Torf für Schnecke?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Torf ist aufgrund des hohen Säuregehaltes nicht wirklich gut geeignet, weil die Säure die Häuschen angreift. Wenn du ungedüngten Gartenkalk dazu gibst (halt ordentlich dazu geben), dann sollte das etwas neutralisiert werden.

Empfehlen würd ich es aber trotzdem nicht - du bekommst günstig ungedüngte Blumenerde in jedem Baumarkt.

Für weitere Haltungsinfos kannst du dich auf www.schnecken-zone.de im Forum anmelden, dort wird dir mit Rat und Tat zur Seite gestanden :)

Liebe Grüße,

 

Martina

Noch eine Ergänzung:

Bei zu saurem Boden wird das Häuschen angegriffen, es kann Kalkmangel entstehen und das Häuschen schlecht/nicht weitergebaut werden (kann zum Tod der Schnecke führen, wenn sie irgendwann zu groß für ihr Haus wird).

Bei der Eiablage kanns zu Problemen kommen, weil die Schnecke den verfügbaren Kalk für die Eihülle irgendwo her bekommen muss.

Die Schnecke kann in Folge anfangen, an ihrem Häuschen zu knabbern um ihren Kalkbedarf zu decken - was anfangs zwar "nur" unschön ist, aber die Schnecke gewöhnt es sich an und bei "Extrem-Knabberern" kanns auch mal passieren, dass das Häuschen zu klein wird für die Schnecke.

Also alles in allem: entweder SEHR gut aufkalken und auf jeden Fall noch Sepia anbieten oder besser auf ungedüngte Blumenerde/Erde aus dem Garten (Maulwurfshügelerde), Walderde (da muss man halt wegen der Tierchen aufpassen, ist aber der "natürlichste" Bodengrund) oder die "üblichen" Kokoshumus-Bricks umsteigen. Aufkalken solltest du sowieso jedes Substrat, dann kann nichts schief gehen.

 

LG
Martina

0

Hallo Srilanka, Torf solltest Du auf keinen Fall verwenden, da es aus dem Moor kommt und somit sauer ist.

Nicht für mcih eine Freundin hat das gekauft aber danke!

0

Was möchtest Du wissen?