Totale Verzweiflung, Bio-Facharbeit...Hilfe :(

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Amphetamin ist ein sogenanntes Sympathomimetikum, also ein Stoff, der den Sympathikus (Teil des Nervensystems) anregt.Im Gehirn bewirkt es die Ausschüttung von Noradrenalin, Adrenalin und Dopamin und hemmt deren Wiederaufnahme, sodass die Stoffkonzentration im synaptischen Spalt (Lücke zwischen zwei Nervenzellen) anstiegt. Der Organismus wird dadurch in einen „Fight-Flight-Freeze“ („Kämpfen, Flüchten, Erstarren“)Zustand versetzt, der als bezeichnet wird. Außerdem Steigt das Selbstbewusstsein bis zur Euphorie, was nicht möglich wäre, wenn Amphetamine die Freisetzung von Dopamin blockieren würde. Auf dieser Seite findest du weitere Informationen zu Amphetaminen, falls du sie benötigst und Interesse hast: http://de.wikipedia.org/wiki/Amphetamin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das stimmt beides :D mein Bio abi ist jz zwar ein Jahr her aber ich versuchs mal wieder zusammen zusetzten ;D

also Amphetamine sind ja Rauschmittel, welche (bis zu gewssen mengen) Dopamin freisetzten, was euphorisch wirkt. Befindet sich aber zu viel Amphetamin im Körper werden die Rezeptoren überreitzt und damit blockiert.

WIe mit dem Alkohol.... bis zu einer menge macht er munterer und i-wann ist man müde und kaputt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Google sagt, dass Amphetamin u.a. Dopamin freisetzt, aber die Wiederaufnahme hemmt/blockiert (nicht die Freisetzung!), auf gut deutsch: Dopamin bleibt länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?