Tot der Mama - wie hat sich euer Selbstbild, Aussehen oder Beziehungen zu anderen Menschen verändert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Mein aufrichtiges Beileid. Kann dich gut verstehen.

Ich bin bei meinem Opa aufgewachsen, der für mich gemeinsam mit meinem Onkel die Bezugsperson schlechthin war & sowohl Mutter als auch Vater ersetzte. Das halbe Leben drehte sich um meinen Opa.. er starb, als ich knapp über 20 war.

Seitdem hat sich einiges verändert.. man sagt mir nach, ich sei seitdem noch ruhiger und besonnener geworden, aber vorallem weiß ich, dass ich meinem Opa menschlich immer ähnlicher werde. Unglaublich vieles mache ich im Alltag unbewusst so wie er es gemacht hat.. ohne dass ich seine Mittel "kopieren" will.. es ist einfach so gekommen. Das geht soweit, dass ich tlw. seine ganzen Standartsätze benutze oder mich dabei ertappe, dass ich genau so wie er immer durch den Supermarkt zuckel... ist für mich anfänglich nicht einfach gewesen.

Meine Beziehungen zu meinen langjährigen Freunden, meiner Freundin und sogar zu meinen Arbeitskollegen haben sich seitdem vertieft. Ich sei seit dem Tod meines Opas außerdem tiefsinniger und nachdenklicher geworden, hat mir zuletzt jemand gesagt. Der Tod meines Opas zeigte mir ganz direkt, dass "die ruhigen Jahre" oder "die lockeren Jahre der Kindheit und Jugendzeit" definitiv vorbei sind. In den ersten Monaten musste ich oft hören, ich sei so rastlos... das gab sich aber mit der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tod unserer Mutter ist mit eins der schlimmsten Ereignisse im Leben. Kommt er noch dazu sehr früh, bricht unser gewohntes Leben erst mal auseinander. Nichts hat mehr Bestand, wenn so etwas passieren kann, was bleibt , an was dürfen wir uns halten, an was noch glauben?

Es kann jeder sein, der uns verlässt oder wir selbst. Die Fragen, die dann mit dem Versterben auftauchen, stürzen in eine Krise und das Leben, das ungehindert neben uns weiterläuft, wird unsicher und beängstigend.

Meine Mutter verstarb in einem "passenden" Lebensalter. Trotzdem ich wusste, es könne jeden Tag geschehen, war es ein Schock, als ich die Nachricht bekam. Wie weiterleben, ohne mit ihr zu sprechen, zu lachen, mich mit ihr zu beraten? Was hatte sie mir vererbt, worauf sollte ich stolz sein?

die Ähnlichkeiten, die ich bis dahin festgestellt hatte, waren mir eher unangenehm gewesen, z.B. drückte auch ich mich gern in Sprichworten oder Zitaten aus, die ich Jahrelang gehört und immer blöd gefunden hatte, ich backte ihre Kuchen nach und agierte, wie sie es mir vorgemacht hatte, obwohl ich es nicht wollte.

Das veränderte sich nach ihrem Tod. Ich betrachtete mein Erbe liebevoller und ließ die Dinge gelassen zu. Schön, wenn ich ihre worte, die ich noch hören konnte, wiederholte. Lecker schmeckte ihr Kuchen und der Kaffee aus ihren Sammeltassen, die ich immer abstauben hatte müssen..grr. Wie lebhaft waren mir ihre Erinnerungen im Gedächtnis, wie froh war ich, meinen Kindern davon berichten zu können. Ihre Oma sollte dadurch auch bei ihnen einen großen Stellenwert behalten und bekommen.

Ob es bei der Gartenpflege war oder ob ich plötzlich Lust auf soziale Tätigkeiten bekam, ich spürte ihre Anwesenheit und Liebe immer. Das tat oft sehr weh und ich erwachte mit dem Gedanken, ob es wirklich sein könne, dass sie nicht mehr da ist, wo doch die grässliche Alte von nebenan immer noch durch die Gegend kriechen darf. Furchtbar, aber so empfand ich das, ungerecht, unfair und grausam.

Vielleicht hilft dir ein Spruch: Der Tod beendet ein Leben , nicht aber die Beziehung. Die Liebe bleibt.

Nach all den Jahren fühle ich mit dir und umarme dich von Herzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh...mein Beileid.
Meine Mum ist gestorben als ich 10 war. Ich bin jz 14 und habe vor kurzem erfahren,dass sie von ihrem "Freund" umgebracht wurde. Das hat mich noch mehr getroffen...vor allem wusste das mein Vater,er hat es mir also 4 Jahre verheimlicht! Dank meiner Oma hab ich endlich den Grund ihres Todes erfahren. Jz habe ich noch mehr Angst vor Menschen,die in Kontakt meines Vaters kommen,da ich nicht will,dass dasselbe mit ihm passiert...😔

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?