Tonale Sprachen und gesungene Texte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf Chinesisch unterscheiden sich die Worte nicht direkt durch Tonhöhe... sondern eher durch den Verlauf... so irgendwie, ich kann es einfach ;-) Was gesungene Texte betrifft, so kann man den Verlauf oder die Art der Töne dementsprechend anpassen, ob auf höhere oder tiefere Töne. Aber gleichzeitig ist es schon so, dass bei gesungenen Texten die Töne weniger fest sind, aber das ist in anderen Sprachen auch nicht anders.

danke

0

Soweit ich weiss, wird beim Singen in Mandarin nicht auf die Tonhöhe geachtet, man richtet sich also eher nach der Melodie als nach dem Ton der die Bedeutung angibt. Im Kantonesischen soll es angeblich tatsächlich so sein, dass bei gesungenen Texten auch die Tonhöhen der einzelnen Worte stimmen. Allerdings hat man im Kantonesischen auch 9 verschiedene Töne und im Mandarin nur vier. Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass sich die Bedeutung meist aus dem Kontext ergibt, d.h. wenn der Satz nicht zu kurz ist, dann kann man ihn auch mit ein paar falsch gesprochenen Tönen verstehen. Wir haben ja auch im Deutschen Sätze die wir automatisch selbst vervollständigen können, noch bevor Jemand zu Ende gesprochen hat, weil man eben normalerweise im Alltag so und so weiter sprechen würde.

Vielen Dank!

0

Du hast vollkommen Recht: In China werden bei Musikaufführungen wie beispielsweise einer "Peking-Oper" die Texte auf die Wandflächen beiderseits der Bühne projiziert.

Das liegt aber auch daran, dass sie einerseits recht speziell gesungen wird und andererseits klassischen Chinesisch benutzt. Wenn eine Oper auf Deutsch ist, versteht man sie auch nicht unbedingt automatisch.

0

nicht zwangsläufig

Ich kann nur grad leider kein Thai :) Aber "nicht zwangsläufig" heißt es passiert doch?

0

Was möchtest Du wissen?