tote vögel im garten aufhängen, zur abschrekung gegen tiere?

15 Antworten

Tote Tiere locken Aasfresser an. Du bekommst also Waschbären, Krähen und ähnlich große Tiere.

Abschrecken kannst du Tiere nur mit Einöde:

Damit keine Vögel kommen, darf es weder Büsche noch Kräuter geben. Alles von kurzem Rasen oder Kies bedeckt sein. Nichts darf verkrautet oder anderweitig natürlich sein.

Damit keine Katzen kommen, darf es weder lockere Erde zum Ka... noch warme Steine zum Liegen geben. Dafür klebst du am Besten auf jede Fliese eine Reißzwecke.

Die Lösung ist also ein Steingarten aus sehr grobem Kies, davor eventuell geflieste Flächen mit Anti-Liege-Nadeln. Gegen blühende Kräuter in den Steinritzen musst du regelmäßig heißen Essig vergießen.

Gegen durchlaufende Katzen hilft ein Ultraschall-Pieper mit Bewegungsmelder. Der vertreibt nicht alle Katzen, aber doch so einige.

Dann ist dein Garten sowas von tot, dass er für Lebewesen uninteressant ist.

Was mich aber stutzig macht:

ein paar von den vögeln die meine katze gefangen hat

Du hast also selbst eine Katze?

Warum sollten fremde Leute deine Katze in ihren Garten lassen?

Wenn du deine Katze in fremde Gärten lässt, aber die Nachbarskatzen nicht in deinen, dann rechne mit der Reaktion deiner Nachbarn. Ein Tierfreund wird sich deiner Katze annehmen und ihr ein besseres Revier bieten. So wird dir jede neu gekaufte Katze hoffentlich wieder entlaufen.

Ganz davon abgesehen, dass tote aufgehängte Tiere keine anderen Tiere abschrecken, Deinen Garten zu besuchen, wäre dies ein Verstoß gegen das Tierkörperbeseitigungsgesetz und könnte zu einer empfindlichen Geldstrafe führen. Außerdem würde das jede Menge Aasfresser anlocken, die dann deinen garten bevölkern. Da wären ein paar Vögel oder Katzen, die gelegentlich Deinen Garten besuchen das geringere Übel. Von der Geruchsbelästigung, die von solchen toten Tieren ausgeht, ganz zu schweigen. Außerdem frage ich mich, wo Du die toten Tiere her bekommen willst. Vögel unterliegen entweder dem Jagdrecht oder sind geschützte Arten nach Anlage 1 der Artenschutzverordnung und Katzen haben einen Eigentümer..Außerdem darfst Du ohne Erlaubnis nicht einfach Tiere grundlos töten. Vielleicht solltest Du einfach mal deine Einstellung zu unseren tierischen Mitbewohnern überdenken, denn die gehören einfach dazu.

Nein,das geht gar nicht. Es zieht Tiere an die du sonst nie hast,z.b Marder(Baum und Steinmarder),Ratten,Mäuse ect. Nützlicher Nebeneffekt wäre das nachts Greifvögel wie Eule u.a sich den "Leckerbissen" holen. Abschrecken kannst du auch  Raben am Tage nicht. Aber warum möchtest du,wenn du schon einen Garten hast,keine Tiere dort. Katzen sind gesellschaftsfähig und gehören als Freigänger zum alltäglichen Leben dazu. Und welcher Mensch duldet keine Vögel in seinem Garten?  Sorry,das ist abartig für mich und habe kein Verständnis dafür......


Was möchtest Du wissen?