daran, dass Deine Einwirkung da eventuell dann vorne fehlt, da Du Dich zu stark auf den Sitz konzentrierst etc.

janehorsefan 26.01.2013, 10:34

Das haben wir bereits gemacht. Es liegt weder an.meinem Sitz, nich an den Beinen...Deshalb bin ich auch ratlos. Und eigentluch bin ich auch immer ganz locker. Nur das mit dem Anspannen kann gut abgehen, da ich ja immer schon weiß das es paasiert.....

0
TalithaAnn 26.01.2013, 10:40
@janehorsefan

Wie war es denn dann an der Longe? Ist das Pferd da normal weiter gegangen oder wurde es da auch schneller? Bzw musste der Longenführer das Tier bremsen etc?

0
TalithaAnn 26.01.2013, 16:42
@janehorsefan

Also ich würde vielleicht echt mal daran ansetzen, dass Du Dich entspannen solltest in dieser Situation. Dazu sollte aber auch das Vertrauen gestärkt werden. Wie wäre es, wenn Du mal einige Zeit auf diese Übung verzichtest, und an eurer Beziehung arbeitest. Anschließend kann man wieder damit anfangen, wenn man sich wirklich sicher ist. Wichtig ist dabei, nicht an das Vergangene zu denken und nach vorne zu schauen, denn vielleicht liegt es ja wirklich an dem Zusammenspiel (also das Pferd hat mal etwas heftiger reagiert und das hat bei Dir etwas Unbehagen hervorgerufen, beim nächsten Mal hat Dein Unbehagen noch mehr Unbehagen beim Pferd hervorgerufen usw. Das ist ein Teufelskreis, dem man sich bewusst sein sollte und den man so gezielt durchbrechen sollte).

0

War denn schon März? Das letzte was ich so von dir gelesen habe war, dass deine Eltern dir keine RB erlauben, weil sie dir im März ein Pferd kaufen wollen... !? Jetzt bin ich irritiert weil du auch schreibst wie du dein Pferd putzt und spazieren gehst !?

Also welches Pferd reitest du nun und wird beim traben schneller?

janehorsefan 26.01.2013, 18:53

Das ist meine Freundin, die ein Pferd zu ihrem Geburtstag im März bekommt :) Sie hatte zeitweise mein Profil hier mitbenutzt :) Ich hab mein Pferd seid Silvestern :) Meine alte Rb, Anglo Araber Stute 12 Jahre.. :)

0
FrauWinter 26.01.2013, 19:07
@janehorsefan

Aso :-) ja sowas ist ja nicht unwichtig, wenn du jetzt z.B. auf einem Schulpferd das Problem hättest oder auf dem Pferd von jemand anderem, fällt der Ratschlag ja schon anders aus.

Seit Silvester ist ja nun noch nicht so lang, du musst nun quasi die Fehler des Vorbesitzers "ausbaden". Lass sie nicht davon eilen. Fange das Tempo ab, mach viele Tempowechsel, also nach ein paar Trabschritten wieder durchparieren und neu antraben ohne Leichttraben (also erst nach dem Aufwärmen). Wenn sie angaloppiert, dann sofort wieder durchparieren. Aber behalte im Kopf: das Pferd will dich damit nicht ärgern. Wahrscheinlich tut sie, was von dem Vorbesitzer mit den Hilfen verlangt wurde. Und immerhin reagiert sie und geht vorwärts. Also beim korrekten antraben statt dem Galopp loben und mit sanften Paraden etwas einfangen.

0

Na, irgendetwas machst du falsch! Aber WAS ist für uns hier schwer zu beurteilen. Klemmst du mit den Beinen? Zerrst du an den zügeln, verlagerst fdu dein Gewicht? Alles mögliche Gründe für dein Pferd, schneller zu werden. Was sagt denn dein/e Reitlehrer/in?

Was möchtest Du wissen?