Wie macht man Tomatensuppe selber?

6 Antworten

Eine Tomatensuppe von Omas Kochbuch: 500g Tomaten,3/4 L Wasser,1/2 Zwiebel,40gr Magarine,2 Esslöffel Mehl,Zucker,Paprika,50gr Weißbrot, Schnittlauch. Zubereitung:  Die gewaschenen Tomaten zerschneiden, in siedenden Wasser unter Zugabe von Salz sowie der Zwiebel weich kochen und durchschlagen. Die Hälfte der Margarine erhitzen und das Mehl darin lichtgelb schwitzen, die Tomatenbrühe auffüllen und gut durchkochen lassen.  Mit Salz ,Zucker und Paprika abschmecken. In der restlichen Margarine das in Würfelchen  geschnittene Weißbrot rösten. Erst bei Tisch Weißbrotwürfel und Schnittlauch zugeben.

Ich kenne eigentlich nur hausgemachte Tomatensuppe. Rezepte dafür gibt es ja im Internet genug, z.B. hier:

http://www.chefkoch.de/suche.php?suche=tomatensuppe&wo=0

Nach Deinem Rezept wird die Tomatensuppe schon ein wenig sehr dünn - eine rote Wasserpfütze :-(. Du brauchst sicher auch Tomatenmark dazu, und ein wenig Rinderbouillon, Gemüsebrühe oder Knorr Aromat für den Geschmack gehört da schon rein. Ich würde sie auf alle Fälle zum Schluss mit Sahne oder Creme fraiche verfeinern.

hab noch passierte Tomaten und Tomatenmark gefunden Konsistenz und geschmack war ganz gut :) danke für die hilfreiche Antwort

0

Ich hole mir immer Inspiration bei der Seite Chefkoch. De.
Nach Bewertungen sortieren und die ersten fünf Plätze schaue ich mir an.
Sind ein paar echt leckere Gerichte so entstanden.
Bei der Tomatensuppe ist die afrikanische mein Favorit.

Tomatensauce nur mit Tomaten, Zwiebeln und Gewuerzen?

Hi an alle Koeche unter euch!

Ich habe ganz viele Tomaten da, aber leider kein Tomatenmark. Wie kann ich damit eine schoene Sauce fuer Nudeln machen? Habe auch noch Zwiebeln, Basilikum, Pfeffer, Rosmarin....

...zur Frage

Raclette, welche Zutaten kann ich heute noch zum kochen verwenden

Wir haben gestern Raclette gegessen und haben heute noch geschnittene Pilze, Zwiebeln, Tomaten, Speckwürfel, gekochte Kartoffeln und Mais übrig, ach ja und Käse. Welche Zutaten darf man nocheinmal verwenden? Meine Freundin meinte, dass Zwiebeln nicht mehr benutzt werden dürfen? Was kann man aus den Zutaten heute noch kochen? Aber bittekein Raclette, davon habe ich genug :-)

...zur Frage

Suche (jetzt im Winter) "sonnengereifte" Tomaten für Tomatensuppe

Hallo, ich möchte eine tolle Tomatensuppe selber herstellen und benötige dazu sonnengereifte Tomaten.

Nun ist es um diese Jahreszeit sehr schwierig welche zu bekommen. Kann mir jemand einen Tipp geben, was die Beste Alternative wäre? Ich denke an irgendein Dosenprodukt oder ähnliches.

Was verwenden die Top-Köche unter Euch?

...zur Frage

Welche Tomatensorte für eine Tomatensuppe jetzt im Monat Mai?

Hi, soll für meine Familie am WE eine leckere Tomatensuppe kochen. Hab auch schon ein gutes Rezept. Jetzt steht da man soll vollreife Tomaten nehmen. Welche sind aktuell am ehesten geeignet. Und wo bekomme Ich sie am besten (welcher bekannte Supermarkt, oder Ähnliches?) Würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen. Vielen Dank im Voraus LG

...zur Frage

Tomatensuppe - Wie bekomme ich die Kerne heraus?

Wie bekomme ich die Kerne und kleiner stücke des inneren der Tomate aus der Tomatensuppe heraus? Mit dem Pürierstab alleine wird das bei mir leider nichts...

...zur Frage

Frage zu Rezept: Frikadellen

Hallo, ich bin Kochanfänger und wollte morgen Frikadellen machen. Ich hab das damals schon gemacht und sie sind mir damals recht gut gelungen, da ich aber morgen zu Sylvester Gäste habe, möchte ich nichts falsch machen... Deshalb schreibe ich einfach mal, was ich vorhabe... Kritik und Verbesserungsvorschläge erwünscht, wenn euch auffällt, dass ich etwas möglicherweise falsch mache...

  • Schritt 1: Schüssel nehmen, Hackfleisch abwaschen, rein damit
  • Schritt 2: Ein Ei und ein zerbröseltes trockenes Brötchen in die Schüssel geben, salzen und pfeffern... Eventuell ein bisschen Senf dazu...
  • Schritt 3: Knohblauch und Zwiebeln in der Pfanne anbraten (nicht zu große Hitze)
  • Schritt 4: Knohblauch und Zwiebeln in die Schüssel geben und Frikadellen formen
  • Schritt 5: Frikadellen von beiden Seiten anbraten, bis sie durch sind

Einige Fragen:

  1. Wie viel Salz muss ich reingeben?
  2. Einer meiner jüngeren Gäste HASST Zwiebeln. Da ich das Aroma aber wichtig finde, habe ich daran gedacht, dass ich die Zwiebeln eventuell pürieren könnte und heimlich in den Fleischteig geben könnte... dann merkt mein Gast bestimmt nichts... Würde das so funktionieren? (Dann müsste ich die Zwiebeln nicht in der Pfanne anbraten)
  3. Sollte ich die Frikadellen vor dem Braten mit Paniermehl bestreuen?! :D
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?