Total verzweifelt, ich kann nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt grob gesagt zwei Möglichkeiten:

  • entweder du übertreibst ein bisschen und es wäre besser, wenn du statt im Internet zu surfen, schaust, wie du mit der nicht so ganz optimalen Situation zurecht kommst. Die meisten Menschen setzen ihre Intelligenz dafür ein, auch neuen und ungewohnten Situationen etwas Positives abzugewinnen. Genaugenommen wird Intelligenz auch so definiert, als flexible Reaktion auf neue Situationen.
  • Oder du hast ernsthafte Probleme, und dann stellt sich die Frage, warum du -- nachdem es im letzten Jahr wohl ähnlich war -- in der Zwischenzeit nichts unternommen hast. Wenn man derartig gehandicapt ist und lebensuntauglich, gehört man in ärztliche und psychologische Behandlung. Wenn man sich davor drückt oder das nicht wahrhaben will, ist man irgendwie selber schuld an der Misere.

Du wolltest nicht dorthin wo du jetzt bist, hattest aber keine andere Wahl. Wie du damit umgehst hast du allerdings durchaus die Wahl. Du kannst dich weiter darauf versteifen das du nicht da sein willst und eine schlechte Zeit erleben, oder du fängst an zu akzeptieren und schaust selber was du aus dieser Situation, aus der du nicht mehr raus kommst, machen kannst.

Im Endeffekt kannst du überall glücklich sein, es hängt einzig und allein von dir ab. Wenn du dich selbst allerdings schon nicht wirklich gut leiden kannst, dann wird das durchaus schwer werden. Wie du geschrieben hast leidest du unter deinem depressivem Verhalten, demnach würde ich dir auch eine Therapie nahelegen sobald du wieder zurück bist.

Lies gute Bücher, das lenkt ab :-)
Falls du keine mitgenommen hast, dann lad dir welche online runter!
Oder lies auf Wattpad.com


In welchem Land bist du denn?

was denn für ein Land?

Megawalter 05.07.2017, 14:45

das arme kind ist im urlaub.

2
Askomat 05.07.2017, 16:20

O Schreck!

0

Was möchtest Du wissen?