totalitäre/ autoritäre Diktatur?

1 Antwort

Erich Bayer/Frank Wende, Wörterbuch zur Geschichte : Begriffe und Fachausdrücke. 5., neugestaltete und erweiterte Auflage. Stuttgart : Kröner, 1995 (Kröners Taschenausgabe ; 289), S. 44, S. 108 und S. 244:

autoritär ist seit etwa 1930 ein beliebtes Schlagwort zur Kennzeichnung von Staatssystemen, bei denen die Regierung unter Ausschaltung oder Zurücksetzung formal beibehaltener parlamentarischer Institutionen weitgehend frei und unkontrolliert Entscheidungen trifft; oppositionelle Bewegungen werden nicht zugelassen bzw. gewaltsam unterdrückt. Wenngleich der Begriff nicht eindeutig definiert ist, bestimmt er sich doch, zwischen parlamentarisch und totalitär stehend, als modernes Gegenstück zum Absolutismus, durch seine vorzugsweise Verwendung für nicht totalitäre Diktaturen.

Diktatur bezeichnet sowohl eine im Zeichen des Notstandes mit außerordentlichen Befugnissen ausgestattete Staatsgewalt als auch die unumschränkte Herrschaft eines einzelnen oder einer oligarchischen Gruppe, z. B. einer Partei, einer Offiziersgruppe (Militärdiktatur).

Totalitarismus ist ein für das technisierte Massenzeitalter kennzeichnendes Herrschaftssystem, höchste Form moderner Diktatur, unterwirft alle Bereiche des Staates, der Wirtschaft und der Kultur dem Geltungsanspruch einer politischen Ideologie, mit welcher der einzelne dem in der Partei sich verkörpernden Gesamtwillen unterworfen ist.

Folgen: Beseitigung der Parteien (Gleichschaltung) oder ihre Herabdrückung zur Scheinexistenz (Volksdemokratie), Aufhebung der Gewaltenteilung, des Parlamentarismus, der persönlichen Freiheit auf allen Gebieten, zentralistische Leitung (Planung) aller staatlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereiche durch die Partei, Lenkung der öffentlichen Meinung durch Einsatz moderner Massenbeeinflussungsmittel und lückenlose Überwachung aller Feinde des Systems (Geheimpolizei, Konzentrationslager)

Hermann Adam, Bausteine der Politik : eine Einführung. 1. Auflage. Wiesbaden : VS, Verlag für Sozialwissenschaften, 2007 (Lehrbuch), S. 73:

„In erster Linie stützen sich autoritäre Diktatoren in autoritären Systemen auf Armee, Polizei und staatliche Verwaltung. Eine Einheitspartei oder eine dominierende Staatspartei kann hinzukommen, nicht jedoch eine Massenpartei wie in totalitären Regimen. Wesentliches Merkmal der autoritären Diktatur ist es, dass sie sich mit der politischen Kontrolle des Staates begnügt und nicht darauf aus ist, das gesamte gesellschaftliche Leben zu beherrschen. Das System verlangt nur äußere Konformität und lässt Gewissensfreiheit – zumindest im privaten Bereich – zu. Das gibt der Opposition zwar keinen großen, aber doch einen gewissen Spielraum. So ist es den Bürgern zwar nicht möglich zu sagen, was sie denken, aber es besteht in der Regel auch kein Zwang, das sagen zu müssen, was man nicht denkt. Wer schweigt, nicht offen gegen die Machthaber opponiert und ihnen auch nicht gefährlich wird, kann unter einer autoritären Diktatur existieren, ohne ständig um sein Leben bangen zu müssen.“

S. 74: „Typisch für autoritäre Diktatoren ist es, dass sie sich nach einer gewaltsamen Machtübernahme ihre Herrschaft durch scheindemokratische Verfahren legitimieren lassen. Häufig werden Wahlen für eine Verfassung gebende Versammlung ausgeschrieben. Doch entweder sind die Wahlen zu dieser Körperschaft manipuliert oder der Versammlung wird eine autoritäre Verfassung aufgezwungen. Beliebt bei den Diktatoren ist auch eine Volksabstimmung über die Verfassung. Dieser Volksentschied hat mangels Alternative, über die abgestimmt werden könnte, lediglich den Charakter einer Akklamation (= Beifallsbekundung ohne vorheriges, kritisches Nachdenken).“

S. 75: „Im Unterschied zur autoritären Diktatur bezeichnet totalitäre Diktatur oder Totalitarismus ein politisches System, in dem die technisch weit fortgeschrittenen Instrumente politischer Machtausübung von der zentralisierten Führung einer sich selbst als Elitebewegung verstehenden politischen Gruppe unbeschränkt eingesetzt werden. Wesentlicher Unterschied zur autoritären Diktatur ist eine alles durchdringende Beherrschung des ganzen menschlichen Lebens.“

„Im Unterschied zu autoritären Diktaturen, die sich häufig […] mit Hilfe eines Militärputsches etablieren, entsteht Totalitarismus durch die Mobilisierung einer sozialen Massenbewegung.“

Kennzeichen der Machtausübung sind Massenpartei, Ideologie, Geheimpolizei und Terror, Mittel der Machtsicherung Waffen- und Nachrichtenmonopol, zentral gelenkte Wirtschaft und manipulierter Konsens.

Beispiele für autoritäre Diktaturen sind Portugal unter Salazar, die Militärdiktatur in Griechenland 1967 – 1974, Indonesien unter Präsident Suharto, oder südamerikanische Militärdiktaturen wie die von General Alfredo Stroessner in Paraguay. Beispiele für totalitäre Diktaturen sind das nationalsozialistische Deutschland oder die bolschewistische Sowjetunion unter Stalin (Stalinismus).

Was war Hitler für ein Mensch?

Hallo,

die deutsche Vergangenheit könnte schlimmer gar nicht sein. Der Nationalsozialismus unter Hitler brachte vielen Menschen den Tod und machte den Massenmord Fabrikfähig, des Weiteren zog er eine Schneise der Verwüstungen über die gesamte Welt. Er brachte seine Partei (NSDAP) an dir Macht, beseitigte alle andersdenkenden und erklärte die Ideologie des Nationalsozialismus als Norm.

Was war er für ein Mann? Wieso verspürte er keine Reue wie es bei einem normalen Mensch der Fall gewesen wäre? Wie konnte er mit sich selber leben?

...zur Frage

Was heißt "demokratische Diktatur"?

steht in der Verfassung Chinas

...zur Frage

Warum konnte ein einziger Mensch eine ganze Gesellschaft dazu bringen, in wenigen Jahren so viel zerstören, dass zehntausende Jahre deutscher Geschichte?

dagegen geradezu irrelevant erscheinen?

...zur Frage

Warum heisst das heutige Deutschland nicht "viertes Reich" oder "deutsches Reich"?

Das römisch-deutsche Reich war das erste Reich , das Kaiserreich das zweite und zur NS Zeit war es das dritte Reich. Wieso heisst das heutige Deutschland also nicht "viertes Reich" oder wenigstens "deutsches Reich"?

...zur Frage

Unterschied zw. Kooperation, Joint Venture, Konzern und Allianz?!

Also bei der Kooperation ist es ja glaub ich so das 2 Unternehmen die an sich noch so bleiben wie sie sind sich für ein Projekt (langfristig) zusammenschließen.

Bei der Joint Venture isses ja das wenn sich die 2 Unternehmen zusammenschließen für immer zusammen sind?!

Wie ist das dann beim Konzern und bei der Allianz? irgendwie versteh ich nicht mehr die Unterschiede

danke!!

...zur Frage

Kann mir jemand helfen bei der Deutschen Geschichte?

Ich musss in Geschichte eine PowerPoint machen über die "Diktatur" Deutschlands. Ich suche Informationen über Hitler. wisst ihr etwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?