Torsionssteifigkeit von verschiedenen Rohrprofilen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon hier geschrieben ist rund die "Steifste/festeste" Möglichkeit!

aber auch ein rundes Rohr verbiegt sich, dies muss auch so sein sonst würde es zu Bruchstellen kommen. Irgendwohin muss ja die Energie hin die auf das Rohr einwirkt.

Gruß Geko1

Danke für ihre Hilfe! Damit hat sich meine Frage dann gelöst ;).

0

Ein Rohr ist innen immer hohl. Aber du musst schon mal etwas über die Konstruktion sagen. Es wird also nicht starr über Schellen befestigt, sondern welche Aufhängung ist hier, dass Torsion stattfinden könnte?

Danke schonmal für ihre Hilfe! :)

Also mit "hohl" meinte ich, dass es in dem Rohr keine Verstrebungen geben sollte. Eine genaue Konstruktion gibt es leider noch nicht, das "Aluminiumrohr" würde später circa um die vier Meter lang sein, und sollte nicht allzu dick sein (unter 10cm Durchmesser, je nach Form). An beiden Enden des Rohres sollten feste Körper angeschweißt sein, die sich gegeneinander so wenig wie möglich verdrehen lassen sollen.

Ich wäre ihnen dankbar wenn sie mir weiterhelfen könnten!

0
@Targa2

Ich verstehe immer noch nicht! Wenn an den Enden Körper angeschweißt werden, dann verdrehen sie sich auch nicht! Warum soll das 4m lange Rohr nicht befestigt werden? Was ist die eigentliche Zielstellung mit dem Rohr?

0
@UlrichNagel

Es geht einzig und allein um die Form des Profiles, welche am besten verhindert das sich das Rohr um die eigene Achse verdreht. Bei einer Länge von 4 Metern und einem 5 cm dicken Aluminiumrohr würde dies passieren, wenn an den beiden Enden fest angeschweißte Körper sind, die gegeneinander verbiegt werden. Das Alumiumrohr würde sich dann drehen, so wie in dieser Abbildung : http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4f/Twisted_bar.png

0
@Targa2

Bei 4m Länge hast du das bei beiden Profilen, aber logisch wird es beim runden Rohr weniger stark verdrehen, da rund die stabilste Form ist.

0

Was möchtest Du wissen?