Ton verschmilst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Wirkungsprinzip, die Technologie und der Frequenzgang der verschiedenen Verzerrer ist unterschiedlich. Manche kappen einfach ein (übersteuertes) Signal, andere multiplizieren das Signal mit sich selbst, wieder andere haben zusätzliche Filter eingebaut. Ein Verzerrer mit Bipolartransistoren ergibt einen anderen Sound als einer mit Feldeffekttransistoren, etc. etc. etc.

Wenn Dir Dein Fuzz nicht gefällt, dann geh' in ein Musikinstrumentengeschäft und probier ein paar aus.

Den schönsten verzerrten Klang brachten meines Erachtens übrigens die alten Fender-Gitarrenverstärker zustande.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
28.01.2016, 10:59

Meine Rede!

Einen ähnlichen Sound bekommst Du heute bei mehreren Nachbauten mit AX7 im Vorverstärker. Die Endröhren, sind dann auch noch ein eigenes Kapitel für die Verzerrung. Meiner Meinung nach sind 6V6, 6L6 Röhren für Verzerrer die schönste Lösung.

0

Wenn dir der Ton zu matschig ist, liegt das hauptsächlich an einem billigen Verstärker und/oder billigen Gitarrenpickups. Man kann von billigen Geräten eben keine Wunder erwarten. Für erstklassiges Material muss man eben mal mindestens einen Tausender hinlegen (für beides).

Ein Effektgerät kann es etwas verbessern. Aber wenn die Basis scheibe ist, dann wird´s auch nicht wesentlich besser.

Wenn die Basis das nicht ist, ist es eventuell ein falsches Amp Setting mit zu viel Bass und/oder zu wenig Höhen. Ebenso macht auch eine saubere Spielweise einen großen Unterschied aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hartz4vandale
26.01.2016, 19:52

Was kannst du denn emofehlen

0

Was möchtest Du wissen?