Totenessen?!

12 Antworten

Du meinst vielleicht den Leichenschmaus. Bei uns ist es üblich dass nach einem Begräbnis die Verwandten zusammen zum Essen gehen. Hier werden dann meistens noch Erinnerungen an den oder die Verstorbene ausgetauscht. Das nennt sich dann Leichenschmaus.

Du meinst wohl den Leichenschmaus nach einer Beerdigung? Das hört sich makaber an aber ist eine lange Tradition. Früher mussten die Freunde und Verwandte meist eine längere Reise auf sich nehmen um zu einer Beerdigung zu kommen. Nach der Beerdigung mussten sie sich für den längeren Heimweg stärken. Außerdem sollen die trauernden Angehörigen nach der Beerdigung nicht gleich alleine gelassen werden. Wenn alte Menschen sterben wird bei einem Leichenschmaus sogar manchmal gelacht und sich alte Geschichten über das Leben mit dem Toten erzählt. Ist also psychologisch gesehen nicht ganz verkehrt.

Ich vermute mal, so etwas wie der Leichenschmaus. Das heißt, direkt nachdem der Verstorbene beerdigt wurde, findet sich die Trauergemeinde bei einem feierlichen Essen zusammen und gedenkt dem/der Toten.

Was möchtest Du wissen?