Ton und Klang (Beschreibung,Erklärung)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einen richtigen Ton (auch Sinuston) kannst du nur per Computer erstellen. Das Besondere daran ist, dass die Schwingungen vollkommen regelmäßig sind. Die Anzahl der Perioden (=Schwingungsdauer), die während einer Sekunde ablaufen, heißt Frequenz. Je höher die Frequenz, desto höher der Ton. Die Schwingungsweite nennt man Amplitude. Ihre Größe bestimmt die Lautstärke. Ein Tinitus ist auch ein Ton.

Ein Klang dagegen ist eine Summe von Sinustönen, die als Partialtöne zu einem Ganzen verschmelzen. Soll also heißen, dass die Kurve eines Klanges nicht immer gleich ist, aber es gibt ein sich immer wiederholendes Muster, ist also periodisch. Ein Klang wird auch als "natürlicher Ton" bezeichnet und ist das Ergebnis einer Instruments oder der meschlichen Stimme.

Außer dem gibt es auch noch das Geräusch - hier kann man auf der Oszillogramm-Kurve absolut kein Muster entdecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?