Totalschaden bei Leasingauto

2 Antworten

Hallo, mit den Leasingraten bezahlt man ja üblicherweise auch den Wertverlust des Kfz durch die Abnutzung. Gleichzeitig kalkuliert der Leasinggeber ja auch noch, wie hoch der Restwert am Ende der Leasingzeit sein wird, unter Berücksichtigung eines normalen Gebrauches und Einhaltung der vereinbarten Kilometerleistung. Dieser kalkulierte Restwert müsste im Leasingvertrag stehen. Demnach müsstest Du diesen Restwert bezahlen, da ja das Auto nicht mehr vorhanden ist.

So kannst du leider nicht rechnen. Der "Kontostand" verläuft beim Leasing anders als bei einem ratenkredit. Man spricht hier vom "Buchwert " den das Fahrzeug bei dem leasinggeber noch hat. Da mit deinen raten in der Anfangszeit vorwiegend leasingkosten verrechnet werden nimmt der Buchwert in den Anfangsjahren nur sehr langsam ab, zum Ende der Laufzeit hin dann immer stärker. Wegen diesem "krummen" wertverlauf, auch progressiver Verlauf genannt kommt es regelmäßig vor, daß gerade in den ersten leasipngjahren der Buchwert deutlich höher ist als der Zeitwert, weil eben dieser Zeitwert in den ersten Jahren viel stärker fällt als wenn mal ein paar Jahre rum sind. Deine leasinggesellschaft wird von dir den Buchwert verlangen. Für die Differenz zum Zeitwert stehst du gerade. Um solche Lücken, die gerade bei noch sehr jungen Fahrzeugen schnell etliche tausend Euro ausmachen zu decken, sollte man bei leasingfahrzeugen immer eine so genannte "Gap-Deckung" oder "differenzkasko" in die Vollkasko mit einschließen. Manche leasingverträge z.b. Bei BMW enthalten diesen Schutz aber auch. Hier musst du dich bei der leasinggesellschaft erkundigen. Die ganze Problematik wird auch oft noch durch die Tatsache verstärkt, daß aus marketinggründen mit einem überhöhten Restwert kalkuliert wird um die leasingrate klein zu rechnen. Das dicke Ende kommt dann beim Ablauf des leasingvertrages vor allem dann wenn du anschließend die Marke wechselst.

Auffahrunfall. wirtschaftl. Totalschaden!Abwicklung?

Hallo. Wer kann mir hier evtl. Tips und Ratschläge geben. Möchte gerne Vorabinfos erhalten. Danke!

Mir ist jemand an der Ampel hinten drauf gefahren. Nur Sachschaden. Polizeit hat Unfall aufgenommen. Gegnerische Versicherung wurde Schaden bereits gemeldet. Diese geht von einem Schaden von ca. 2000 Euro aus. Meine Werkstatt hat den Wagen mal angesehen. Hinten alles eingedrückt, Anhängerkupplung total verzogen, Schürze weg, Reserveradeinbuchtung total verzogen etc. Fahrzeug fährt zwar noch, jedoch fahre ich nur noch zur Werkstatt. Schaden ca. 5000-6000 Euro. Mein Corsa D EZ 2009 hatte bereits einen Hagelschaden vor 5 Jahren (nicht repariert). Vergleichbare Fahrzeuge sind ca. noch 6000Euro wert (ohne Hagelschaden). Mit Hagelschaden würde das Fahrzeug (ohne diesen Heckschaden) noch ca. 3500 Euro wert sein.

Frage: Ich gehe davon aus, dass der Gutachter wirtsch. Totalschaden ausweist. Aber von welchen Werten geht man hier aus? Reparaturkosten sind eigentlich klar. Rund 5000-6000 Euro. Aber von welchem aktuellen Fahrzeugwert wird ausgegangen? Und wie hoch würde der Restwert betragen?

Das Problem ist, dass ich ja keine Schuld habe und es dieses Fahrzeug so nicht zu kaufen gibt! (Corsa D ohne Klima, mit AHK, mit Parkpilot, mit Sitzheizung und Lenkradheizung in weiß)

Was wird mich erwarten?

Danke tom

...zur Frage

Autokauf auf Raten trotz negativer Schufa?

Hey,

ich arbeite seit 6 Jahren bei der gleichen Firma und habe seit 4/5 Monaten einen Festvertrag. Doch ca. vor 4/5 Jahren hab ich mein damaligen Raten etwas verzögert bezahlt und habe evtl. einen negativen Schufa. Jetzt meine Frage, kann ich mir ein Auto bis 5000-6000€ auf Raten kaufen oder sehen die Chancen schlecht aus? Immerhin hat ja der Verkäufer/Bank die Fahrzeugpapiere. Kann mir jemand da ne Antwort geben?

...zur Frage

möbel kaufen und auf raten abzahlen

hallo ihr lieben, kann man möbel auf raten abzahlen (wenn man sie im möbelhaus kauft) auch wenn man kein festes einkommen hat, heißt, wenn ich bafög bekomme und im monat trotzdem ca 1200 euro zur verfügung habe?! oder machen die da nicht mit?

...zur Frage

Schulden auf Raten?

Ich beziehe seid ca. 4 Jahren Arbeitslosengeld 2 und habe mich dadurch leider verschuldet. Die Schulden betragen ca. 2000 - 2500 Euro. Gibt es eine Möglichkeit diese auf einen Schlag abzubezahlen? Ein Geschäft oder Amt übernimmt die gesamten Schulden und ich zahle diese in Raten monatlich zurück? Die gibt es natürlich so etwas wie eine Finanzsanierung jedoch kam mir das alles im Internet etwas unseriös vor. Hat jemand Erfahrung oder weiß jemand ob es so möglich ist?

...zur Frage

Leasingvertrag in einer GbR

Hallo, ich betreibe mit zwei Partnern eine GbR, mit der wir monatlich ca. 3000€ umsetzten (jedoch relativ unregelmäßig).

Nun möchte ein Gesellschafter einen Leasingvertrag übernehmen, der monatlich ca. 550€ kostet. Aus steuerlichen Gründen will er den Vertrag über die Firma laufen lassen.

Meine Frage: Wie sieht es mit der Haftung aus? D.h. falls er mal eine Rate nicht bezahlen kann oder sonstwas schief geht?!

Was würdet Ihr mir raten`??

...zur Frage

Finanziertes Auto (Ballonfinanzierung) Totalschaden, muss ich zusätzlich zahlen?

Hallo,

Bis vor wenigen Wochen fuhr ich noch einen Audi A1, leider wurde dieser unverschuldet durch einen Verkehrsunfall so stark beschädigt, dass ein Gutachter einen Totalschaden festgestellt hat. Problem: Der Wagen ist finanziert und die Bank möchte noch 11600€ haben.

Der Wiederbeschaffungswert liegt bei 14000€, der Schaden ist mit ca. 9000€ deklariert. Als Restwert wurde der Wagen auf 6000€ eingestuft, wobei die gegnerische Versicherung einen Käufer für das Auto gefunden hat, welcher 8100€ zahlt .

Meine Frage: Gehe ich aus der Geschichte als Verlierer hervor? Muss ich noch etwas an die Bank zahlen, oder bekomme ich noch etwas wieder?!

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?