Toslink Chinch 2 Anlagen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Cinch (ein h genügt vollkommen) wird bei mehreren Signal-Arten benutzt.  

Im Fall von digitalen Toneingängen hat der Cinch-Eingang einen orange-farbenen Ring und meist die Beschriftung SPDIF oder "digital Coax". Diese können per Digital-Konverter von Toslink (digitales Lichtsignal) auf Cinch (oranger Ring) versorgt werden.    

Am Subwoofer ist der Cinch-Eingang analog (schwarzer Ring) , also NICHT mit Toslink zu verbinden. Deshalb braucht man dazu einen AV-Receiver mit speziellem Subwoofer-Ausgang. Dieser ist dann auch extra per Frequenz-Weiche für tiefe Töne ausgelegt.

Gruß DER ELEKTRIKER

labmanKIT 23.01.2017, 01:09

Erstmal danke für die Antwort.

Die Cinebase hat einen integrierten Verstärker und eine eigene
Frequenzweiche, der Subwoofer hat auch einen integrierten Verstärker und eine eigene Frequenzweiche der Cinch eingang ist analog.

Weißt du ob es überhaupt möglich ist mit einem Toslink Ausgang (TV-Gerät) direkt ohne AV-Receiver 2 Audiogeräte parallel anzusteuern?

0
JoGerman 23.01.2017, 06:13
@labmanKIT

Es gibt Toslink-Verteiler. Damit hat man den Strahl schonmal auf 2 Leitungen.  
https://www.amazon.de/HDSupply-X-TS030-Toslink-Verteiler-silber/dp/B01EAK0RRQ/ref

Das kleinere Problem ist (1.) die Verarbeitung des Lichtsignals im entsprechenden Audiogerät und was viel wichtiger ist, (2.) die Zeitgleichheit.  
Da eine Signalumwandlung immer etwas Zeit in Anspruch nimmt, kann es bei zwei Geräten zu unterschiedlichen Laufzeiten kommen. Das bedeutet, man hat im gleichen Raum hörbare Zeitverzögerungen.  

zu 1. 
Mit einem Konverter kann man das Lichtsignal auch ohne AV-Receiver in analoges Stereo-Cinch-Signal umwandeln.  
https://www.amazon.de/Konverter-Wandler-Digital-Toslink-Koaxial/dp/B005H5JTMI/ref

0

Was möchtest Du wissen?