Tollwut Impfung - wann muss ich auffrischen?

2 Antworten

I Thailand habe ich mich nach einem Hundebiss Tollwut Impfen lassen.Ich habe ein Kuenstliches Hueftgelenk und da traten nach der 3 Impfung erhebliche Schmerzen auf,gekoppelt mit starkem Bluterguss am ganzen Oberschenkel,verbunden mit erheblichen Schmerzen.Im Krankenhaus bekam ich als Gegenmedikament,Entzuendungshemmer und Allergietabletten.

Impfung

Bei unklarem oder nicht vorhandenem Impfschutz muss unverzüglich (Stunden!) nach dem fraglichen Viruskontakt (Biss, blutiger Kratzer oder Kontakt mit den Schleimhäuten) eine aktive und passive Immunisierung erfolgen! Diese besteht aus fünf aktiven Impfungen innerhalb von 28 Tagen. Je nach Schwere der Verletzung ist neben der aktiven Impfung auch eine passive Impfung in den Arm und in das Wundgebiet notwendig. Dieses Immunglobulin ist teuer in der Herstellung und nicht überall vorrätig. Es sollten von der WHO lizensierte humane und equine Immunglobuline zum Einsatz kommen.

Bei bestehendem Impfschutz kann auf die passive Impfung (Immunglobuline) verzichtet werden, die erneute aktive Impfung am ersten und dritten Tag ist jedoch trotzdem notwendig. 

Eine Tollwutimpfung sollte bei beruflicher Exposition (Förster, Jäger, Tierarzt) und bei Reisen in Risikogebiete z.B. China, Indien, Thailand, Vietnam, Bali, Nepal, Bangladesch oder Pakistan erwogen werden; s. aktuelle Länderinfos >> Ihr Reiseziel

Bei entsprechender Exposition (Trekking, Fahrrad- oder Motorradtouren, Höhlenwanderungen, Tierschutz, besonders Kinder) sollte eine Tollwutimpfung vor Abreise erfolgen. Im Rahmen des Pauschaltourismus (Hotelanlage) kann auf eine Tollwutimpfung eventuell verzichtet werden.  Für einen nahezu 100%igen Schutz ist eine dreimalige Impfung innerhalb 4 Wochen, sowie Auffrischung zunächst nach einem Jahr, dann nach drei bis fünf Jahren notwendig.

Ungekühlter Impfstoff überlebbar?

Ich bin für 6 Monate als Backpacker ins Ausland und war davor für die Tollwut Impfung beim Arzt. Dazu braucht man 3 Sitzungen - 2 habe ich in Deutschland geschafft , die dritte auf Grund einer Erkältung nicht mehr. Der Arzt hat mir den Impfstoff dann mitgegeben und gemeint, dass ich das auch selber machen kann.jetzt sitze ich hier seit einer Woche auf Bali, der Impfstoff die ganze Zeit ungekühlt , und meine Freundin soll mich impfen . Wird der Impfstoff nicht schlecht ? Ist es gefährlich die Impfung selber durchzuführen und mit einem ungekühlten Impfstoff?

...zur Frage

Welpe ohne Tollwut Impfung?

Hallo, mein welpe hat noch keine Tollwut Impfung kann er mit anderen hund spielen die schon älter sind ?

...zur Frage

Letzte Impfungen vor 9 Jahren. Trotzdem schon auffrischen?

Hallo zusammen,

ich habe heute gemeinsam mit meiner Freundin einen Arzttermin zwecks Auffrischung der Impfungen. Ihre sind schon über 10 Jahre her ... jetzt habe ich aber in meinem Impfpass gesehen, dass die letzten Impfungen bzw. Auffrischungen alle 2005 waren. Von daher hätte ich ja eigentlich noch 1 Jahr Zeit, oder? Soll ich trotzdem schon auffrischen lassen?

...zur Frage

Influenzaimpfung vor Turnier?

Hallo, ich habe mich kurzfristig dazu entschloss in 3-4 Wochen ein Turnier mitzureiten, jedoch braucht das Pferd dafür die Influenzaimpfung. Da es unser erstes Turnier ist, hat sie die Influenzaimpfung noch nicht. Die Grundimmunisierung dauert laut der FN zwischen 6 und 9 Monaten, da drei Impfungen erforderlich sind.

    1. Impfung: im Alter von 6 Monaten

    2. Impfung: 6-8 Wochen nach 1. Impfung

    3. Impfung: 5-7 Monate nach 2. Impfung*

http://www.pferd-aktuell.de/veterinaermedizin/impfung/impfung

Kann ich bei den Turnier dann trotzdem schon mitreiten, wenn der TA wenigstens die 1. Impfung schon gespritzt hat oder muss die Grundimmunisierung schon vollständig vorhanden sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?