tolino shine oder kindle fire besser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kindle Fire ist KEIN Ebook-Reader. Kindle Fire ist ein Tablet.
Du kannst damit auch eBooks lesen, aber NICHT so komfortabel und augenschonend wie mit einem richtigen Ebook-Reader.
Richtige Ebook-Reader (z.B. Tolino, Kobo, Pocketbook oder Kindle Paperwhite) sind spezialisiert auf das Lesen von eBooks. Sie haben ein E-Ink Display, auf dem man augenschonend eBooks lesen kann, ohne dass es spiegelt oder reflektiert - sogar in der prallen Sonne. Sie sind leichter und handlicher als ein Tablet und sie verbrauchen kaum Strom, eine Akkuladung hält wochenlang, auch wenn man jeden Tag mehrere Stunden liest. 

Tolino hat gegenüber den Kindle Readern den großen Vorteil, dass es ein unabhängiger Ebook-Reader ist, also ohne Shop-Bindung :-)
Beim Tolino kann man die Ebooks, die man lesen möchte, in beliebigen Shops kaufen z.B: Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, und viele viele mehr … (nur nicht Amazon) und man kann mit Tolino die Onleihe der Stadtbibliotheken direkt nutzen, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat. (Ein Bibliotheksausweis ist für Kinder und Jugendliche normalerweise kostenlos :-)

Kindle dagegen ist nur ein spezieller Ebook-Reader für Kindle eBooks von Amazon. Außer Amazon kann Kindle NICHTS :-(
Deshalb ist Kindle nur für absolute Amazon-Fans geeignet, die ihre eBooks für IMMER nur bei Amazon kaufen wollen.

Hier aus meiner Sicht die Nachteile der Kindle Reader gegenüber den unabhängigegn Ebook-Readern Tolino, Kobo, Pocketbook, Sony, Trekstor:
▼ Shop-Bindung an Amazon
▼ Format-Beschränkung: - Kindle kann nur Kindle eBooks von Amazon lesen - Kindle kann das handelsübliche Ebook-Format "ePub" NICHT lesen
▼ Kindle kann die Onleihe der Stadtbibliotheken, also eBooks kostenlos ausleihen, NICHT nutzen
▼ Kindle ist NICHT kompatibel mit anderen Ebook-Reader – Marken
▼ Wenn ein Kindle-Besitzer sich mal einen Ebook-Reader einer anderen Marke anschafft, dann kann er seine eigenen eBooks nicht mehr lesen - weil das Kindle-Format nur von Kindle-Readern gelesen werden kann :-(
▼ Amazon spioniert das Leseverhalten der Kindle-Nutzer aus
▼ Für Kindle-Besitzer gibt's nicht die Möglichkeit, den Shop zu wechseln, wenn sie mit den Geschäfts-Methoden von Amazon nicht mehr zufrieden sind:-(
▼ Falls Amazon mal den Bach runtergehen sollte, ist's aus mit Kindle, dann gibt's keine Kindle eBooks mehr :-(

Hier die Vorteile der unabhängigen Ebook-Reader (Tolino, Pocketbook, Kobo) gegenüber Kindle: Man kann ...
● eBooks im handelsüblichen ePub-Format lesen
● den Shop für die eBooks beliebig auswählen (z.B. Thalia, Weltbild, Hugendubel, ebook.de, ... nur nicht Amazon!)
● die Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) nutzen, also eBooks kostenlos ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat.
● auch mit anderen Ebook-Reader - Marken die selben eBooks lesen
● den Ebook-Shop jederzeit wechseln, wenn man nicht mehr zufrieden ist (alle außer Amazon!)
● lesen ohne ausspioniert zu werden.
Nur Kindle eBooks von Amazon, die kann man mit Tolino, Pocketbook, Kobo NICHT lesen, denn Kindle eBooks können - wegen dem speziellen Amazon-Format - nur von Kindle gelesen werden.

Und noch zu deiner Frage "Kosten die Bücher was"?
Ja natürlich, wovon sollten die Autoren sonst leben, wenn man die Bücher alle einfach so kostenlos runterladen könnte!  Ebooks kosten durchschnittlich ca. 1 € weniger als die Taschenbuchausgabe.
Es gibt aber Ausnahmen:
♦ Es gibt Tausende kostenlose eBooks legal zum Runterladen, aber das sind eher ältere Bücher oder Bücher von unbekannten Autoren - keine aktuellen Bestseller oder so
♦ In der Onleihe der Stadtbibliotheken (onleihe.net) kann man kostenlos eBooks ausleihen, wenn man einen Bibliotheksausweis hat. Aber das geht  NICHT mit Kindle, weil kindle nur Amazon kann!

Wenn man nicht alle eBooks KAUFT, sondern auch die Onleihe nutzt oder auch kostenlose eBooks liest, dann kann man so viel Geld sparen, dass man den Preis für einen guten Tolino schnell wieder raus hat :-)

Noch Fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Kindle Fire bist du mit dem Amazon Shop verheiratet. Mit dem Tolino bist du frei auf dem Markt, auch kannst du mit dem Tolino kostenlos Bücher aus der öffentlichen Bibliothek ausleihen, was mit dem Kindle nicht geht.

Beide Geräte geben sich qualitativ nichts, aber ich würde immer den Tolino wählen, dann bin ich frei...., auch Bücher wo der Autor schon länger als 70 Jahre verstorben ist kann man damit kostenlos aus dem Netz laden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rubezahl2000 22.11.2015, 16:03

Kann es sein, dass du Kindle Fire mit Kindle Paperwhite verwechselt hast?

0
Ursusmaritimus 22.11.2015, 17:54
@Rubezahl2000

Jepp, aber da im Text vom Reader gesprochen wird dürfte die Aussage stehenbleiben. Deine ist trotzdem komplett und ausführlich.

0

Was möchtest Du wissen?