Totalschaden beim Auto, kein neues Auto?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erstes meldest du den Schaden deiner Versicherung.

Dann meldest du dein Auto bei der Zulassungsstelle ab, damit die Kosten nicht weiterlaufen. Damit zahlst du die Versicherung und Steuer bis zum Abmeldetag. Fehlbeträge musst du ausgleichen, Überzahlungen werden dir erstattet. Eine extra Kündigung ist dann gar nicht mehr erforderlich, die wird mit der Abmeldung wirksam. Das ist ein normaler Vorgang und darf die Versicherung nicht an der Auszahlung deines Schadens hindern.

Die Versicherung wird ziemlich sicher einen Gutachter schicken, der den Wert deines Autos schätzt und feststellt, dass es ein Totalschaden ist. Dann ermittelt er den Restwert, was man für den Schrotthaufen also noch erzielen kann und die Differenz zwischen Wert und Restwert wird dir ausbezahlt, da du ja eine Vollkasko hast. Die Frage ist dann noch, ob du den Schrott selber weiterverkaufst oder auf ein Angebot im Gutachten eingehst. Den Restwert kriegst du dann auch noch vom Käufer ausbezahlt.

Den gegnerischen Schaden bezahlt komplett deine Haftpflichtversicherung.

Sobald du dir ein neues Auto kaufst und wieder versicherst, egal bei welcher Gesellschaft, wirst du einen schlchteren SF haben und damit mehr bezahlen müssen.

Was für eine Versicherung hast du?

  • Eine Haftpflicht musst du haben, sonst hättest du das Auto gar nicht zulassen können. Diese wird, wenn du den Unfall verursacht hast, den Schaden am anderen Auto begleichen. Zum Unfallzeitpunkt bestand sie ja, kündigen kannst du ja nicht rückwirkend.
  • Eine Kaskoversicherung ist keine Pflicht, kann man aber haben. Wenn du das Auto Vollkasko versichert hattest, wird dir diese Versicherung den Zeitwert deines eigenen Autos ersetzen, außer du hättest den Unfall absichtlich verursacht, wärst sturzbetrunken gewesen, oder sonst etwas ganz Grobes.

Du musst die Versicherung jetzt übrigens gar nicht groß kündigen, wenn du das kaputte Auto abmeldest, erhält sie eine Mitteilung. Es gibt ja keinen Versicherungsgegenstand mehr, also auch keine Beiträge! Sie melden sich dann schon bei dir.

Aber jetzt erst mal zur Ruhe kommen! Die Hauptsache ist, du und der Fahrer des anderen Autos sind noch da und möglichst unverletzt!

30

Was ich vergessen habe:

Du musst den Schaden ohnehin möglichst schnell deiner Versicherung melden. Kommt jetzt darauf an, wo und wie du sie abgeschlossen hast. Entweder hast du einen Vertreter, an den du dich persönlich wenden kannst, oder du findest in deinen Unterlagen über Hotline. Sie werden dir helfen, und dir sagen, was zu tun ist!

1
13

Hallo :) Ich habe mein Auto Vollkasko versichert gehabt. Habe heute die Info bekommen, dass die Reparatur meines Auto 7000 € kosten würde. Das Auto ist aber nur noch 5000 € wert.. Heißt jetzt wohl neues suchen mit dem Restwert der Versicherung. Gemeldet habe ich alles bei denen.

0

Hi, tut mir leid für Deinen Schaden :-(

Falls Du das alte Auto abmeldest, endet damit zwangsläufig der Versicherungsvertrag. Den Schaden am anderen Auto muss die Versicherung trotzdem regulieren. Am Tag des Unfalls war das Auto ja schließlich versichert.

Falls Du doch ein bißchen Geld für ein älteres gebrauchtes Auto zusammenkratzen kannst, kannst Du das bei Deiner bisherigen, oder auch einer anderen Versicherung anmelden. Es spielt keine Rolle.

Wirtschaftlicher Totalschaden, und jetzt? Was krieg ich von der Versicherung?

Hallo liebe Mitglieder, vor einigen Tagen fuhr mir ein DPD Lieferwagen rückwärts in meinen fast 17 Jahre alten Mercedes W202 rein. Motorhaube, Grill, linker Scheinwerfer und die Stoßstange sind jetzt stark beschädigt, doch die Polizei hat noch am Ort gesagt, dass ich damit noch weiterfahren darf, zur Arbeit oder zur Werkstatt usw. Jetzt war ich bei einem bekannten KFZ Mechaniker Freund, um eine Schadeneinschätzung machen zu lassen. Er hat gemeint, dass ich Schaden in Höhe von mindestens 3500-4000€ habe. Das Auto hätte aber vor dem Unfall max. einen Wert von 1300-1500€. (Tüv erst vor 2 Monaten gemacht). Nun ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden. Was passiert jetzt? Krieg ich von der gegnerischen Versicherung die Schadenshöhe und mein Auto wird verschrottet, oder maximal den Wert vor dem Unfall? Weiß jemand, was nun passiert?

...zur Frage

Muss man das Auto nach Totalschaden und Vollkaskoversicherung verschrotten oder darf man verkaufen?

Hallo ich hatte einen Verkehrsunfall und mein 2 Jahre alter A5 Sportback hat einen Totalschaden ( frontal gegen einen Baum).

Ich hab eine Vollkasko Versicherung und die zahlt mir den Schaden natürlich.

Nun meine Frage darf ich das Auto eig. nach der Sache verkaufen oder muss ich es verschrotten lassen.Ich hab auf mobile.de gesehen dass schwere Unfallwagen vom A5 noch relative hoch im Kurs stehen ( zw. 5.000€ - 15.000€), deswegen würde ich ihn lieber verkaufen wollen anstatt für die verschrottung noch Geld zu bezahlen und leer auszugehen.

Falls ich ihn verkaufen darf muss ich das der Versicherung sagen und die geben mir weniger Geld oder bleibt das gleich usw.

Danke im vorraus mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?