Total verklemmte Freundin

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also es ist schwierig jemanden dazu zu bringen "auszubrechen". Ich selber hatte auch eine Freundin, deren Mutter sie total eingeengt hat. Sie durfte selbst mit 18 Jahren nur bis 0 Uhr raus und musste pünktlich zu Hause sein.

Ich habe ihr damals gesagt, sie solle mal Anfangen ihr Leben selber in den Griff zu bekommen. Ich muss aber leider sage, dass ich das ganze Gegenteil von ihr war. Ich habe mich immer gegen meine Eltern, hauptsächlich meiner Mutter, gestellt und immer das gemacht, was ich für Richtig empfunden habe. Das war auch der Grund, warum ich mit 18 Jahren ausgezogen bin. :-)

Meine damalige Freundin hat irgendwann dann doch angefangen sich gegen ihre Mutter aufzulehnen (sie hatte noch 2 Geschwister, wobei ihr jüngster Bruder 30 Jahre alt war, als sie 18 Jahre war!!!). Sie war halt das Nesthäckchen und ihre Mutter kam damit nicht klar. Sie hat sich auch immer mit jüngeren getroffen, also mit 15 und 16 Jährigen, als sie 19 Jahre war. Das hat man dann schon gemerkt in ihrem Verhalten.

Als sie anfing sich aufzulehnen, hat sie wohl meinen Namen genannt, seit dem schaute mich die Mutter nicht mal mehr mit ihrem Hinterteil an. Die Freundschaft hielt dann auch nicht mehr lange, weil sie es dann total übertrieb mit dem auflehnen und sich nen 35 Jährigen Hartz IV Empfänger raussuchte, und das ging dann nach 3 Monaten eben mal so weiter mit dem nächsten und noch einer und noch einer. Sie dachte, dass sie dadurch erwachsen wird, aber wenn man kein Selbstbewusstsein hat, wird das nix!

Mein Tipp: Versuch deine Freundin zu ermutigen, selber zu entscheiden. Sie wird doch bestimmt Taschengeld bekommen, dann gehst du halt mit ihr mal in nen Orsay und hilfst ihr bei der Kleiderauswahl. Mit der Zeit merkt sie wie toll es ist, selber zu entscheiden. Das geht dann so weiter. Es ist schwierig einen Menschen zu ändern, wenn er es nicht will. Vielleicht will sie das ja auch so. Hast du daran schon mal gedacht? Vielleicht findet sie es ja toll, unselbständig zu sein?!

Du solltest erst einmal ausloten, ob sie sich überhaupt gegen das verhätscheln wehren will. Wenn ja und sie nicht weis wie, dann würde ich mich mit ihr und ihren Eltern mal zusammen setzen und darüber reden, was sie stört. Am besten macht ihr zusammen vorher eine Liste.

UND VERGISS NIE: Je mehr du versuchst einen Menschen zu ändern, desto weniger wird er es tun. Wenn du ihm aber die Freiheit lässt und ihm die Veränderung vorlebst, desto schneller wird sich der Mensch für sich SELBER ändern wollen und machen.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen.

LG SoSchro87

... wenn du sagst es kann so nicht weitergehen und du keinen stress mit den eltern bekommen willst gibt es wohl leider keine andere möglichkeit ihr zu sagen dass sie sich bei dir anders benehmen soll ( was mit sicherheit nicht klappen wird, aber fragen kostet nix ;) ) oder du musst schluss machen auch wenn du sie liebst und es dir schwer fällt. denn zu der anderen erziehung ist es zu spät geschweige denn du könntest sie erziehen ( nicht negativ gemeint, da du kein elternteil bist)

Abend CuteJellybaby, sie soll ihrer mutter sagen, dass sie langsam kein kleines kind mehr ist, gerne etwas mehr freiheiten hätte und sich eingeengt füllt, sie sich ungerecht behandelt fühlt, und ein bisschen 'eingespert' fühlt, und ihre eltern sie wenigstens ein bisschen loslassen könnten bspw dass sie ihre eigenen klamotten aussucht wäre ein doch schonmal anfang ^^ lg und viel erfolg kekskindj ;)

bringt die eltern um dann gibts keinen stress mehr ... moment ihr seid keine soziopathen ? ... schade na dann müsst ihr auf lügen zurückgreifen

ohje. Wenn ich da an meine 16jährige denke........

In der Familie Deiner Freundin gibt es bestimmt eine Person, der sie vertrauen kann und die Einfluss auf die Mutter hat; eine Tante oder Oma o.ä. Die sollte als Rückendeckung dabei sein, wenn man sich in einer sachlichen Runde zu einem Gespräch zusammensetzt .

deine eltern sollen mal mit deren eltern reden hat auch bei mir und mein kumpel geklappt

Sich mal zusammensetzen und in aller ruhe darüber reden. Achte dabei auf deinen Ton! - Silistar

was dämlicheres ist dir nicht eingefallen? das sind erwachsende die versuchen kindern beizubringen wie sie ihren job zu machen haben ...hab ich da voll absichtlich was vertauscht ? ... ^^

0

Ja, immer richtig Artikulieren und nicht Aufregen.

0
@mogonuxx

ohh du hast das wort artikulieren benutzt ^^ jetzt bin ich als prekariat gekennzeichnet. verdammt!

0

Hmm hat sie vllt eine Schwester, mit der sie gut auskommt? Einfach mit der Schwester raus gehen. Sie bringt deine Freundin zu dir und ja dann geht sie weg. haha. :D so machte es meine Freundin immer mit ihrem Freund. ;D

lass deine eltern reden weil wenn du redest denken sie dumm von dir und das geht dann nach hinten los

meine eltern sind dafür die falschen, die interessieren sich nen dreck für mich, das ist das problem...

0

die brauchs einfach ma in den a*sch. mutter wie tochter gleichermaßen.

Was möchtest Du wissen?