Tonaufnahme-Setup für Gaming?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde bei Tonaufnahmen immer zu einem Audiointerface (externe soundkarte) und ein mikro mit xlr Anschluss greifen. Dazu dann noch ein Popschutz und fertig :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lws11
16.07.2016, 17:27

Ok dann habe ich ja alles richtig gemacht ;)

0
Kommentar von lws11
16.07.2016, 17:28

Aber noch eine Frage hinterher lohnt sich eine Preamp, wenn ich schon ein Mischpult habe (Behringer Xenyx 802)?

0

Naja, so viel passt bei dem Setting jetzt nicht wirklich zusammen.

Das Micro ist qualitativ Schrott und für den Zweck ungeeignet. Auch in dieser Preisklasse gibt es passendere Micros. Z.B. Sennheiser E825S oder Shure PGA48.

Das ART-Teil: Was du dir da raus gesucht hast, ist kein Interface, sondern nur ein Preamp. Dazu noch ne Röhre. Letzteres ist jetzt kein Problem, aber ich persönlich finde das für diese Verwendung und bei dem Budget nicht ganz passend.

Besser wäre hier ein Interface. Z.B. Steinberg UR12 oder wenn dafür das Geld nicht reichen sollte zur Not auch Behringer U-Phoria UM2.

Das Mischpult kannst du dann dazwischen schalten, aber lass es besser weg, wenn du es nicht zwingend brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lws11
18.07.2016, 10:57

Wieso sollte es für den Zweck ungeeignet sein.

0

Was möchtest Du wissen?