Town & Country Vertrag: Können wir mit einem anderen Bauträger auf einem Grundstück bauen?

2 Antworten

Eine falsche Entscheidung kann hier richtig teuer werden. Warum investiert man dann nicht das Geld in einen Anwalt, um eine kompetente und vor alles juristisch fundierte Aussage zu erhalten?

Was ich nicht ganz verstehe: Ihr habt einen Vertrag mit denen geschlossen, ohen das Produkt (also Grundstück) zu kennen? Ich würde erst unterschreiben, wenn ich ein passendes Angebot (Grundstück, Haus, Ausstattung usw.) habe.

Generell aber kann man nur zum Anwalt raten, sonst wirds schnell teuer.

Baubertrag bei town and country unterschreiben ohne Grundstück?

Hallo zusammen,
wir möchten eventuell ein Haus bauen. Da die Grundstücke knapp sind, sind wir auf das Angebot von town and country gestoßen, uns ein passendes Grundstück zu suchen. Damit das Unternehmen für uns sucht, müssen wir allerdings den Bauwerkvertrag unterschreiben mit dem wir uns verpflichten mit town und country zu bauen, sollte uns ein vorgeschlagenes Grundstück zusagen. Vom Vertrag kann man nach sechs Monaten zurücktreten, sollte kein Grundstück dabei sein. Hat eventuell jemand diesen Vertrag unterschrieben und kann uns berichten ob es Probleme gab und so weiter? Vielen Dank!!

...zur Frage

Schriftform bei Ausräumung des Rücktrittsrechtes, Hilfe!

Hallo ihr :)

Habe eine dringende Frage und zwar geht es darum dass wir vor kurzem einen Werkvertrag für ein Fertighaus unterschrieben haben.

Wir hatten mit dem Vertragspartner ein Sonderkündigungsrecht vereinbart das besagt wir können kostenfrei vom Vertrag zurücktreten wenn wir das Grundstück nicht bekommen.

Dieser Fall ist eingetreten, doch die Fertighausfirma meinte wir können zwar zurücktreten, allerdings sollen wir Schadensersatz in Höhe von 8% des Kaufpreises zahlen, da wir das Rücktrittsrecht per Email ausgeräumt hätten.

Ich habe, nachdem wir die Grundstückszusage bekommen haben, dem Vertreter der Fertighausfirma per Email geschrieben dass wir ein Grundstück bekommen haben.

Es hat sich nun alles geändert, wir haben ein anders Grundstück als geplant bekommen das 30.000€ mehr kostet, das können wir uns nicht leisten, daher haben wir der Stadt zwecks dem Grundstück abgesagt und wollten auch den Werkvertrag kündigen ( da wir ja nicht das vereinbarte Grundstück erhalten haben sondern ein 30.000€ teureres )

Da die Fertighausfirma uns jetzt nicht mehr kostenlos aus dem Vertrag rauslassen möchte, haben wir recherchiert was wir dagegen tun können. Nun ist unsere Überlegung, kann die Fertighausfirma sagen " ihr habt euer Rücktrittsrecht durch diese Email mit der Info "wir haben ein Grundstück" ausgeräumt ??? Muss ich eine Ausräumung des Rücktrittsrechts nicht in Schriftform ( nicht Textform !! ) abgeben ??

Danke schonmal für eure Hilfe !!!!

P.S Bitte spart euch Kommentare wie "selbst schuld" oder ähnliches, das hilft uns nicht weiter !

...zur Frage

Spekulationssteuer für unbebautes Grundstück durch Rückabwicklungsvertrag

Sehr geehrte Damen u.Herren, brauche dringend Hilfe, im August 1996 hat meine Schwiegermutter ein nicht erschlossenes Grundstück an die Gemeinde verkauft,im Vertrag wurde vereinbart das sie 3 Grundstücke a 600 qm zum gleichen Preis wie sie erhalten hat, nach Erschließung der Grundstücke(Rückabwicklung) zurückkaufen kann,sie hat mit der Gemeinde vereinbart das sie einen dritten( Sohn) beauftragen kann,der diese Grundstücke für ihre 3 Kinder die jeweils 1 Grundstück als Erbe erhalten sollten aussucht,nach dem das Baugebiet erschlossen war, wurde diese Rückabwicklung im Juli 1998 abgewickelt, jedes Kind hat 1 Grundstück als Erbe bekommen,bezahlt wurden diese vom Erlös des Verkaufs 1996,nun hat der Sohn im Juli 2001 sein Grundstück veräußert, gegen den folgenden Steuerbescheid, das FA.wollte diesen Verkauf voll versteuern, legte der Steuerber.Einspruch ein.Nun hat sich das FA gemeldet und ein Angebot gemacht,sie wollen den Kaufpreis von der Rückabw.vom Verkaufspreis abziehen und den Rest sollen wir versteuern(Spekulationssteuer). Der Sohn hat das Grundstück doch eigentlich geerbt,ist die Regelung für Spekulationsteuer dann nicht anders,es gibt doch für Erbe andere Freibeträge.Für Antworten wären wir sehr Dankbar,da unser Steuerber. zur Zeit im Urlaub ist,ich habe das Gefühl, das selbst das FA sich nicht ganz sicher ist wie sie die Steuer in diesem Fall berechnen sollen. Besten Dank im Voraus. Gruß Emma

...zur Frage

Entschädigung für Freiberufler bei einer Kündigung durch den Auftraggeber

Hallo, Ich bin als Freiberufler (Auftragnehmer) für ein Pharma-Unternehmen (Sponsor) tätig. Der Vertrag ist abgeschlossen nicht mit diesem Sponsor, sondern mit einem Vermittler (Auftraggeber). Der Sponsor hat also Vertrag mit dem Auftraggeber (meinem Vermittler), der Auftraggeber hat Vertrag mit dem Sponsor und mit mir, und ich habe Vertrag nur mit dem Auftraggeber. Der Sponsor hat sich jetzt für eine fristlose Kündigung entschieden, mit der ich nicht einverstanden bin. Meine Frage ist, wie man eine Entschädigung nach dieser Kündigung, die formell durch den Auftraggeber vorangegangen ist (aber tatsächlich vom Sponsor initiiert wurde), in die Wege leiten kann.

Vielen Dank im Voraus für Ihr Feedback.

...zur Frage

Rücktritt von unterschriebenen Arbeitsvertrag

Hallo, ist es möglich von einem Arbeitsvertrag zurückzutreten nach dem ihc diesen unterschrieben habe.

Situation: Ich habe einen Arbeitsvertrag vorliegen => muß nur noch unterschrieben. Habe allerdings noch eine Bewerbung auf eine Stelle laufen, welche mir sehr gut gefallen und zusagen würde. Wenn ich jetzt den Vertrag unterschreibe, habe ich dort dann auch diese 2 Wochen Rücktrittsrecht?

Hoffe es kann mir jemand helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?