Total sauer auf meine Mutter - wie verhalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist schwer da eine kompakte Lösung anzubieten, denn schlussendlich spielen da wohl mehrere Faktoren eine Rolle, die wir, als Außenstehende, nicht wissen können.

Vielleicht ging es deiner Mutter dabei doch um den Preis, denn Verwandte haben abgesagt und konnten nicht zahlen - es mag seltsam klingen, aber in solchen Momenten möchte man sein Kind nicht enttäuschen, weil man schon zugesagt hat.
Was auch immer dahintersteckt: Du hast nach der Lügerei natürlich ein Anrecht auf deine Gefühle und so sehr du dich auch ärgerst, es wird keine Antworten geben, wenn man die Zähne nicht zusammenbeißt und nochmal in einem ruhigen Moment nachfragt.

Konstruktive Gespräche, bei denen man dann nach Begründung der Umstände seinem eigenen Unmut auch Platz lassen kann, sind notwendig für eine Beziehung. Sprich sie drauf an und vermittel dann, dass du nicht unbedingt wegen dem Geschenk per se, sondern wegen dem jetzt fehlenden Vertrauen bist.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

puuh, bei allem Respekt, was bitte soll das?? Ich bin nicht so sauer wie Du, aber sicherlich so sprachlos.

Du hast ein Recht auf alle Gefühle dazu, es sind Deine. Nimm sie an. Geschichten haben immer 2 Aspekte: Gefühle  plus  Ratio/Kopf.  

Je eher es Dir gelingt, Deine Gefühle zu dieser Ungehörigkeit Deiner Mutter anzunehmen und nicht mit inneren Widerstand darauf zu reagieren, desto sicherer und stabiler wirst Du im Gemüt, um klar darüber reden zu können. Das gilt für alle (emotionsgeladenen) Belange. 

Fordere dann ein Gespräch mit ihr ein. 

Bleibe in der Ich-Form ( ... nicht "Du hast mich verletzt, sondern "... Ich bin sehr enttäuscht darüber, wie das hier abgelaufen ist und mit mit wissentlich gespielt resp. ich verxxscht wurde"). Das gibt dem Gegenpart die Möglichkeit, besser zu reagieren, sachlich(er) zu bleiben und sich nicht angegriffen zu fühlen. Das Gespräch verläuft konstruktiver. 

Erkläre ihr unmissverständlich, wie sehr Dich das verletzt hat, persönlich von Deiner Mutter und ... ganz abgesehen von dem Geschenk, welches es nicht gab und dem Geld, welches Du aufgrund ihrer immer wieder zusichernden Äußerungen beherzt ausgegeben hast. 

Sie ist Dir eine umfassende Erklärung schuldig ... und, ich würde sie fragen, was sie gedenkt zu tun, um diesen Vertrauensbruch zu kitten und die Sache wieder gerade zu biegen. 

Nimm Dir selber die Zeit, die Du benötigst um ihr "zu verzeihen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Ärger ist völlig verständlich und nachvollziehbar, ich wäre auch sehr sauer. Ich würde sie bitten dir das Geld zurückzugeben und ihr erklären, dass du sehr enttäuscht und verärgert bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn die Situation nicht und deshalb weiss ich nicht ob das hilfreich ist:
-frag sie, warum sie dich belogen hat und doch weiter Geld ausgeben lassen hat (das ist ziemlich mies aber beschuldige sie nicht nur, sonder sag vllt auch, dass du ziemlich oft gedrängelt hast etc.)
-vllt kannst du dir es zu Weihnachten wünschen oder ihr findet irgend einen Kompromiss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Taimanka 04.08.2016, 11:40

ehm, verstehe ich nicht, die ganze Situation ist doch umfassend dargelegt.

0

Wie hat deine Mutter denn von einer Telefonzelle aus eine SMS verschickt? Meine schafft das nicht mal mit nem Handy...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kimmy125 04.08.2016, 11:12

Meine auch nicht XD

0

Was möchtest Du wissen?