Tollwut-Impfung nach Zahnwechsel?

4 Antworten

Befrage deinen Tierarzt mit welchem Impfstoff er impft. Dann schaust du auf den Herstellerseiten welche Intervalle und Zeiten dort angegeben sind. Die meisten Tollwutimpfstoffe sind inzwischen direkt für drei Jahre gültig und werden mit der 12. Lebenswoche geimpft. 

Es gibt zum impfen gefühlte 100 verschiedene Meinungen. Selbst unter Tierärzten wird es unterschiedlich gehandhabt. Am Ende entscheidest aber du als Besitzer wann und wogegen du deinen Hund impfen lässt. Da wird dir nur helfen selbst ein wenig zu recherchieren und/oder einen Tierarzt deines Vertrauens zu fragen. 

Erste erste Tollwut Impfung sollte mit 12 Wochen erfolgen, die zweite mit 16 Wochen. Dann hast du 3 Jahre Ruhe.

Warst du nie mit deinem Welpen beim Arzt? Wo du ihn bekommst hast? Oder die Züchter informieren dich da ebenso. 

Natürlich. Hat auch die ersten Impfungen bekommen, außer Tollwut. Das wäre am 19.Oktober gewesen mit 17 Wochen, aber die Hundeschule meinte wir sollen Tollwut wenn wir nirgendwo verreisen erst nach dem Zahnwechsel impfen lassen.

0
@lebendingxx

Wir haben ihn mit 10 Wochen geholt. Da hatte er 2 Impfungen und mit 12 Wochen hat er dann eine Kombiimpfung gegen die "Kinderkrankheiten" laut Tierärztin bekommen und am 19.Oktober wäre halt Tollwut fällig gewesen. Weiß nun aber nicht ob das irgendwie schlimm ist, weil ich wegen der Hundeschule irritiert bin und er eben schon Zähnchen verloren hat.

Die Züchter meinten ebenfalls er soll mit 12 Wochen nochmal geimpft werden und dann ist erst mal Ruhe für ein Jahr. 

0
@lebendingxx

Da ist sehr merkwürdig. Ne gute Hundeschule verlangt eigentlich einen Grundimmunisierten Hund. Und dazu gehört auch die Tollwut Impfung. 

Sorry davon habe ich noch nie gehört. 

0

Es gibt keine Studie, man findet nur in Foren irgendwelche Einträge von Laien. Und scheinbar steckt da was anderes dahinter, das habe ich auf einer Tierarztseite gefunden:

Der neueste Brüller zu diesem Thema ist der züchterische Ratschlag, Hunde der von persistierenden Milcheckzähnen betroffenen Rassen erst nach dem Zahnwechsel gegen Tollwut impfen zu lassen. Damit wird angedeutet oder auch offen behauptet, dass nicht etwa züchterische Fehlleistung, sondern die Tollwut-Impfung für einem abnorm verlaufenden Zahnwechsel verantwortlich sein soll. Diejenigen Leserinnen und Leser, die mit logischem Denkvermögen ausgestattet sind, werden es schon ahnen: Es gibt natürlich nicht den geringsten wissenschaftlichen Beleg für diesen Unsinn!
http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19131

Soll ich meine Katze gegen Tollwut impfen lassen?

Meine Katze ist die meiste Zeit im Haus nur ab und zumal kurz auf der Terrasse. Ist da eine Impfung überhaupt notwendig?

...zur Frage

Impfung gegen Tollwut nicht eingehalten

Hallo, am 20.02.2014 wurde ich gegen Tollwut (HDC) inaktiviert das erste mal geimpft. Nun bin ich aufgrund eines Missgeschickes knappe 3 Wochen zu spät dran. Der Impfzyklus ist ja eigentlich 0-7-21. Muss ich jetzt mit der Grundimmunisierung wieder von vorne beginnen wenn ich am Donnerstag direkt zum Arzt gehe und mich das zweite mal impfen lasse? In dem Beipackzettel steht leider nichts. Vielen Dank im Voraus. Mfg

...zur Frage

2. Tollwutimpfung beim Welpen

Mein Welpe ist jetzt im Alter von 16 Wochen (02.03.) erstmals gegen Tollwut geimpft worden. Nach Aussage des Tierarztes soll er nach 4 Wochen nochmals geimpft werden (Termin ist jetzt vorgesehen für den 07.04.) mit der Begründung, dass vorsichtshalber nochmals geimpft werden muss, weil es schon Fälle gegeben hat, wo sich bei den Welpen bei nur einmaliger Tollwutimpfung keine Antikörper gebildet haben sollen.

Ich frage mich nun, ob denn nicht eine Tollwutimpfung, die ja sowieso in einem Jahr wieder aufgefrischt werden muss, ausreichen würde. Ich habe Sorge, dass die zweite Impfung meinem Tier sogar schaden könnte.

...zur Frage

Welpe wurde vom ta versehendlich doppelt geimpft...wie schlimm ist es für den hund?

Hallo, Ich habe seit 4 Wochen eine 5 Monate alte Hündin aus Taiwan.... Da die Einreise in die EU ziemlich streng ist wurde sie in Taiwan komplett geimpft, gechipt ud kastriert... Gestern wollte ich sie beim Tierarzt vorstellen und kurz checken lassen ob alles in Ordnung ist, hab alle Papiere mitgebracht und der Ärztin auch mitgeteilt, dass sie im Moment einen Zahn nach dem anderen ausspuckt... Sie hat sie kurz untersucht, sich die Papiere ua den medical treatment record angeschaut und meinte sie müsse geimpft werden, da nur Tollwut im Pass stünde.... Das kam mir zwar komisch vor doch leider vertraute ich ihr.... Jetzt habe ich mir alles selber durchgelesen und festgestellt, sie wurde am 25.01. am 10.02. am 24.02. und am 01.03. komplett durchgeimpf(8-way shot QUANTUM DOG DA2PPVL+CV), entwurmt, getestet etc..... Die nächste Impfung sollte erst 01.03.2017 stattfinden..!!! Zudem hab ich gelesen, dass man welpen während des Zahnwechsel gar nicht impfen soll...!!! Jetzt hat sie am 18.05. nochmal DHPPI + L4 VERSICAN plus erhalten ud soll am 19.06. nach geimpft werden..... Frage: wie schlimm ist die doppelimpfung für den Welpen und wie soll ich mich der Tierärztin gegenüber verhalten...??? Immerhin musste ich fùr diesen groben Fehler auch noch 107,85€ bezahlen LG, Malou

...zur Frage

Tollwutimpfung trotz Erkältung?

Hallo zusammen,

Ich habe derzeit eine Erkältung (recht stark, gestern noch mit Fieber).
Ich habe am Freitag einen Impftermin für die Tollwut Impfung (aufgrund einer Reise nach Malaysia in 4 Wochen).
Ich sollte also schon hin, da die Impfung 3 mal geimpft werden muss und das innerhalb 3 Wochen.
Was sagt ihr? Kann ich mit der Erkältung am Freitag zum impfen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?