Topinambur Pflanztipps-Lehmboden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Topinambur ist anspruchslos und stellt keine grossen Anforderungen an seinen Standort. Er wächst auf fast jedem Boden. Ideal ist ein lockerer, leicht sandiger Boden. Einzig auf sumpfigem Grund mit stehender Nässe gedeiht Topinambur nicht oder nur kümmerlich. Am kräftigsten gedeiht dieser Sonnenschein an einem vollsonnigen Platz, fühlt sich aber auch im Halbschatten wohl.

Pflanzung Pflanzzeit: März bis Anfangs Mai (September/Oktober ebenfalls möglich) Abstand: 25 x 40 cm Pflanztiefe: 8 – 15 cm

Bei sehr schweren Böden sollte vor dem Pflanzen Mist oder Kompost eingearbeitet werden.

Topinambur vermehrt sich stark über Ableger im Boden. Falls Sie keine Ausbreitung wünschen, empfiehlt es sich eine Wurzelsperre um die Pflanzung zu legen!

Pflege Auch bezüglich Pflege ist Topinambur anspruchslos und weitgehend resistent gegen alle Arten von Schädlingen. Nach den ersten Frostnächten im Herbst sterben die überirdischen Pflanzenteile ab. Diese sollten dann irgendeinmal nach dem Absterben, aber vor dem Wiederaustrieb der Topinambur-Pflanzen (Mai) 5 – 10 cm über dem Boden abgeschnitten werden. Im Frühlung, wenn die neuen Triebe spriessen, sollte die Pflanzung von Unkraut befreit werden. Später wenn die Pflanzen grösser sind verdrängen die Unkräuter und benötigen keine weiter Pflege.

Schädlinge Helianthus tuberosus kann von echtem Mehltau befallen werden. Eine Bekämpfung ist jedoch in aller Regel nicht nötig. Wühlmäuse und Maulwürfe mögen die schmackhaften Wurzelknollen und können manchmal erhebliche Schäden und Ernte-Einbussen verursachen. Quelle:http://www.topinambur.org/topinambur-anbau-pflege/anbauen-kultivieren-pflegen.htm

danke dir

0
@regenbogentau

Topinambur vermehrt sich stark über Ableger im Boden. Falls Sie keine Ausbreitung wünschen, empfiehlt es sich eine Wurzelsperre um die Pflanzung zu legen!

Spätestens an der Grundstücksgrenze sollte man so etwas haben: Topinambur ist ein Neophyt, und gilt in manchen Gegenden schon als invasiv. Also bitte unbedingt darauf achten, daß die Pflanzen nicht "abhauen" !

0

Sonne. Nicht so viel gießen, sonst faulen die Knollen. Und Topinambur liebt leichten, mageren Boden, also wäre es nicht verkehrt, Sand einzuarbeiten.

Was möchtest Du wissen?