Toleranzentwicklung bei Medikamenten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dies hängt primär von dem Medikament und der Medikamentengruppe ab. Ich habe unten gelesen, dass dein Arzt dir das Medikament gegen Angstzustände verschrieben hat. Desshalb gehe ich davon aus, dass es sich um Benzodiazepine handelt.

Damit Benzodiazepine wirken wie bei der ersten Einnahme musste den Gebrauch für mehrere Monate unterbrechen. Dies ist das gefährliche an Benzodiazepinen und einer der Gründe, warum sie so stark psychisch Abhängig machen. Mann rennt dem ersten Mal hinterher. Damit dieses erreicht wird muss man die Dosis massiv steigern, was wiederum schneller süchtig macht.

Der angstlösende Effekt sollte nach 2 Wochen jedoch nicht vorbei sein. Zuerst empfindet man einfach keine tiefgehende Entspannung mehr und die schlafanstossende Wirkung lässt nach. Eine Toleranz gegen Angst wird eigentlich erst nach mehreren Wochen aufgebaut.

Grundsätzlich sind Benzodiazepine nicht für eine Dauermedikation bei Angststörungen geeignet, da sie wie bereits erwähnt abhängig machen und sich eine Toleranz aufbaut. Gegen Angststörungen ansich werden längerfristig vor allem Antidepressiva der SS(N)RI-Klasse wie z.B. Sertralin, Citalopram, Venlafaxin, Paroxetin etc. verschrieben (http://deprimed.de/ssri-ssnri-sndri-nari/). Antidepressiva wirken gegen Ängste ironischerweise besser als gegen Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bezeichnest Du als 'Toleranz' ?

Geht es darum, das ein Medikament nach einer gewissen Einnahmedauer nicht mehr wirkt ?
Das wäre dann aber eher eine Art Sucht- oder Gewöhnungseffekt.

Wenn es aber z.B. bei Antibiotika zur Entwicklung von resistenten Keinem kommt, dann bleibt die Resistenz ein Leben lang erhalten.

So wie wenn Du - bei vielen Krankheiten - nur einmal geimpft wirst, und dann Dein Leben lang immun bist ...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Killerchris1993
26.09.2016, 12:18

Mein Arzt hat mir ein Medikament gegen Angstzustände verschrieben, es hat 2 Wochen Super geholfen aber jetzt merke ich kaum noch was. Deshalb habe ich Überlegt es ein paar Wochen nicht mehr zu nehmen, weil ich gehofft habe das die Wirkung dann wieder so stark ist wie am Anfang

0

Was möchtest Du wissen?