Tony Kart Übersetzung?

1 Antwort

Standardmäßig hast Du bei dieser Antriebsart eine 219er Kette.

Die Kettenlänge lässt sich ausrechnen: 2* die Länge von Motorachsmitte zu Antriebsachsmitte+ jeweils das Ergebnis aus (Durchmesser mal Phi (3,14)/2) von Antriebs und Abtriebsritzel das ergibt dann einen Wert in cm. Die Kettenlängen werden in cm / und / oder mit der Anzahl der Glieder angegeben.

Die Übersetzung wird je nach Strecke und fahrerischem Können gewählt. Auf der längsten Geraden sollte der Motor beim Profi geradé so an seine maximale Drehzahl kommen, beim Anfänger sollte der schon früher an die maximale Drehzahl kommen (kürzer Übersetzen).

Also abhängig was Du als Ritzel verbaut hast, würde ich hinten mal möglichst groß anfangen (80er-90er Bereich) das ist am Anfang hilfreich, da Du mehr Beschleunigung erreichst (natürlich weniger Topspeed).

Wenn Du eine Bahn fest im Auge hast, auf der Du fahren willst, dann rufe dort an mit welcher Übersetzung üblicherweise gefahren wird und schlage für den Anfang ruhig hinten mal 5 Zähne auf.

Lege Dir idealerweise einen kleinen Satz von Ketten und Zahnrädern zu, am besten von Jemandem der mit dem Kartsport aufhört (wir hatten am Ende sicher 50 Kettenräder und 30 Kettensätze) die wir in Summe für ein paar Euro verkauft haben.

Was möchtest Du wissen?