Totale Demotivation.Was tun?

1 Antwort

Ausruhen ist schonmal gut!!! Der Körper braucht Ruhe. Spaziergänge helfen auch. Ansonsten... Mir hat Vitamin D 3 sehr geholfen! Vor allem im Winter haben viele Menschen einen Mangel. Die Symptome sind dann die, die du beschreibst.

Nimmst du die Vitamine in Tabletten ein, Vitamin D3 ist doch mit der Sonne oder?(sry hab kp)

0

Richtig, ein Sonnenvitamin. Gibt es in der Apotheke. Ich nehme die Tabletten immer im Winter... Ging mir immer wie dir!

0

Wie alt bist du? Nimm ruhig 5 Stück am Tag, kann nicht schaden! Ich nehme zB. 8 Stück tägl. Kannst aber deinen Hausarzt ansprechen. Ich bekomme sie verschrieben.

0

Woran liegt es, wenn man fortlaufend müde und erschöpft ist?

Seit einigen Wochen fühle ich mich tagsüber müde und erschöpft, obzwar ich abends immer sehr zeitig ins Bett gehe und auch üblichweise bis zum Weckerklingeln durchschlafe.

Trotz alle fühle ich mich müde und auch merkwürdig "ausgelaugt".

Woran kann dies trotz nicht vorhandenen Stress liegen?

...zur Frage

Schmus/Umarm-Ersatz?

Hallo erstmal, ich Männlich 16 jahre alt, habe seit einigen Tagen meine erste Freundin (erstmal Fernbeziehung), wo ich auch unglaublich stolz drauf bin. Das Problem ist folgendermaßen, ich habe geträumt das ich sie das erste mal getroffen habe, und wir uns dann etwas länger umarmt haben. Es hat sich auch wirklich sehr echt angefühlt. Nur jetzt fehlt mir in der Realität jeglicher Kuschel/Streichel/Schmus-Ersatz. Einfach nur die Freundin umarmen würde ich gerne. Hab halt nur mein Kissen oder meine decke dafür. Mir fehlt das jetzt halt irgendwie sehr. Da ich inzwischen mein Kissen regelrecht als Ersatz nehme. Ich fühle mich auch leicht gestört deswegen, weil ich das irgendwie echt brauche so abends im Bett, Beim schlagen oder so. Diese liebe fehlt mir.

Ist das überhaupt noch normal? Und gibt es außer das Kissen noch anderes (nicht diese Perversen Dinger namens "Kuschel-Ersatz") ?

Schönen Dienstag noch, hoffe auf gute Antworten.

...zur Frage

Ich weiß irgendwie nichts mit meinem Leben anzufangen, was soll ich tun, bin echt verzweifelt?

Hey ihr,
Ich bin mitte 17 & weiß nichts mit meinem Leben anzufangen, ich habe meinen Realschulabschluss gemacht, wollte danach eine Erzieher Ausbildung beginnen doch habe mir zu viel von meinem Dad rein reden lassen.
Eigentlich möchte ich Kinder & Jugendpsychotherapeutin werden aber dafür muss man studieren. Hab dann nach meinem Realschulabschluss BKS (geht 2 Jahre) angefangen also wie Fachhochschule Soziales. Das hab ich dann aber nach dem 1. Jahr abgebrochen weil ich einfach keinen nerv mehr für die schule habe & auch nicht wirklich dahinter stehe. Jetzt steh ich da & hab "nichts" habe jetzt einen Schulplatz um die Erzieher Ausbildung machen zu können nur benötige ich noch einen Ausbildungsplatz, den ich zu 50% bekomme.
Dennoch bin ich mir nicht sicher ob ich das auch wirklich machen möchte. Ich häng so in der Luft, weiß nicht wirklich was ich machen möchte. Irgendwie ist mir das auch egal also es ist mir nicht so wichtig, ich will arbeiten aber irgendwie kann ich nicht, das hört sich blöd an aber ich habe keine ahnung wie ichs beschreiben soll. Es beginnt wieder diese Leere in mir die ich vor kurzem schon einmal hatte als ich auf der anderen Schule war. Bin jeden Tag 24/7 müde, bin schnell gereizt & mir wird relativ schnell alles zuviel.
Habe heulkrämpfe & weiß nicht mal warum ich weinen muss.
Mein Vater macht Druck das ich was gescheites machen soll & meine Mutter macht Druck weil ich laut ihr einfach keinen Bock habe. Aber so ist des nicht, ich will aber kann einfach nicht. Es ist aber jeden Tag anders mal bin ich voller Elan & dann wieder total unten & mir ist alles egal, bin traurig.
Ich kann mir auch so gut wie nichts mehr merken, weiß oft nicht mehr was ich machen oder sage.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Was würdet ihr an meiner stelle tun?


LG Gina

...zur Frage

Totale Erschöpfung, was tun?

Hallo Ich hoffe es ist um die Zeit noch jemand da... Ich bin 25 und war bis vor 1,5 Jahren in einer 10 jährigem Beziehung... Sozusagen habe ich fast mein halbes Leben mit einem einzigen Mann verbracht. Diesen habe ich sehr geliebt und die Trennung war bisher das schlimmste das ich jemals durchgemacht habe. Er hat mir sehr viel angetan zum Ende der Beziehung und hat auch nach paar Monaten schon ein Kind mit einer anderen. Das hat mich sehr mitgenommen da ich zu der Trennungszeit auch mit Angstzuständen zu tun hatte und immer wiederkehrenden herzrasen ohne Grund. Todesängste einfach so, sind sie plötzlich gekommen. Täglich Todesangst zu haben ist anstrengend...Zudem musste ich aus der Wohnung raus und wusste nicht wohin und in der gleichen Zeit hatte ich Abschlussprüfung für meine schulische Ausbildung.... Das alles geschah innerhalb einen halben Jahres zur gleichen Zeit. Nun bin ich weit weg gezogen habe einen neuen Freund und bin sehr glücklich und möchte einfach mein Leben mit ihm genießen. Durch den Stress in Mitte 2013 bis Mitte 2014 bin ich immer noch erschöpft. Ich bin müde, extrem müde. Ich bin überfordert mit dem Alltag, mir ist alles zu viel, hab keine Freude mehr an gar nichts. Arbeiten gehen schaff ich kaum, gehe aber trotzdem, weil ich muss... Ich fühle mich wie benebelt und unter ständigem Druck 24 Stunden am Tag, weil das so anstrengend war alles. Ich möchte doch nur glücklich sein, und einen normalen Alltag haben. Die Ängste hab ich besiegt aber ich bin immer erschöpft seelisch und körperlich... Was könnte ich tun? (Hab schon ne Therapie gemacht und genug schlafen tu ich auch )

...zur Frage

Ich bin extrem müde und zu träge um was zu tun was soll ich machen?

Hallo

ich bin seit ca einem Jahr irgendwie immer so müde und träge, egal worum es geht.

Zb ist es mir oft schon zu anstrengend mal den Müll raus zu bringen oder wenn ich am nächsten Tag wohin fahre den Rucksack zu packen oder einfach nur mal den Schreibtisch aufzuräumen. Da komme ich meist nach 10 Min drauf dass ich eigentlich lieber Fahrrad fahren möchte und schon haue ich mich wieder über die berge.

Außerdem tue ich mich oft sehr schwer irgendwo dabei zu bleiben und konzentriert zu bleiben, auch bei irgendwas was ich gerne mache aber das ärgert mich oft extrem.

Was schule angeht ist es das gleiche. Da schalte ich irgendwie immer ab nach einer Weile und habe keine Ahnung mehr wo wir gerade waren.

Bei den Tests und Schularbeiten bin ich zwar immer gut aber nicht weil ich irgendwas gelernt habe sondern nur weil ich mich grundsätzlich leicht tue mit allem. In denen Fächern die mich nicht interessieren verhaue ich auch oft mal was.

Im Schnitt bin ich aber bei 2 (die Aufgaben habe ich auch nie) also schon überdurchschnittlich gut, also Ahnung habe ich schon um was es geht.

Ich habe das auch gemerkt als ich in den Ferien gearbeitet haben, da habe ich mich immer in der Früh auf die Couch gelegt und tat irgendwie gar nicht was ich tun sollte weil ich mich einfach nicht dazu aufraffen konnte. Zb sagte man mir was in den ganzen Tag über machen sollte und irgendwie erledigte ich gar nichts davon so richtig, höchstens mal irgendwie alibimäßig. (waren auch langweilige Arbeiten)

Kann man da irgendwas machen? Oder was genau kann das sein? Also es hat halt nichts mit dem Herbst zu tun weil ich das immer habe. Ich würde das mal beschreiben als so einen Zustand dass ich extrem erledigt und erschöpüft bin aber ohne irgendwas gemacht zu haben. Bevor jemand damit kommt, ja ich schlafe meistens genug und trinke keinen Alkohol.

mfg

Lisa

...zur Frage

Extrem schlapp...

Ich(w,16) bin momentan so schlapp und müde....ich hab absolut keine Motivation und könnte den ganzen tag nur schlafen...hab das jetzt schon 3 Wochen...ich gehe pünktlich ins bett und habe ungefähr 8 bis 9 h schlaf...was kann das sein und was kann man dagegen tun außer sich mit Kaffee zuzutrönen...danke schonmal:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?