Tote Tier Bilder an Fleischesser Freunde schicken?

... komplette Frage anzeigen

28 Antworten

das kannst du bei leuten machen, die dich mit ihrem eigenen sendungsbewußtsein in ähnlichem maße belästigen.

wenn man befreundet ist, dann konzentriert man sich auf Interessen, die man teilt, und klammert das mehr oder minder aus, wo man sich nicht einig werden kann.

wenn du nicht respektieren kannst, dass deine freunde eine andere Haltung haben als du, wirst du bald keine freunde mehr haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist übers Ziel hinausgeschossen, finde ich.

Anklagen, beschuldigen, missionieren - keine guten Wege, um anderen zu zeigen, was einem wichtig ist.

Frage dich mal, wie du vor deine Umstellung reagiert hättest, wäre dir einer so gekommen wie du jetzt den anderen.

Ich verschicke keine "meat is murder"-Bilder, sondern erzähle (bei Nachfragen oder irrigen Annahmen) wie es mit dem Vegan ist und warum ich mich für die Umstellung entschieden habe.

Die meisten wollen nicht bevormundet werden.
Sie möchten von sich aus entscheiden können. Betrifft viele, wenn nicht gar alle, Themen des Lebens.

Ist allerdings auch gut möglich, dass du ein paar "Allesesser" hier auf GF provozieren möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst wie du. Also Veggie-Vegan. Ich würds nicht machen. Aber auch nur weil es nur Streit geben würde. Versuche sie irgendwie anders zu überzeugen. LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es Ok wenn man sich selbst für seinen Lebensweg entscheidet. Wenn der ohne Fleisch ist oder ganz ohne tierische Produkte, dann ist das auch Ok. Und wenn jemand rauchen will, von mir aus. Wenn jemand mit Alkohol glücklich ist.. Ok!
Und wenn jemand katholisch ist oder evangelisch oder Buddhist oder sonstwas, das ist seine Sache

Aber was ich absolut NICHT ausstehen kann ist, wenn jemand mich unbedingt missionieren will! Ich höre mir gerne Argumente an, aber ich lasse mir nicht nehmen, meine eigene Meinung und Einstellung zu einem Thema zu haben und danach zu leben!

Wenn mich jemand auf Gedeih und Verderben missionieren will dann kann ich persönlich gewaltig grantig werden.

Fleischessern solche Bilder zu schicken ist schlicht respektlos...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch Veganer und halte das für überhaupt keine gute Idee.

Ich kann verstehen, dass du in deiner neu gewonnenen Überzeugung mitteilsam bist. Tausche dich lieber mit anderen Veganern aus. Es gibt Gruppen bei FB extra dafür und für Treffen. Suche einfach mal nach "vegan" und "deine Stadt".

Bitte versuche nicht Fleischesser zu überzeugen.
Es wird in 99,99 % der Fälle nicht funktionieren und festigt nur das schlechte Bild, welches Fleischesser von Veganern haben. Missionieren ist keine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst Veganerin und bin total überzeugt von dieser Lebensweise. ABER anderen sowas aufzwängen zu wollen geht gar nicht. Die Sache mit der Ernährung ist jedem seine Sache und bitte lass deine Freunde essen was sie wollen. Viele stört es nicht, dass Tiere für die Leiden müssen, nur das sie ein Schnitzel essen können. Aber das ist auch ok, solang sie damit leben können.

Ich mache es immer so, dass wenn ich von Freunden oder wen auch immer darauf angesprochen werde gern darüber rede und ihnen auch ein wenig näher zu bringen, aber das wars dann auch wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Mir Würden diese Bilder auch geschickt und an alle die meinten: das ist die Realität, ganz ehrlich ja das ist es! Aber wenn man so etwas sehen möchte um sich zum Vegetarier oder Veganer zu entwickeln dann kann man sich die auch selber anschauen! Man kann einen Menschen dich nicht zu so etwas zwingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Vefetarier und kenne dein Problem. Aber lass sowas in zukunft auf jeden Fall bleiben!

Du machst deine Freunde nur wütend, dich unbeliebt und erreichst damit nur eine Trotz haltung.

Versuch es mal andersherum. anstatt sie vom fleischessen abzuhalten, zum veganen essen zu verleiten. Lass sie mal leckeres pflanzliches Essen probieren, das sie in zukunft vielleicht auch essen würde wollen. oder erklähre ihnen die gesundheitliches vorteile und andere vorteile, und nicht die nachteile von fleisch.

Aber auch hierbei nicht Übertreieben, wenn sie sich genervt oder bedrängt fühlen werden sie dir gar nicht mehr zuhören und direkt alles von vornherein ablehene....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf gar keinen Fall. Ich weiß es ist schwer ihre Lebensweise zu akzeptieren.   Aber Versuch niemals, wirklich niemals, jemandem eine Überzeugung aufzuzwingen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntwortMarkus
15.09.2016, 21:21

Du hast das Gegenteil getan als du hier schreibst.  Du nervst mit deinem herumvegane und schickst Bilder.  Fleisch schmeckt gut und gehört zu einer ausgewogenen Ernährung. 

Niemand wird dazu gezwungen.  Aber lasse die anderen mit deinem veganismus in Ruhe.

0

Ich kann den Sendungsgedanken dahinter nicht nachvollziehen. Man wird sich eventuell davon belästigt fühlen.

Kenne Veganer, die sogar manchmal tätlich gegen Fleischesser vorgehen; da verwischen die Grenzen zwischen Lebensstil und Kriminalität recht schnell.

Und den Betrag, den du nicht für Produkte für Produkte mit tierischem Eiweiß ausgibst, musst du doppelt und dreifach für maßgeschneiderte Produkte ausgeben; bei uns in der Gegend verschwindet vegane Nahrung mittlerweile wieder aus den Kühlregalen, weil niemand es will.

Übrigens: Pflanzen haben auch Nervensysteme und sind daher lebende Wesen; daher rate ich von deren Verzehr in deinem Fall ebenso ab!

Von Wasser wird im Sinne der Quantenphysik behauptet, dass es sich bestimmten Gegebenheiten vor Ort anpasst; klingt sehr nach Bewusstsein; also Leben. Fällt dann also auch weg für dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
15.09.2016, 21:50

Da Pflanzen Standort gebunden sind, wäre es von großem Nachteil, wenn sie ein Nervensystem wie Tiere und Menschen hätten.
Schließlich können sie bei Gefahr nicht weg laufen.

1

Das hättest du lieber lassen sollen. "Fleischesser" reagieren immer relativ empfindlich auf sowas und du gibst denen dann ja praktisch die Vorlage Veganern den Vorwurf zu machen sie würden jedem ihre Lebensweise aufzwingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trägst du Mode von H&M..? Dann schicke ich dir mal Bilder der zerquetschten Näherinnen aus Bangladesh nach dem Einsturz des Fabrikgebäudes ..
nicht nett oder?!

Ich würfeliger so aggressiv deine Meinung vertreten, jeder darf selbst entscheiden wie er lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeiten in denen sich Menschen Zwangsbekehren lassen müssen sind schon lange vorbei.

Deine Aktion war unterste Schublade und ich würde mir ernsthaft überlegen ob ich so einen militanten Neo-Veganer weiterhin zu meinen Freunden zählen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt halt einen Unterschied ob man sich vegan ernähren will oder damit den Rest der Welt missionieren und das versuchst Du mit Deiner Provokation.

Du stellst eine Regel auf "schließlich gilt doch: wenn man sich nicht angucken kann, wie es hergestellt wird ..." und haust sie anderen um die Ohren - was erwartest Du dann?

Ich finde den Krieg in Syrien grausam und auch täglich verhungernde Kinder und trotzdem schicke ich nicht ungefragt Fotos davon herum!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Menschen wollen nicht wissen wo das Fleisch herkommt. In anderen Ländern werden Tiere noch vor den Augen von Kindern geschlachtet. Das gehört zu deren Tradition.  Finde ich aber gut. Ich will auch wissen wo das Fleisch herkommt was ich esse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore13
15.09.2016, 22:54

Falsch! Viele Menschen wissen wo das Fleisch herkommt. Und selbst wenn nicht: Veganer, die mit irgendwelchen Propagandabildern kommen, die KEINEN Bezug auf Deutsche Landwirtschaft zeigen, solche Veganer wissen erst recht nicht wo Fleisch herkommt und noch viel weniger wie es produziert wird!

2
Kommentar von Nathasunshine
16.09.2016, 17:14

Wenn man es wissen will kann man es ja nachschauen aber das waren Bilder aus Asien auch von Toten Hunden da bringt das mal gar nichtd

0

Bin seit kurzem Vegan und versuche auch andere von meiner Lebensweise zu überzeugen.

Da würdest du von mir aber ordentlich Kontra bekommen! Leute die ihre Ideologie anderen an Menschen herantragen wollen, lehne ich deutlich ab! Solche Menschen bekämpfe ich. Vor allem wegen euren fadenscheinlichen Gründen, weil ihr glaubt Experte in allem zu sein, obwohl ihr nix weißt.

Habe meinen Fleischesser Freunden Bilder von toten Tieren geschickt.

??? Und was soll das bringen? Glaubst du die wissen nicht, dass Fleisch totes Tier ist?

Soll ich dir Bilder von verwelkten Rosen schicken? Würdest du dann deine Veganerei ungterlassen?

Die fanden das jetzt nicht so toll, nett formuliert.

Kann ich verstehen. Wenn du irgendwelche Propagandabilder aus dem Ausland geschickt hast, dann grenzt das klar an Nötigung! Ich würde gegen dich juristisch vorgehen!

Haben die überreagiert?

NEIN! DU reagierst über! Hör auf anderen Menschen mit deiner Religion zu missionieren

Oder hätte ich das nicht machen sollen?

RICHTIG! Kein Mensch will auch so ein unökologisches und ungesundes Leben führen. Und erst recht nicht aufgrund Propagandabilder.

Ich habe ja nicht ihre Lebensweisen oder die Personen selber kritisiert, nur Bilder geschickt.

Und was soll das dann bitte? WELCHEN Zweck sollten die Bilder haben?

Schließlich gilt doch: wenn man sich nicht angucken kann, wie es hergestellt wird, dann sollte man es doch nicht essen.

Achso? Na dann kannst schon mal alles wegschmeissen! Ich kann mir auch nicht anschauen wie ein Chirurg einen Blinddarm entfernt. Sollten wir also alle Patienten zuschauen lasssen MÜSSEN?

Wenn ALLE Menschen beim Zahnarzt hinschauen müssten, dann wären deutsche Zahnärzte Pleite.

Wenn du hinschauen müsstest, wie dein Gemüse angebaut wird (mit Mist und so), dann würdest du auch kein Gemüse mehr essen?

Wenn ich dir mal zeigen würde, was für Tiere für DEIN Gemüse und Obst so sterben, isst du dann auch kein Obst und Gemüse mehr?

Lass die Menschen mit solchen einseitigen Suggestionen in Ruhe! Und erst recht mit irgendwelchen Propagandabildern, die du von PeTA gezogen hast.

Du bist nichts besseres, nur weil du Veganer bist. Und es interessiert auch keinen, dass du dich nicht mehr artgerecht ernährst. Also lass die Menschen in deiner Umgebung zu frieden.

Ich würde dir was husten. Als erstes würde ich juristisch mich auf Unterlassung und Beseitigung berufen. Geschieht das noch einmal kommt eine Klage wegen Nötigung.

Solche Menschen braucht echt keiner! Veganer leben auf Kosten anderer, nutzen Mist, Gülle, Knochenleim auf andere Kosten und fördern mehr Import. Und dann mokieren sie sich noch, dass sie die Möglichkeit haben auf was zu verzichten. Absolutes Wohlstandsphänomen....

Unfassbar

Gruß
Omni

(BG)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
15.09.2016, 23:57

Wenn Veganismus eine Ideologie sein soll. Ist dann das Eintreten für Menschenrechte auch eine Ideologie? Kann jeder selber entscheiden ob er Sklaven für sich arbeiten lässt?
Natürlich ist es unvorteilhaft Bilder toter Tiere zu verschicken, es gibt andere Methoden darauf und die anderen Gründe pro Vegan und Kontra Fleisch aufmerksam zu machen. Die meisten Menschen werden sich diesbezüglich sowiso nicht ändern, weil sie nur das machen und essen was gesellschaftlich anerkannt ist. Diese Menschen wissen oft gut über die Zustände bescheid was sie nicht daran hindert weiterhin Fleisch zu essen. Typische Mitläufer eben. Das man ohne tierische Ausscheidungen keinen Dünger für die Äcker hätte stimmt übrigends nicht. Es gibt Landwirt die ihre Felder nur mit pflanzlichen Abfällen düngen und es wächst prima.

2
Kommentar von Lilie1
16.09.2016, 16:00

Das dachte ich gerade auch. „Nutz”tiere, „Versuchs”tiere und alle anderen Tiere, die mal Opfer von Verbrechen werden, die aber als solche leider nicht anerkannt werden und die von Menschen ausgeführt werden, hätten ja wohl gerne Rechte. Und wenn man ganz genau ist: Wir Menschen sind auch Tiere. Also sollen wir auch keine Rechte mehr haben? Und können Menschen-Babys Pflichten erfüllen („Susi, mach' Mami mal bitte Essen!”)? Was ist, wenn es verboten wird, auch Schweine, Rinder etc. zu töten und essen? Sagst Du dann auch: „So, dat mach' ich nicht mehr, weil dat verboten ist.” Hast Du mal auch gesagt, als Dich jemand gefragt hat, ob Du seine Nachbarn und Katzen mit ihm essen möchtest. Was ist, wenn es legal ist, Menschen und Katzen zu essen/töten? Würdest Du dann Menschen/Katzen essen/töten?

1
Kommentar von Lilie1
16.09.2016, 16:05

Also wäre es für Dich auch gerechtfertigt, Menschen-Babys z.B. zu töten? Pflichten können sie nicht erfüllen, also haben sie doch nach Deiner Definition auch keine Rechte.

1

Es würde mich auch nerven, wenn meine Freunde anfangen mich mit ihrem Müll vollzuspammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaubst du etwa für deine Pflanzen sterben keine Tiere? Glaubst du deine Pflanzen die du isst wachsen im Supermarkt?

Für Pflanzen sterben Tiere teils Qualvoller als bei der Fleischproduktion. Da hast du dich selbst mir angeschmiert denn für JEDE Ernährung sterben Tiere ob du das willst oder nicht ist dabei irrelevant...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore13
15.09.2016, 22:58

Wir sollten dem FS-Veganer mal Bilder von vergifteten Schnecken, zerdrückten Nagern, verhungerten Maulwürfen, zerschnittenen Würmern und zerheckselten Rehen schicken.

Was denkst du Wick,...ob da der ein oder andere Veganer mal aufwacht und sehen wird wie grausamt für Dinkelbrot, Kartoffel und Grünkohl Tiere sterben?

Vielleicht würden sie ja dann Lichköstler werden.

4

Leb du so wie du es für richtig hälst und lass die anderen so leben wie sie wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yalux
15.09.2016, 21:18

Oder möchtest du selber überzeugt werden, wieder Fleisch zu essen? Ich glaube nicht.

Es beruht auf Gegenseitigkeit, sie wollen dich nicht überzeugen, dann solltest auch du sie nicht überzeugen.

1

Man soll nicht missionieren. Das macht sehr unsympathisch. Lass jeden Leben, wie er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?