Toleranz - eine geistige Leistung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für mich bedeutet Toleranz, dass ich jemandes Ansicht stehen lasse, die nicht die meine ist. Das gilt auch für seine weltanschauung, seinen Glauben und sein politisches Gedankengut.

Die Toleranz, geht jedoch nur soweit, das das andere Gedankengut niemanden schädigt, beleidigt und verletzt und keine Kriminellen Aspekte verherrlicht.

Wenn also mein Partner zum Beispiel eine andere Frau liebt, dann kann ich das tolerieren, auch wenn ich selbst ihm treu bin.

Wenn er mich aber anlügt und sagt ich bin die einzige, obwohl es nicht stimmt, würde das in meiner Partnerschaft Konsequenzen nach sich ziehen.

Politisch gesehen: Wenn jemand stolz ist Deutscher zu sein geht das für mich okay. Fängt er aber an Ausländer und Juden zu denunzieren, ist es ein absolutes NOGO.

Religiös gesehen darf jeder glauben, was er will. Fängt er aber an aus seinem Glaubensempfinden Menschen zu verachten oder zu töten oder gar anders gläubigen mit der Hölle zu drohen, hört für mich jedes Verständnis auf.

Mit solchen Menschen möchte ich nichts zu tun haben. Denn ich muss mein eigenes Herz schützen um ein freies Leben führen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toleranz bedeutet etwas zu ertragen/erdulden und meint eine Meinung, Lebenseinstellung oder jemand gelten, bestehen zu lassen, aber nicht zwingend das gut zu heißen oder zu übernehmen.

Zum Beispiel ist es falsche Toleranz wenn ein Bekannter zu Besuch ist und total stinkt und ich aus Toleranz ihn nicht darauf hinweise oder deswegen anfange zu stinken, Toleranz ist wenn ich ihn deswegen nicht abwerte oder verstoße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Toleranz" leitet sich aus dem lateinischen "tolerare" ab und dies heißt "erdulden" oder "ertragen", hat also einen eher negativen Kontext.

Als "tolerant" bezeichnen wir die Menschen, die eine (andere) Überzeugung, Handlungsweise oder Sitte gelten oder gewähren lassen. (Quelle: Wikipedia)

Dies gilt sicher nicht für kriminelle Handlungen, Terror oder allgemein gesagt für Äußerungen oder Taten, die den geltenden Gesetzen zuwiderhandeln. Man kann einen anderen Glauben, eine andere Überzeugung tolerieren, das heißt aber nicht zwingend, dass ich sie auch akzeptieren muss.

Toleranz hat auch etwas mit freier Meinungsäußerung zu tun. Man kann den Vergleich eines Staatschefs mit einem Ziegenficker als Satire, Blödsinn oder Beleidigung ansehen, also diese Meinung tolerieren. Aber Toleranz muss gegenseitig sein, auch eine Kritik muss toleriert werden.

Wie gesagt: Das gilt nicht für Meinungen, die strafbar sind. Zu Recht darf ich nicht behaupten, dass ein Holocaust nie statt gefunden hat. Gerade im Internet verstecken sich solche Täter (!) in der Anonymität (oder auch nicht) und behaupten, Ihre Meinung bzw. Meinungsäußerung sei durch das GG gesichert. Strafbare Handlungen werden jedoch eben nicht toleriert - und das ist auch gut so.

Schwierig wird es, wenn extrem radikale Ansichten gerade noch so durchgehen als "Meinung", die toleriert werden müssen. "Alle Ausländer raus!" oder "Alle Deutschen sind Nazis!". Ja, auch Dummheit kann toleriert werden.

Für mich gehören Toleranz und Diskussion zum gleichen Kern, aber ich gebe zu, dass man mit dummen Menschen nicht diskutieren kann. Sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich mit Erfahrung. :)

Toleranz: so weit es geht, ja. Akzeptanz: nur soweit es meinem Weltbild entspricht - und das kann ja bisweilen falsch oder unvollständig sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die will einfach wissen, ob jemand blöd und tolerant sein kann, was nicht möglich ist, da du es verstehen musst um tolerant zu sein. In anderen Worten... Intelligenz muss vorhanden sein (geistige Leistung = Intelligenz), damit Toleranz vorhanden sein kann (andere Auffassung achten und dulden).

Wenn du "blöd" bist und dir jemand sagt "die Meinung/Auffassung anderer muss akzeptiert werden", dann wird der "Blöde" selbst bei Mord sagen "wenn er denkt es ist in Ordnung, dann akzeptiere ich das". Ist jetzt ein heftiges Beispiel aber das sollte mehr als verständlich sein. Du musst die Grenze kennen, was bei vielen nicht der Fall ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toleranz ist, etwas zu erdulden, ohne dem zuzustimmen oder es direkt gut zu finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Toleranz ist eher eine moralische "Leistung" - dort wo es einem schwer fällt.
Unrecht ist nie tolerierbar - soweit es andere betrifft.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Toleranz" ist eine geistige Haltung, die "Lauwarm"  bedeutet (Offb.3,15-16).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?