Tonnen im Zugwaggon?

6 Antworten

Ganz grob gesagt sind es 40 Tonnen.

eine Hauptstrecke hat eine Achslast von 20 Tonnen. Ein Waggon hat 2 Achsen, also dann insgesamt 40 tonnen.

die schwersten Gütertransporte können z.b. 400 tonnen für enien Transformator sein. Die werden mit entsprechenden Waggons mit entsprechender Anzahl von Achsen transportiert.

Das kann man nicht grob sagen, es gibt auch Waggons mit 4 Achsen und über 91m³ Ladevolumen, von daher...

0

Es gibt keinen "normalen" Zugwaggon, es gibt viele verschiedene Waggons für die jeweils richtige Transportmöglichkeit.


Flüssigkeiten haben ihre Waggons, Holz hat wieder andere Waggons und Fahrzeuge haben wieder ganz andere Waggons.


Es kommt also immer drauf an was ein Waggon transportieren soll, wenn es z.B. Flüssigkeiten sind, sind diese oft auch in verschiedene Abteile getrennt.

Ich nehme an, hier geht es um Güterwagen. Das höchstzulässige Ladegewicht ist an jedem Wagen angeschrieben. Viele Bahn-Strecken sind für eine Achslast von 22.5 Tonnen (D) zugelassen, die übrigen meistens für 20 Tonnen (C). So kann ein vierachsiger neuerer Güterwagen beladen bis zu 90 Tonnen (4 mal 22.5) wiegen. Zieht man ungefähr 25 Tonnen für das Eigengewicht des Wagens ab, können etwa 65 Tonnen zugelassen werden.

Was möchtest Du wissen?